Warum bleibt man Dumm?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Na weil man Fragen stellt, man etwas dazu lernt und man sich so weiterbildet. Es müssen aber nützliche Frage sein die der Person weiter helfen und sie sich entwickeln kann. Also zum Beispiel: Wie viel Prozent Wasser hat der gesamte Körper in sich? Das ist ne schlau Frage und man recherchiert und die sagen dann zum Beispiel (diese Antwort kann falsch sein) 70-80%.

Nicht nur Fragen stellen sollte man tun sondern auch Lesen, Bücher oder Zeitungen. Und auf Youtube zum Beispiel "Geschichte des 2ten Weltkrieges (Doku)" schauen, aber auch anderes machen. Sport machen ist auch ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und genügend Schlaf auch, den im Schlaf werden im Gehirn unnötige Infos gelöscht und wichtige entweder im Langzeitgedächnis gespeichert wie zum Beispiel dein Geburtstag (das vergisst man einfach nie) oder das geht ins Kurzzeitgedächnis und bleibt dort je nach dem 1-4 oder 5 Monaten drinnen.

Hallo Kevin sei Herzlich Willkommen. Frage ruhig es kann dich nicht dümmer machen.

Unentwegte 10.08.2017, 10:47

Auch wieder wahr, lach :)))

4

Manche bleiben sogar dumm obwohl sie Fragen stellen.

Das liegt dann daran, dass sie die Antworten nicht verstehen.

almmichel 10.08.2017, 11:21

Ja, leider ist das so.

2

Bist du schon wieder allein zu Haus Kevin?

Beweise deine Vermutung.

Und um gescheit zu werden, stellst du jetzt hier diese Frage, Kevin?

Und das ist auch noch Deine 1. Frage hier? Och Kevin! :))

Neugier und Fragen stellen (hinterfragen) gehören zum Lernen. Kinder lernen deshalb schnell.

dummheit ist mangelnde intelligenz. und die intelligenz bleibt im laufe des lebens gleich

Ach Kevin...

Dumm ist der, der dummes tut.

Siehe hier

Weil so dein Wissen nicht weiter aufgeforstet wird:

Was möchtest Du wissen?