Warum bleibt angeblich die Kohlensäure in einer offenen Sektflasche enthalten,wenn man eine Gabel reinsteckt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hab das auch schon gehört und ausprobiert, es hat aber nicht funktioniert. In einer Fernsehsendung hat sogar mal ein Physik-Professor dieses angebebliche Phänomen als wissenschaftlich physikalisch als nicht haltbar entkräftet. Also lieber die Sektflasche ganz austrinken ;-)

Ist ein Märchen, die bleibt nicht drin. der Verschluß muß abdichten, sonst geht die Kohklensäure schnell raus.

Da Metall ein guter Wärme-, oder hier eben ein guter Kälteleiter ist, entsteht über dem Sekt in der Flasche ein Kältesee. Dieser soll das Entweichen der Kohlensäure verhindern (Flasche im Kühlschrank vorausgesetzt). So die Theorie. In der Praxis klappt das Ganze leider nicht.

Auch deshalb weil Kälte sinkt und nicht steigt. ;-)

0

ist eine alte Regel, aber funktioniert nicht, mit Gabel oder Kaffeelöffel hält die Kohlensäure genau solange, wie ohne Gabel oder Löffel

In der Frage war die Antwort schon drin = angeblich. Das "Phänomen" konnte bisher noch nicht bewiesen werden.

Hallo, also ich habe gehört das die Gabel auch den Sekt berühren soll, sonst klappt es nicht!

es ist eine nichtfunktionierende Methode, also Blödsinn. Entweder man nimmt Flaschenverschlüsse aus Edelstahl oder man benutzt einen Pumpverschluß, mit dem man die Luft in der Flasche raussaugen kann

Pumpverschluß zieht die Kohlensäure noch schneller ab, also einen dichten Verschluß drauf.

0

bleibt sie echt drinn ?Noch nie ausprobiert.

ich bastel immer eine Mütze aus Alufolie.(für die Flasche)

0

Naja, natürlich bleibt die Gabel nur so lange drin, bis man sie wieder heraus nimmt.

0

Was möchtest Du wissen?