7 Antworten

Hab davon gehört das es bei einigen Menschen sogar Kopfschmerzen verursacht wenn die Körpergase von Gemüse im Magen aufsteigen! Du bist wohl einfach nicht der Gemüsetyp! Andere haben dasselbe Problem mit Milch! Andere mit Fleisch! Ist halt unterschiedlich!

Welche Nahrungsmittel können Blähungen verursachen? Blähungen können viele Ursachen haben, so gibt es verschiedene Nahrungsmittel, die zu Blähungen führen. Auslöser können zum Beispiel Bohnen oder Kohl sein, aber auch Milch oder kohlensäurehaltige Getränke kommen als Ursachen in Frage.

Blähende feste Nahrungsmittel sind beispielsweise Bohnen, Erbsen, Linsen, Kohl (Weißkohl, Wirsing), Lauch und Zwiebeln. Der Verzehr von zu viel Weißbrot und Kuchen kann bei empfindlichen Personen ebenfalls zu Beschwerden führen. Isst man beispielsweise große Mengen eines Bohneneintopfs, so können zu viele der blähenden Nahrungsbestandteile in den Dickdarm gelangen. Für bestimmte Darmbakterien sind diese ein guter Nährboden, um sich stark zu vermehren. Zersetzen sie dann den Darminhalt, entstehen große Mengen gasförmiger Spaltprodukte. Diese Gase blähen den Darm auf. Gemeinsam mit den nicht mehr vom Körper verwertbaren Stoffen werden die Gase zum Darmausgang geschoben und entweichen dort.

Um blähende Speisen verträglicher zu machen, können diese beispielsweise mit Anis, Fenchel, Kümmel, Koriander oder Kardamom gewürzt werden. (hab ich auf einer Docca-Seite gefunden)

iss Brot dazu, setzt die Gährung herab

kann verschieden Ursachen haben ... z.B. zu wenig gekaut, zu wenig Bewegung, zu wenig (alkoholfreie) Flüssigkeit über den Tag verteilt getrunken, schwache Darmaktivität, gestörte Darmflora, Nahrungsmittelunverträglichkeit etc. ...meide mal 'ne Zeit lang Pilze, Paprikaschoten & Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen, Bohnen, trink 2 Liter Wasser ohne Kohlensäure am Tag, geh 'ne halbe Stunde am Tag zügig spazieren und kau die Sachen mind. 30 mal bevor Du sie runterschluckst. Wenn Du dann immer noch Blähungen hast, mal 'nen unverbindlichen Arztbesuch anpeilen ...

Du mußt darauf achten, genügend gutes Fettt dazu zu essen.

Habe ich an mir selbst beobachtet und am Kleinkind, welch verheerende Wirkungen der Fettmangel hat.

Liegt die Möhre in der Grube, drückt sie schon mal auf die Tube....

jede linse eine binse, jedes böhnchen ein tönchen.

Was möchtest Du wissen?