Warum bin ich von "unsicheren" Männern so genervt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest ein offenes Ohr und etwas mehr Verständnis für deinen Kumpel haben! 

Für manche Menschen ist es nunmal nicht so leicht, einfach zu tun und sagen, was sie wollen. Das mag einem tatsächlich seltsam vorkommen. Vor allem weil es ja ganz offensichtlich auf Dauer ziemlich ungesund ist, die eigenen Bedürfnisse immer hintenanzustellen. Aber es gibt ziemlich viele Menschen, die trotzdem nicht in der Lage sind, sich durchzusetzen oder selbst die einfachsten Entscheidungen zu treffen. Und das liegt nicht daran, dass diese Menschen dumm, naiv oder einfach "zu nett" sind, sondern daran, dass sie im Falle eines Fehlers oder einer falschen Entscheidung einen Konflikt fürchten, den sie aufgrund ihres mangelnden Selbstbewusstseins nicht gewinnen können. Deshalb gehen sie jeder potenziellen Konfliktsituation lieber aus dem Weg oder überlegen tausendmal hin und her, bevor sie sich für etwas entscheiden. 

Das Selbstbewusstsein ist etwas sehr Empfindliches. Um sich entwickeln zu können, bedarf es einem gewissen Maß an Offenheit, Freiheit und Toleranz. Wer aber von seinem Umfeld her nichts als eine Atmosphäre der Ignoranz, Intoleranz und Respektlosigkeit kennt, wird große Schwierigkeiten haben, ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln, auf das er sich in Konfliktsituationen berufen kann. 

Es ist nicht so, dass dein Kumpel keine Meinung hätte – er hat nur Angst, diese zu vertreten, weil er es in irgendeiner Weise gewohnt ist, dafür mit Respektlosigkeit und Ärger bestraft zu werden. 

Du kannst ihm helfen, indem du dich als vertrauenswürdiger und verständnisvoller Ansprechpartner zur Verfügung stellst und dich mal mit ihm zusammensetzt und fragst, wie er sich so fühlt. Erzähle von deinen Beobachtungen. Vielleicht kann er dir erzählen, woher er jene Ängste hat und was ihn an anderen Menschen verunsichert. Möglicherweise hat er das Gefühl, bereits optisch als Opfer gebrandmarkt zu sein, so dass er sich selbst vor Menschen, die er noch nie zuvor gesehen hat, lieber kleinmacht. 

Außerdem musst du verstehen, dass besonders junge Leute nicht besonders tolerant gegenüber Schwächeren sind. Selbst deine Reaktion ist die, erstmal genervt zu sein! Hinterfrage also auch mal deine eigenen Gefühle, Erwartungen und Stereotypen, die du im Zusammenhang mit bestimmten Menschen (in diesem Fall Männer) hast und gleiche dein Bild mal mit der Realität ab. Ich bin sicher, dass da die eine oder andere Überraschung auf dich wartet. 

Viel Glück, euch beiden! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die eine Hälfte der Frauen beklagt sich über zu macho-mäßige Männer, die andere über zu nette. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die einen eher einen solchen haben, die anderen eher einen solchen. Und nach was frau wirklich Ausschau hält, liegt im Verborgenen. Vermutlich sucht sie in der Mitte des Zyklus einen Macho, und für den Rest der Zeit einen Netten. Im Grunde genommen wetteifern da verschiedene eingebaute, instinktbasierte Strategien, mit welchem Typ Mann frau sich am besten fortpflanzen soll. Er muss nicht gut zu einem sein, aber dem Kind eine sichere Zukunft bieten. Klingt bescheuert und ist es wohl auch, leider sind die Männer auch nicht viel besser, wenn sie sich überlegen, welche Art Frau sie am liebsten hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mangelndes Selbstbewusstsein. Ab einem gewissen Punkt nervt das einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er weiß nicht wie er mit dir umgehen oder bzw. umzugehen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick ihn in einen Sportverein, z.B Taekwondo dort lernt er Selbstsicherheit und Selbstvertrauen ;-)
Tae-Kwon-Do heißt wörtlich übersetzt: "Fuß-Faust-Weg" (Tae=Fuß / Kwon=Faust / Do= Der Weg).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?