Warum bin ich traurig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also:

Ein Freund von mir hat ähnliches Verhalten wie du, bei ihm kommt noch dazu, dass er keine Liebe empfinden kann, er hatte zwar schon eine Freundin, aber eher Oberflächlich. Ärzte haben festgestellt, dass bei ihm im Gehirn spezielle Rezeptoren für Freude und Sexualverhalten fehlen, man kann mit Medikamenten daran arbeiten, es wird nur sehr schwierig ihn in ein geregeltes Leben mit Emotionen einzugliedern...

Geh am besten mal zum Psychodoc und lass dich dort beraten

Zu zweifeln ist in deinem Alter ganz normal, ich war genauso drauf. Und viele Freunde hat weniger etwas mit dem Aussehen zu tun, sondern mit Selbstvertrauen. Geh auf sie zu, dann mögen sie dich auch. Wenn du lieber jemanden willst, der ähnlich ist wie du, musst du die Augen offen halten!

Psychologe ist aus meiner Sicht nicht nötig, kann aber immer hilfreich sein, besonders wenn du dich danach besser fühlst! ;)

Viel Glück!

Wenn Du mit Deinem Leben so zufrieden ist, wie es ist, dann sicher nicht! Wir müssen nicht alle gleich sein.

Es gibt leider nur noch Wenige, mit denen man sich über Tiefsinnigeres unterhalten kann, deshalb hat man dann auch nur wenig Freunde.

Nur weil Du kein Dauergrinser bist, musst Du Dich für andere (FREMDE!!!) nicht ändern.

Anders wäre die Sachlage, wenn Du unter Deiner Lebenssituation leiden würdest. Da Du das anscheinend nicht tust, lebe weiter so, wie es Dir gefällt.

Hab das gleiche^^ Bin total schüchtern nich sehr kontaktfreudig und habe an nichts richtig freude ka is einfach so liegt wohl einfach an meinem charakter ich bin traurig und das ständig.

Was möchtest Du wissen?