Warum bin ich so gefühlskalt? was kann ich dagegen tun? habe ich depressionen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest dir therapeutische Hilfe holen. Es ist definitiv gut von dir, dass du merkst, dass da etwas nicht stimmt. Um ehrlich zu sein hab ich irgendwie Verständnis für diese Gefühlskälte deinerseits. Dich haben die vergangenen Jahre enorm geprägt und es ist legitim, dass sowas daraus resultiert. Daran kann man aber arbeiten :) Und du solltest früh genug anfangen, bevor es zu spät ist :)

Das ganze wurde zur routine, sodass es dich abgestumpft hat auch wenn unschöne Worte fallen usw hat man sich quasi daran gewöhnt.

Viele werden zu einer Therapie raten, schon weil es immer der schnellste Weg ist um Probleme zu lösen. Doch das Problem hier ist schnell erkannt, ihr beide kommt nicht mehr miteinander aus und das wird sich auch nicht ändern solange alles so bleibt wie es ist.

Sobald du ausziehst, und das empfehle ich dir sobald es geht, wird sich das von alleine regeln.. ihr braucht abstand und fertig.

Diese wunden die ihr euch täglich zufügt, brauchen nun bzw dann wenn es soweit ist, sie brauchen Zeit um zu heilen. Mit der Zeit sollte eine neue Beziehung zwischen Mutter und Tochter neu aufgebaut werden und zwar eine normale, eine wo man zB die eigene Mutter auch mal vermisst und umgekehrt.

Guten Abend, bitte sehe das was deine Mutter zu dir sagt nicht als Kritik an dir. Sie scheint selbst ein innerlich verletztes Kind zu sein und weiß auch nicht wie sie damit umgehen soll, da sie es selbst nie gelernt hat. Es ist schwierig solche Probleme über ein Forum zu lösen. Leider kann ich momentan nicht viel dazu sagen. Gib einfach niemals auf.

Mit freundlichen Grüßen, Oliver :)

Würde dir zu einer Therapie raten oder zumindest dass du mal deinen Hausarzt aufsuchst.

Was möchtest Du wissen?