Warum bin ich seid Depressionen so lustlos?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt grosse Unterschiede zwischen der Krankheit Depression und sich "depri fühlen". Ersteres ist eine ernstzunehmende Erkrankung, welche in einigen Fällen sogar tödlich endet (Suizid). Letzteres ist eine normale Gefühlsreaktion von uns Menschen.

Lustlosigkeit, Appetitveränderungen und Ängste können ein Anzeichen von einer Depression sein. Doch dies alleine reicht nicht aus. Depressionen sind viel mehr ein ganzer Symptomkatalog, der zusammen kommen muss.

Dieser Symptomkatalog ist im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten, also jenem Werk, auf welches sich auch Ärzte und Psychologen bei Erstabklärungen berufen. Diagnostizieren kann eine Depression jedoch nur eine Fachperson (Psychiater oder Psychologe).

Zurüch zum ICD-10: Das ICD-10 unterscheidet bei Depressionen zwischen 3 Haupt- und 7 Nebensymptomen. Damit es zu einer Diagnose Depression kommt müssen mind. 2 Haupt- und 3 Nebensymptome erfüllt werden. Sie müssen mind. 2 Wochen dauerhaft und in ausreichender Stärke vorhanden sein.

Hauptsymptome:

  • Depressive Stimmung, in einem für die Betroffenen deutlich ungewöhnlichen Ausmass, die meiste Zeit des Tages, fast jeden Tag, im Wesentlichen unbeeinflusst von den Umständen.
  • Interessens- und Freudeverlust an Aktivitäten, die normalerweise angenehm waren.
  • Verminderter Antrieb oder erhöhte Ermüdbarkeit.

Nebensymptome:

  • Verlust des Selbstvertrauens oder Selbstwertgefühls
  • Unbegründete Selbstvorwürfe oder ausgeprägte, unangemessene Schuldgefühle
  • Wiederkehrende Gedanken an den Tod oder an Suizid sowie suizidales Verhalten
  • Klagen über oder Nachweis eines verminderten Denk- oder Konzentrationsvermögens, Unschlüssigkeit oder Unentschlossenheit
  • Psychomotorische Agitiertheit oder Hemmung (subjektiv oder objektiv)
  • Schlafstörungen jeder Art
  • Appetitverlust oder gesteigerter Appetit mit entsprechender Gewichtsveränderung

Hinzu kommen meist noch Symptome wie Hoffnungslosigkeit, negatives Denken, Depersonalisation/Derealisation etc.

Wenn du unter diesen Symptomen leidest, suche unbedingt eine Fachperson auf!

Sprich mal mit jemandem darüber. Mit jemand reales.

Was möchtest Du wissen?