Warum bin ich nur so ein Opfer?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also grundsätzlich tut es mir ja leid, aber wenn du eine klare Antwort auf deine Frage willst, dann bitte: Woher sollen wir das denn wissen???

Wenn du denkst, du bist ein Opfer, dann tu was dagegen! Geh trainieren, ess mehr, mach grundsätzlich Sport, eigne dir Hobbys an, auf die du stolz sein kannst, lass dich nicht fertig machen.

Ich bin 18, wiege 57 Kilo, bin auch so dünn wie ein Zahnstocher, aber ich gehe seit einem halben Jahr trainieren mit einem guten Freund und das hat mir, auch wenn man noch nicht soo viel sieht, extrem geholfen, vor allem meinem Selbstvertrauen, das hätte ich vorher NIEMALS gedacht, aber es war so. Außerdem habe ich Musik, die ich höre und mache und das macht mich extrem glücklich und viele bewundern meine Leidenschaft dafür. Man kann alles ändern, was einem an sich net gefällt, nur in Punkto aussehen würde ich da aufpassen, sowas kann in die Hose gehen aber das ist eine ganz andere Dimension, als dich das betrifft.

Aber ganz ehrlich was erwartest du für eine Antwort? Ja also ich kenne dich ja und als du damals ein Kind warst, da hast du schon behinderte Sachen gemacht bla bla

So ein quatsch, ich kann dir net sagen, warum du bist, wie du bist, aber du bist garantiert besser als du dich beschreibst, ganz einfach weil das bei jedem so ist. Bei mir auch. Alle finden mich hübscher, netter sonst was als ich das von mir denke. Ich habe ein riesiges Problem mit meinem Selbstvertrauen, aber da arbeite ich gerade dran... man kann sowas ändern

Viel Glück..

Hallo! Kann sich alles noch mächtig ändern. . Es gibt sogar Jungs die waren mit 14 die kleinsten und mit 18 die größten aus der Klasse .

Wie groß sind Deine Eltern und Großeltern? An deren Genetik orientiert sich das. Und man wächst in Schüben. Wann diese eintreten ist individuell verschieden und hängt auch wieder von genetischen Faktoren ab. Wachsen kannst Du auch noch viele Jahre. Erst mit 20 oder 21 verknöchern die Wachstumsfugen

Und für die Muskeln kannst Du auch etwas tun, alles Gute.

Naja, bei manchen ist die Entwicklung nun mal etwas langsamer, (das war bei mir auch so) und sie kommen erst später in die Pubertät. Vermutlich wirkst Du so ~2 Jahre jünger als die anderen, stimmts? Also eher wie ein ca 12 jähriger?

Du solltest Dich so mögen wie Du bist, das lege ich Dir ans Herz! Wenn Du Dich selber magst, dann bist Du zwar noch das "Küken" aber kein Opfer mehr.

Übrigens hat Dein "Jünger sein" auch einen großen Vorteil. Wenn Deine Mitschüler irgendwann mal 40 sind, sehen die alle schon alt aus und ich wette mit Dir, Du wirst mit 40 viel jünger als die anderen aussehen! :-)))

schöne Grüße,
Bernd

TryLix 30.06.2017, 16:27

Danke :)

0

Das ist eben Entwicklung. Und wenn Du verspottet wirst - ja, das wird eben gemacht. 'Warum bist du eigentlich so fett' - könntest Du kontern mit: 'Ich bin genau richtig' 'Wie groß bist du?' könnte man kontern mit 'groß genug'. Ansonsten - Du hast eben die Veranlagung zum Dünnsein. Könnte sein, dass Du Dich später darüber freust, wenn Du ruhig ein Kotelett mehr essen kannst, ohne gleich zuzunehmen.

Fang an mehr zu essen und geh ins fitnessstudio, höhr nicht auf die anderen und hör sofort auf dich selbst einen Opfer zu nennen. Du kannst breiter und Stärker sein alls deine freunde, du musst nur an dir arbeiten.

Lg:)

Dir fehlt es gewaltig an Selbstbewusstsein. Da hilft nur ein mentales Training.

Nun wart doch erst mal ab,bist mit 14 ja noch kein fertiger Mensch.In 30 Jahren bist du schlank und gutaussehend und die Anderen sind dick und haben Glatze.

Du bist ein Opfer weil du dir das einredest! Freu dich dass sie mit dir ins Schwimmbad gehen wollen und denk nicht gleich dass sie dich deswegen Abgrund tief hassen.

Was möchtest Du wissen?