Warum bin ich nicht süchtig nach etwas?

8 Antworten

Für viele Kinder von süchtigen Eltern gibt es nur zwei Wege - entweder genauso machen oder gar nicht. Ich hab mal irgendwas gehört, dass zwei Brüder befragt wurden. Der eine war süchtig, der andere nicht. Auf die Frage nach dem Warum haben beide geantwortet "Weil mein Vater so war".

Jeder Mensch wird anders von Rauschmitteln bzw. Suchten beeinflusst. Mal mehr, mal weniger. Es ist sehr gut, dass du nicht süchtig bist!

Manchmal ist des negative Vorbild wirkungsvoller als sonst was.

btw... meine 3 Kinder (alle erwachsen) haben auch nie geraucht, wobei ich es sowieso nie lassen kann.

Als meine 5 Kinder noch klein waren habe ich noch stark geraucht, 40 oder mehr Rothändle, Gitanes, Bastos usw. Ich habe ihnen sachlich erklärt das ich süchtig bin und das alles mit "mal probieren" angefangen hat als ich 12 war. Ich habe ihnen gezeigt was Zigaretten kosten und das mit ihrem Taschengeld verglichen.

Ich habe es NIE verboten das sie rauchen. Ich habe ihnen sogar angeboten "Die allererste Schachtel schenke ich Euch. Die Zweite bereits bezahlt Ihr von Eurem Taschengeld selber". Keines meiner Kinder und keiner meiner Enkel hat je angefangen zu rauchen. Und ich habe es erst nach 51 Jahren des Rauchens geschafft endgültig aufzuhören. Bin jetzt seit 6 Jahren Nichtraucher.

0

Was möchtest Du wissen?