Warum bin ich nicht so geworden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einfache Antwort: Das Kollektiv ist stärker als das Individuum. 

Es ist schwer, sich als anders denkendes Individuum einem Kollektiv zu widersetzen, wenn man ständig damit konfrontiert wird. Je nachdem, wie sehr das Kollektiv die Meinung des Individuum duldet, kann ein 'zusammen leben' vollkommen harmonisch sein. Sobald das Kollektiv aber etwas gegen das Individuum hat oder sich das Individuum nach einem Kollektiv sehnt, wirds für das Individuum schwierig, denn so ein Kollektiv baut Druck auf.

A) Entweder das Individuum bleibt bei seiner Meinung und hat das Kollektiv gegen sich, ist aber stark genug (mental gemeint) und bleibt ein Individuum. 
B) Oder das Individuum sucht sich seinerseits ein Kollektiv, welches seine individuelle Meinung vertritt.
C) Oder das Individuum beugt sich dem Kollektiv und gibt seine individuelle Meinung auf um die kollektive Meinung des Kollektivs anzunehmen.

Ich ziehe A) deutlich vor. Auch B) ist eine gute Möglichkeit. Aber das ist selten eine wirklich rationale Entscheidung, sondern eine, die durch Bedürfnisse geboren und bestimmt wird.

LG
Noeru

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen suchen immer nach Bestätigung in ihrem Umfeld. Wenn sie diese nicht zuhause bekommen, dann im Freundeskreis.
Für viele ist es einfacher, sich dem Freundeskreis anzupassen, als selbst wer zu sein. Vor allem jüngere Menschen, die noch sehr unsicher sind und noch keine eigene Identität gefunden haben, messen sich an ihrem Umfeld.

Du hast gezeigt, dass Du Dich nicht anpassen willst, sondern hast Deinen eigenen Weg gefunden. Das finde ich bemerkenswert, denn nicht jeder schafft das, sondern passt sich lieber dem Mainstream an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe in der Öffentlichkeit schon viele Jugendliche, die sich in Sprechweise, Betonung, Akzent wie in Deutschland aufgewachsene Türken anhören.

Die Umwelt prägt eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

>Man lässt sich in jungen Jahren halt leicht beeinflussen , das ändert sich wenn man älter wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?