Warum bin ich nicht Bafög berechtigt (Bafög Rechner)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das entspricht unter Berücksichtigung des Kindergeldes  einem durchschnittlichen Nettomonatseinkommen von immerhin knapp 3950,-- Euro. Also können Deine Eltern Dich sicherlich zumindest teilweise unterstützen.

Trotzdem solltest Du einen Antrag stellen, wenn auch möglicherweise nur ein geringerer Betrag herauskommt. Je nach Studienort fallen auch sehr unterschiedliche Wohnkosten an. Also kann man auch in diese Richtung einiges steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yingfei
07.08.2016, 22:21

"Je nach Studienort fallen auch sehr unterschiedliche Wohnkosten an. Also kann man auch in diese Richtung einiges steuern."

Inwiefern? Beim Bafög gibt es eine Wohnpauschale. Zahlt man eine Miete, die über dieser Pauschale liegt, muss man es anderweitig aufbringen.

0

Ab 1060€ gemeinsamen Nettoeinkommen wird angerechnet. Jedes kind erhöht den freibetrag um 465€.

Das heißt dein vater verdient so viel dass er euch alle finanzieren kann.

Ist doch gut wenn kein Bafög benötigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
08.08.2016, 00:15

Freibetrag für Eltern ab Wintersemester 2016 = 1715,--. Jedes Kind erhöht den Freibetrag um 520,-- Euro.

1

Wie kann es denn sein, dass dein Vater fast sein gesamtes Brutto auch Netto verdient, den Steuerberater will ich auch! Ist das Brutto evtl höher?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 40000€ brutto Einkommen ist man nicht befög-berechtigt.
Ist auch bei mir so :/
Sollte eigentlich aucu in ein Studentenwohnheim ziehen, welches im ort meiner Hochschule liegt. Mein Dad verdient allerdings zu viel. Seine Bedingung zum Umzug war Bafög. Da wir dies nicht bekommen, muss ich zuhause wohnen bleiben, darf pro Monat mindestens 200€ Zugfahrkarten kaufen und muss das aus eigener Tasche zahlen, obwohl ich nichts verdiene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist einfach nicht beantwortbar. Es kommt eben nicht nur auf das Einkommen der Eltern an, sondern noch auf eine ganze Reihe mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf welcher Seite hast du das berechnet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?