Warum bin ich morgens immer so müde? -,-

6 Antworten

Schläfst du vielleicht sehr unruhig. Ich hatte das auch war jedes mal total ko , musste mich Mittags auch immer noch was hinlegen. Habe  dann viel von grünen Tee gelesen das bringt einem die Energie zurück .Da ich kein Tee Trinker bin habe ich mir sie in Kapselnform bei Body-vita.eu bestellt. Ich nehme Greenful jedem morgen auf nüchterem Magen mit viel Wasser ein. Nach 2 Tagen kam ich viel besser aus dem Bett und brauchte auch kein Mittagsschlaf mehr. Die sind sogar gut für die Haut und Nägel.

Nach dem Aufstehen trinke ich morgens ein Glas Wasser, weil der Körper in der Nacht Flüssigkeit ausschwitzt und Flüssigkeit nachgefüllt werden muss. Während der Kaffee durchläuft, suche ich den Weg ins Bad mit Duschen und lege meine Sachen zurecht. Das bringt den Körper in Bewegung. Ca. eine halbe Stunde nach dem Aufstehen frühstücke ich mit Kaffe, zwei Vollkorntoast mit Quark und eine Banane. Das ist ganz wichtig, denn in der Nacht wurde dem Gehirn kein Glukose zugeführt und dies muss man innerhalb einer Stunde nach dem Aufstehen nachholen. Am besten ist dabei Vollkornbrot, zusätzlich noch ein Apfel oder eine Banane. Früstückt man morgens nicht und führt dem Gehirn kein Glukose zu, bleibt man auf der Arbeit müde, ist unkonzentriert, bekommt ein Mittagstief und heißhunger. Es bringt auch nichts, wenn man drei Stunden später auf der Arbeit frühstückt. Das Hirn braucht den Nachschub mit Glukose direkt nach dem Aufstehen. Mehr braucht man eigentlich nicht zu machen. Probiere es mal aus. Du wirst sehen, es funktioniert. Yoga oder andere Dinge wie Sport kannst du dann als Ergänzung dazu nehmen. Und was früh zu Bett gehen angeht, da kommt es darauf an, ob du 6 oder eher 8 Stunden schlaf brauchst. Schläfst du allerdings nur 4 Stunden, bringt auch das gute Frühstück nichts. 6 bis 8 Stunden sind normal. Brauchst du 8 Stunden, solltest du deinen Körper nicht zwingen nur mit 6 Stunden auszukommen. Falls du allerdings unter Vitamin-Mangel leiden solltest, empfehle ich Nahrungsergänzung nur aus der Natur zu nehmen. Da gibt es Spirulina als Presslinge, das ist eine Alge, in der ist alles enthalten, was der Körper so braucht. Allerdings kein Vitamin C, dass sollte auch erst eine halbe Stunde nach dem Einnehmen zugeführt werden, ansonsten könnte die wichtige Aufnahme von Selen blockiert werden. (gibt es bei hse24.de oder baerbel-drexel.de, die haben öko-test sehr gut erhalten). Am Anfang schmeckt die sehr komisch und der Darm muss sich in der ersten Woche daran gewöhnen. Viel Erfolg.

es gibt tolle yoga übungen die du in der früh machen könntest. gleich nach dem aufstehen das fenster öffnen und sich paar übungen raussuchen! tipps für tolle yoga übungen gibt es unter http://www.shape.de hat mir auch sehr geholfen, da ich einziemlicher morgenmuffel bin/war ;-)

Jahrelanger SCHLAFMANGEL!

Meine Frage:

Ich litt die letzen mehr als 4 Jahre Wochentags und auch Wochenends an schlafmangel, 6-7 Stunden (14 Jahre alt). Selbst in den Sommerferien. Da das Gewebe unter meinen Augen so lange stark durchblutet wurde, hat sich unter meinem rechen Auge sogar ein größeres immer sichtbares blaues Blutgefäß gebildet. Ich leide auch unter schweren Despressionen (aus vielen anderen Gründen (schon seit 7 Jahren)) und bin gaaanz nebenbei immer gestresst. Ich fühle manchmal auch ein Stechen am Herzen und mir wird manchmal schwindelig. In der Schule (8. Klasse) verliere ich immer mehr den Anhang und ich habe mich (auch gaaanz nebenbei vor umzubringen) Ich fühle mich seit Jahren nur mehr Müde und nur sehr selten zumindest etwas ausgeschlafen. Meine Reaktionen sind auch verlangsamt und seit etwa einem halben Jahr hat sich mein Körper etwas auf den Dauerzustand gewöhnt (trauriger weiße) Ach ja und nicht zu vergessen: Ich kann nur sehr schwer neue Sachen (also aus der Schule lernen) Ich habe auch gut 20 Kilo übergewicht. Weiß nicht was ich noch sagen kann?

Um jetzt aber auf den Punkt zu kommen:

Was für folgen hat Jahrelanger schlafentzug/mangel und kann es sein, dass mein Herz bald versagt ;)? Was könnte in naher Zukunft passieren?

...zur Frage

Total müde nach dem aufstehen

Ich war heute extrem müde also bin ich schlafen gegangen(ca 2 std nachdem ich 10 std geschlafen habe) nachdem ich wieder aufgewacht bin war ich immer noch extrem müde

...zur Frage

Ich bin immer müde, woran kann das liegen?

seit wochen bin ich immer müde. ich schlafen immer schon sehr früh ein und egal ob ich ausschlafe oder früh aufstehe, immer bin ich müde und erschöpft. für mich ist das wahnsinnig anstrengend, denn ich befinde mich in einem ständigen erschöpfungszustand. woran kann das bloß liegen?

...zur Frage

Guten Abend , Unzwar ist das ernst gemeint.. Ich habe 1 Jahr täglich die Kräutermischungen ( Spice) geraucht. Und eine Entgiftung in der Klinik bringt nix?

Man muss selbst aufhören und seinen falschen Freundeskreis für immer verlassen können. Meine Frage ist aber : ich kann seit 3 Tagen nichts essen hab manchmal richtige schmerzen im magen . Kein Appetit wenn ich was in den Mund nehm bekomm ich ein Übelkeit Gefühl das ichs gleich wieder ausspucken muss.

Weiß jemand ob ich was in meinem Körper bzw Magen beschädigt habe oder ob das normal ist und ich bald wieder Appetit und Hunger bekommen?? Oder soll ich es mir lieber rein zwingen auch wenn ich mich Übergeben muss ?

...zur Frage

Müde ,schwach?

Ich fühle mich in letzter Zeit irgendwie total schwach und müde immer morgens beim aufstehen ich will einfach überhaupt nicht aufstehen aber ich zwinge mich dann immer und wenn ich dann in der Schule bin gehts mir besser aber wenn ich dann nach der Schule zu hause bin bin ich irgendwie wieder Tod müde und schwach und schlafe sofort ein. Das ist auch meist am Wochenende so obwohl ich voll ausschlafe also ich schlafe am Wochenende immer 10 Stunden aber fühle mich dann wenn ich aufstehe trotzdem müde und schwach und will überhaupt nicht aufstehen. Ich hab keinen Eisenmangel oder so dass weiß ich und auch kein Magnesiummangel. Woran könnte das liege bitte brauche Hilfe. Und sagt nicht dass ich zum Arzt gehen soll da war ich schon nämlich und mir wurde Blut und alles abgenommen doch er meinte mir fehlt nichts

...zur Frage

Quetiapin so lange Absetzsymptome?

Hallo,

Ich bin am verzweifeln.
Ich hab vor 2 Wochen von meiner Psychiaterin Quetiapin 50mg bekommen wegen Unruhe und Ängsten etc.
Hab dann eine Woche lang jeden Abend 50mg genommen, aber mir wurde davon ziemlich schlecht, deswegen hab ich sie nach einer Woche wieder abgesetzt. (Habe eine Emetophobie, was das ganze natürlich noch viel schlimmer macht.)
So und jetzt, eine Woche NACHDEM ich sie abgesetzt habe, geht es mir immernoch so beschissen mit Durchfall morgens, den ganzen Tag Übelkeit, Magenschmerzen und eben massiven Ängsten. Eine Stunde nach dem Essen wird die Übelkeit dann noch schlimmer sodass ich Tabletten gegen diese nehmen muss.

Jetzt bitte sagt mir dass das bald aufhört, ich bin am Ende, total am Verzweifeln!
Es kann doch nicht sein, dass ich nach einer Woche Einnahme schon so lange und starke Absetzsymptome habe?!

Bitte helft mir oder beruhigt mich, dass das kein Magengeschwür etc sein kann...

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?