Warum bin ich morgens immer so müde? -,-

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

es gibt tolle yoga übungen die du in der früh machen könntest. gleich nach dem aufstehen das fenster öffnen und sich paar übungen raussuchen! tipps für tolle yoga übungen gibt es unter http://www.shape.de hat mir auch sehr geholfen, da ich einziemlicher morgenmuffel bin/war ;-)

Schläfst du vielleicht sehr unruhig. Ich hatte das auch war jedes mal total ko , musste mich Mittags auch immer noch was hinlegen. Habe  dann viel von grünen Tee gelesen das bringt einem die Energie zurück .Da ich kein Tee Trinker bin habe ich mir sie in Kapselnform bei Body-vita.eu bestellt. Ich nehme Greenful jedem morgen auf nüchterem Magen mit viel Wasser ein. Nach 2 Tagen kam ich viel besser aus dem Bett und brauchte auch kein Mittagsschlaf mehr. Die sind sogar gut für die Haut und Nägel.

Es ist auch möglich, dass dies nur mit der Jahreszeit zusammenhängt. Erwiesener weise kommt man im Frühjahr/Sommer besser aus dem Bett, da es früher hell wird...

Nach dem Aufstehen trinke ich morgens ein Glas Wasser, weil der Körper in der Nacht Flüssigkeit ausschwitzt und Flüssigkeit nachgefüllt werden muss. Während der Kaffee durchläuft, suche ich den Weg ins Bad mit Duschen und lege meine Sachen zurecht. Das bringt den Körper in Bewegung. Ca. eine halbe Stunde nach dem Aufstehen frühstücke ich mit Kaffe, zwei Vollkorntoast mit Quark und eine Banane. Das ist ganz wichtig, denn in der Nacht wurde dem Gehirn kein Glukose zugeführt und dies muss man innerhalb einer Stunde nach dem Aufstehen nachholen. Am besten ist dabei Vollkornbrot, zusätzlich noch ein Apfel oder eine Banane. Früstückt man morgens nicht und führt dem Gehirn kein Glukose zu, bleibt man auf der Arbeit müde, ist unkonzentriert, bekommt ein Mittagstief und heißhunger. Es bringt auch nichts, wenn man drei Stunden später auf der Arbeit frühstückt. Das Hirn braucht den Nachschub mit Glukose direkt nach dem Aufstehen. Mehr braucht man eigentlich nicht zu machen. Probiere es mal aus. Du wirst sehen, es funktioniert. Yoga oder andere Dinge wie Sport kannst du dann als Ergänzung dazu nehmen. Und was früh zu Bett gehen angeht, da kommt es darauf an, ob du 6 oder eher 8 Stunden schlaf brauchst. Schläfst du allerdings nur 4 Stunden, bringt auch das gute Frühstück nichts. 6 bis 8 Stunden sind normal. Brauchst du 8 Stunden, solltest du deinen Körper nicht zwingen nur mit 6 Stunden auszukommen. Falls du allerdings unter Vitamin-Mangel leiden solltest, empfehle ich Nahrungsergänzung nur aus der Natur zu nehmen. Da gibt es Spirulina als Presslinge, das ist eine Alge, in der ist alles enthalten, was der Körper so braucht. Allerdings kein Vitamin C, dass sollte auch erst eine halbe Stunde nach dem Einnehmen zugeführt werden, ansonsten könnte die wichtige Aufnahme von Selen blockiert werden. (gibt es bei hse24.de oder baerbel-drexel.de, die haben öko-test sehr gut erhalten). Am Anfang schmeckt die sehr komisch und der Darm muss sich in der ersten Woche daran gewöhnen. Viel Erfolg.

Zu wenig Schlaf, oder zu niedriger Blutdruck...LG

...zuviel, oder zuwenig "6"...

0

Hab hier nochwas dazu gefunden. http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCdigkeit

niedriger blutdruck? blutarmut? oder einfach zu wenig schlaf!

Entweder zuviel oder zuwenig schlaf ... 6-8 Stunden sind gesund, alles andere ist zuviel oder zuwenig. Was hilft ist morgentliches duschen und Kaffee.

Lass mal Deinen Blutdruck feststellen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: 1. Du schläfst zu wenig. 2. Du bist ein sogenannter "Eulentyp", das sind (genetisch bedingt) Nachtmenschen, die sich morgens schwertun (im Gegensatz zum "Lerchentyp"). 3. Du musst tagsüber etwas tun, was dich belastet oder bist anderweitig psychisch belastet. 4. Du leidest unter Schlafapnoe, das sind Atemaussetzer während des Schlafes, die du nicht bemerkst, die aber morgens zu extremer Zerschlagenheit führen - solltest du abklären beim Arzt. 5. Du trinkst Alkohol, vor allem abends, der wirkt auf die Schlaftiefe (du schläfst nicht mehr tief genug). Was auch gut wirkt: Ein Glas Wasser mit etwas Obstessig morgens nüchtern, das bringt den Kreislauf in Schwung. Alles Gute! Anell

Dann bin ich definitiv ein Lerchetyp.. Bin morgens fit wie ein Turnschuh wenn ich aus dem Bett springe.. Aber Wasser mit Obstessig brrr da schüttelts mich scho a wegen :))

0

10 Liegestützen und 30 Situps und du bist nach 5min Hellwach!

  • zu wenig Schlaf

  • niedriger Blutdruck

  • Schilddrüsenunterfunktion

  • Eisenmangel

Weil Du abends zu spät ins Bett gehst.

Kalte Dusche oder Joggen hilft !

Zu wenig Schlaf, Streß, unbequeme Matratze?

Um das zu beantworten, kenne ich Deine Lebensumstände zu wenig.

Nacht früher schlafen gehen

Schlafstörung (Apnoe) ist eine häufige Ursache, dafür muss man ins Schlaflabor

0

Was möchtest Du wissen?