Warum bin ich in der Steuerklasse 4?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von der Veranlagung her ist es erstmal nicht schlimm, weil man bei 1 und 4 die gleichen Abzüge hat.

Wenn du ledig bist und trotzdem auf der Steuerkarte die Klasse 4 eingetragen hast, kannst du das beim Finanzamt deines Wohnortes entsprechend abändern lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
11.07.2017, 11:14

Hier geht es wohl um die Versteuerung des 2. Jobs.

0

Wie schon gesagt wurde, hast Du bei Steuerklasse I und IV die gleichen Abzüge da entsteht Dir kein Nachteil.

Wenn Du zwei Jobs hast müsste Dein Hauptjob über Steuerklasse 1 abgerechnet werden und der zweite Job über Steuerklasse 6.

Melde Dich beim zuständigen Finanzamt und teile denen den Sachverhalt mit. Bei mir hatten die mal Steuerklasse 4 hinterlegt, obwohl ich immer in 5 war und meine Frau in 3. Die Konstelation 3 und geht gar nicht und ist mehr als falsch. Zum Glück habe ich da aufgepasst als ich die ELSTAM-Daten für unsere Lohnabrechnungen rein geholt habe. Meine Steuerklasse wurde im Büro nie auf 4 umgestellt und beim Finanzamt konnte mir niemand erklären wie das passieren konnte....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig, du müsstest in Steuerklasse 1 sein. Geh mal beim Finanzamt vorbei und kläre das.

Oder verwechselst du 4 (IV) mit 6 (VI)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salua1993
11.07.2017, 11:24

steht als Zahl da

0

Bist Du ledig, geschieden, getrennt lebend so hast Du "üblicherweise" LStKl. I. Und bei einem 2. Job dann LStKl. VI. Also scheint der 2. Arbeitgeber versehentlich mit LStKl. IV abzurechnen. ( Oder Du kommst evtl. nicht mit den römischen Ziffern klar? )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salua1993
11.07.2017, 11:23

ist als Zahl ausgeschrieben

0

4 kann egtl nur ein Fehler sein, theoretisch würde ich sagen, musst du in die 6.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?