Warum bin ich Ich?

8 Antworten

Du hast Dich Dir ausgesucht. Genauer: Deine ewig lebende Seele hat sich dieses Leben, diese Eltern ausgesucht und ist in Dir inkarniert, um in diesem Leben bestimmte Aufgaben zu erfüllen.

Du kannst davon ausgehen, dass das nicht Deine erstes Leben hier ist. DU hast also nicht nur dieses eine Leben und damit auch nicht nur diese eine momentane Perspektive. Das trifft nur auf den Körper zu, in dem DU momentan existierst.

Wann Du kommst (geboren wirst) und wann Du gehst (stirbst), steht schon vorher fest. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem Du alles gelernt hast und nicht mehr reinkarnierst (wiedergeboren wirst), sondern in der geistigen Welt bleibst.

Gruß Matti

Diese Perspektive kannst du ja leicht ändern. Schmeiß dich doch mal zum Spaß in Klamotten des anderen Geschlechts.

Ansonsten:

Erkenntnisse über das Wesen des Ichs
1. Dem Menschen genügt es nicht zu existieren, er möchte auch wissen, was die Urgründe seines Daseins sind. Antworten darauf gab bis heute eine Reihe von Philosophen.
2. René Descartes erkannte im Denken den Beweis für die eigene Existenz und definierte den Menschen folglich als geistiges Wesen, das nur zufällig und vorübergehend in einem Körper steckt – ein vorschneller Schluss.
3. Ludwig Wittgenstein sah im Ich lediglich ein sprachliches Konstrukt, das jeder reellen Basis entbehrt; doch von der Natur der Sprache lässt sich nicht ohne Weiteres auf die Natur der Welt und des Menschen schließen.
4. Gestützt auf Erkenntnisse aus Neurowissenschaft und Psychologie, betrachtet die moderne Philosophie den Menschen als biologisches Wesen mit geistigen Fähigkeiten, die auf natürlichen Eigenschaften beruhen; Ich-Gefühl und Selbstbild erwachsen aus der Abgrenzung der eigenen Person von der Außenwelt und ihrer Spiegelung im anderen.

https://www.spektrum.de/news/wer-bin-ich/1063967

Wenn du eine Schizophrenie bekommst, bist du zu zweit oder viele.

Sei froh dass du du bist.

Stell dir mal vor, dass du jemand anderes wärst und derjenige wieder jemand anderes... welch ein Chaos.

Du bist du und du solltest auch danach dein Leben gestalten. Niemand kennt dich besser als du dich selbst. Lebe dein ich, das dir geschenkt wurde und mach was daraus. Eine solche Chance erhälst du wahrscheinlich nie wieder.

Najo du bist dein Gehirn. Das ist was du bist. Dort sammeln sich alle deine Erfahrungen, dort liegt dein Bewusstsein. Jedes Gehirn / jedes Bewusstsein bezeichnet sich selbst als "Ich", nur dadurch ist es. Es gibt kein darüber geordnetes du, dass in verschiedenen Körpern oder Daseinsformen hätte sein können, sondern entstehest erst durch das Gehirn das du bist. Das "ich" ist nur eine Bezeichnung, nichts über deinen Umständen übergeordnetes.

Was möchtest Du wissen?