Warum bin ich grundlos am Boden zerstört und sollte ich eine Psychologen besuchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ja, ich denke du solltest wirklich mal einen psychologen aufsuchen, bzw  einen hausarzt der dich dahin überweisen kann. sowas ist um so wichtiger wenn man halt eben nicht weiß wodran es liegt, denn dann kann man auch nicht daran arbeiten. ich würde es dir wirklich empfehlen. mir hat das auch über eine sehr schwere zeit hinweg geholfen. psychologen ind wirklich eine gute sache.

alles gute! SuperGirl222


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leonie1501
31.08.2015, 01:34

Danke! Ich werde mal schauen, wann ich einen Termin bekomme :)

1

Solltest mal mit dem Frauenarzt reden, evtl. hast Du Hormonschwankungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leonie1501
31.08.2015, 01:40

Werde ich einmal nachfragen, Danke :) Ich hoffe mal, dass es 'nur' das ist :)

0

Grüß Dich leonie1501!

Wenn es keinen reaktiven Anlass gibt, also etwas, was von außen auf Dich einwirkt und auf das Du so reagierst, dann liegt der Verdacht nahe, das die Chemie im Gehirn nicht richtig stimmt. Grundlos ist es also nicht. Da müsste möglicherweise medikamentös eingegriffen werden. Es können auch Hormone sein, die Deine Erscheinungen auslösen. Das muss untersucht werden.

Auszug aus dieser Webseite:

http://www.depression-therapie-forschung.de/psychotherapie.html

"Der Informationsaustausch zwischen den Gehirnzellen ist gestört, die chemische Reizübertragung funktioniert nicht. Mit den verschiedenen Behandlungsformen wie z.B. Antidepressiva, Psychotherapie, Ausdauertraining und Lichttherapie wird die Chemie im Kopf und damit der gestörte Gehirnstoffwechsel wieder ins Gleichgewicht gebracht, die depressiven Symptome verschwinden nach und nach. In gesunden Zeiten ist ein Betroffener genauso leistungsfähig, belastbar und gesund, wie jeder andere Gesunde es auch ist."

Herzlichen Gruß und 

gute Besserung wünscht 

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leonie1501
31.08.2015, 14:31

Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde bald mal einen Termin beim Arzt machen, sowohl Haus- als auch Frauenarzt, um einmal die Hormone abzuklären und um beim Hausarzt nachzufragen, an wen er mich da weiterleiten könnte :)

Eine Frage hätte ich hier noch, und zwar, würdest du bei mir von einer Art Depression sprechen? Depression an sich soll ja nicht wirklich heilbar sein, sondern soll sich nur verringern lassen, allerdings weiß ich nicht, ob das nur bei chronischer Depression der Fall ist oder ob es da überhaupt einen Unterschied gibt. Würde mich über eine weiter Antwort sehr freuen!

Liebe Grüße :) 

0

Ich hatte so etwas ähnliches auch mal ich war halt total abwesend, hab nichts gesagt und nur seltsam/traurig oder genervt reagiert...nur leider weiß ich bis heute nicht was es war aber ich glaube meine Frauke haben mich auch dieser eigenartigen Phase wieder rausgerissen : mein Kumpel fragte mich dann was los war und ich sagte, dass ich es selbst nicht weiß doch dann war er genau so zu mir wie ich zu Ihnen und dann Begriff ich, dass ich wieder am Leben aktiv teilnehmen müsste sonst wäre das echt blöd geworden und seitdem habe ich nochmal mit ihm geredet und alles ist viel besser als es vorher war ...
Ich weiß nicht ob dir das geholfen hat aber ich hoffe und wünsche dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leonie1501
31.08.2015, 01:33

Dankeschön!

Es ist ein Glück (noch) nicht so, dass es wirklich aktiv etwas an meinem Verhalten ändert, weil ich es (noch) sehr gut verstecken bzw. zurück halten kann, wenn ich gerade unter Menschen bin. Also ändert es ein Glück momentan nichts an meinem Verhalten in meinem Umfeld, zumindest nicht merkbar, meine Freunde würden mich sonst definitiv darauf aufmerksam machen.

Vielen Dank für deine Antwort :)

0
Kommentar von schubby3000
31.08.2015, 01:36

Gerne aber wenn deine Freunde dich darauf ansprechen, dann sag ihnen am beten genau das, was du hier schreibst und sie werden sich sicherlich verstehen und dir helfen dich fröhlicher zu machen ! :)

1

Ein Psychotherapeut würde dir bestimmt geduldig zuhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leonie1501
31.08.2015, 01:35

Zuhören und hoffentlich helfen, weil mehr als das da oben kann ich darüber auch nicht sagen, falls ich überhaupt Worte rausbekomme... Mehr weiß ich leider einfach nicht, auch wenn ich so so gern wüsste woher es kommt...

Danke für deine Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?