Warum bin ich do. unbeweglich ,was kann ich dagegen machen?

Weiter geht es nicht  - (Sport, Gesundheit und Medizin, Schmerzen) So weit komme ich  - (Sport, Gesundheit und Medizin, Schmerzen)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Youtube gibt es eine ganze Reihe von Videos zur Verbesserung der Körpermobilität.

Jeden Tag ein wenig üben und mit der Zeit wirst du gelenkig!

https://youtube.com/watch?v=51Ido-3QGig

Nein du bist nur untrainiert. Je früher du mit dem dehnen anfängst desto leichter fällt es dir. Aber nicht übertreiben langsam anfangen am besten persönlich von jemandem zeigen lassen und stück für stück am besten 2-3x die Woche ein wenig dehnen. Das macht man in ein paar minuten. Ist nicht das angenehmste gefühl aber du wirst sehen es wird sich lohnen. Dazu ist es auch gut für deine Haltung, Muskeln ect (so lange mans richtig macht versteht sich)  Joga kann ich auch sehr empfehlen da sind Dehnübungen in den Bewegungsabläufen mit drin.

Viel Erfolg

Ah und für den Anfang setze dich nicht hin sondern bleib stehen, versuche deine Knie durchzustrecken und langsam deine Zehen zu berühren (achte auf die Knie wenn du einknickst dehnt es nicht mehr) falls du sie nicht erreichst wippe leicht auf und ab bis du einen Dehnungsschmerz spürst. Mache das wie oben gesagt ein paar mal pro woche. Falls du das schaffst versuche mit deinen Händen deine Knöchel zu umgreifen und den Kopf weiter nach unten zu ziehen. 

0

Vielen danke❤️

0

Nein, eine Krankheit ist das nicht. Ich war früher auch nicht beweglicher als du, mittlerweile kann ich in der Position meine Hände um meine Füße legen, bis sich meine Finger berühren.

Wenn dein Körper nicht gerade aufgewärmt ist, empfiehlt sich dynamisches Dehnen, um die Beweglichkeit zu verbessern. Hier habe ich dir ein Video verlinkt, das mehrere solcher Übungen zeigt: 

https://youtube.com/watch?v=nPHfEnZD1Wk Die ersten beiden sind am besten, wenn du deinen Pike Stretch verbessern möchtest.

Taube verletzt!

Hallo Community, ich brauche dringend eure Hilfe und bitte euch deshalb darum so schnell wie möglich zu antworten!Ich habe gestern in unserer Einfahrt eine Taube gefunden die auf dem Rücken lag. Ich war mit ihr beim TA der sagte das nichts gebrochen ist und das wir ihn wieder freilassen sollen. Abgesehen davon hat er auch gesagt dass es nie ein gutes Zeichen ist wenn eine Taube auf dem Rücken liegt. Zuhause angekommen habe ich sie erstmal wieder in eine Schachtel gesetzt und diese ausgepolstert. Ich habe ihr mit einer spritze wasser in den Mund geträufelt bzw an den Mund getrunken hat sie es selbst. Sie kann nicht stehen. Deswegen lasse ich sie auch noch nicht wieder frei. Ich habe mich mal erkundigt es ist eine Türkentaube, kein Jungtier sondern ausgewachsen hoffentlich keine Mutter.. ich habe sie in meinen alten Hamsterkäfig gelegt, diesen davor natürlich auch gut ausgepolstert. Heute Morgen hab ich nach ihr gesehen, sie hat die Nacht Prima überstanden, atmet normal usw. Mein Problem ist jetzt: Sie kann fliegen den Kopf normal bewegen und auch sonst funktioniert alles außer das stehen oder Gleichgewicht halten. Sie kann ihre Füße auch bewegen und alles aber wenn ich sie hinsetze oder laufen lassen will dann kippt sie nach vorne um und kann alleine nicht wieder aufstehen. (Denke deswegen lag sie auch auf dem Rücken als ich sie gefunden habe) wenn ich sie auf meinen Finger setzen will kann sie sich nicht festkrallen und auch so wenn sie steht muss ich sie mit meinen Händen stützen und ihre Füße stehen übereinander also sie tritt sich selbst auf die Füße. Ich habe schon gegoogelt und da heißt es sie hat etwas am Rückenmark. Was genau hat sie denn? Und geht das von alleine wieder und braucht nur Zeit? Die nacht hat sie ja überstanden das bedeutet doch auch das sie gute Chancen hat oder nicht? Bitte ich brauche dringend Hilfe und Antworten! :(

...zur Frage

Rückenschmerzen beim Dehnen

Hallo liebe Community,

Ich habe relativ starke Rückenschmerzen im unteren Rücken in der Mitte bei manchen Dehnübungen. Zum Beispiel Gerade stehen und mit den Händen zu den Füssen. Noch viel schlimmer ist folgendes: Auf den Boden setzen und Beine ausgestreckt, dann mit dem Oberkörper nach vorne. Ich bin bei diessen Übungen EXTREM unbeweglich (manchmal beim nach vorne beugen erreiche ich nur die Knie und etwas weiter) (bin relativ gross, 1.90m), kann aber durch dehnen wenig üben, da es beim Dehnen wirklich weh tut.

Ich bin jung (20) und relativ sportlich. Hatte früher schonmal beschwerden im Rücken, habe im Moment keine Beschwerden mehr (ausser beim Dehnen) und bin deshalb nicht zum Arzt. Weiss jemand woran das liegen kann?

PS: Ich bin aus dem Grund seit ein paar Monaten im Fitnessstudio angemeldet. Rückenschmerzen habe ich deswegen keine mehr, nur jedoch beim dehnen, wo einfach gar nichts geht.

Vielen vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Ist die Dehnübung „mit den Händen zu den Zehen“ für den Rücken genauso schädlich wie bücken?

Ich mach die Dehnübung häufig, anstatt mich zu bücken (Schuhe anziehen, etwas aufheben..) Ist das für den Rücken genauso schädlich wie bücken und sollte man lieber in die Knie gehen?

...zur Frage

Spagat trotz Rückenproblemen?

Hallo

Ich wollte fragen, ob ich den Spagat lernen kann mit Rückenprobleme. Ich bin auch unbeweglich. Aber ich bewege mich viel.

Mit welchen Übungen kann ich den Spagat schaffen, aber trotzdem den Rücken nicht zu überanstrenge.

Danke im vorraus:)

...zur Frage

Übungen für zu Hause? - Ballett

Hallo :)

Ich will ja bald Ballett anfangen.

Allerdings bin ich so gut wie fast null beweglich.

Zum Spagat fehlen mir 10-15cm.

Meinen Rücken kann ich ein bisschen biegen aber dann werde ich steif wie ein Brett.

Könnt ihr mir Übungen sagen das ich ein bisschen geschmeidiger werde und vllt. den Spagat so schnell wie möglich schaffe?

(YouTube Videos sind auch Herzlich Willkommen)

Eure TippTrick24

PS: Ich werde September/November mit Ballett anfangen

...zur Frage

Spagat lernen; was tun?

Hi liebe Community! :)

Heute im Sportunterricht habe ich es geschafft, mit ein bisschen Stretchen beinahe einen Barbiespagat (also ein Bein nach vorne, eins nach hinten; ich weiß nicht, wie das sonst heißt) zu schaffen. Es fehlen nur noch ein paar Zentimeter, ich bin wirklich extrem nah am Boden.

Wie kann ich mich aber Dehnen, dass der Spagat richtig funktioniert?

:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?