Warum bieten Zoohandlungen zu kleine Käfige an?!?!?!

...komplette Frage anzeigen 1hh - (Tiere, Haustiere, Hamster) 2hh - (Tiere, Haustiere, Hamster)

9 Antworten

Die Käfige werden angeboten, weil es genug Deppen gibt, die sowas kaufen. Gäbe es die nicht, würden auch solche Käfige nicht mehr hergestellt.

Die Leute sind schlecht bis garnicht über die richtige Haltung der Tiere informiert, und- je größer das Behältnis, umso höher der Preis. Auch das wird viele davon abhalten, einen größeren, vernünftig eingerichteten Käfig zu kaufen. Geiz ist ja modern...

Infoseite zu der Problematik:

http://ratfrett.jimdo.com/2011/01/31/gesetzliche-mindestanforderungen/

Die Zoogeschäfte machen damit Profit. Solange das Zeugs gekauft wird, wird es auch verkauft.

Aufklärung ist wichtig. Freundlich den Leuten erklären, warum so etwas kein geeignetes Gehege ist und bessere Gehege zeigen, wie diese zum Beispiel:
http://hamstergehege.blogspot.de

Meckern, schimpfen, motzen, all das hilft nicht. Dann machen die Leute direkt dicht. Wenn man es freundlich versucht, klappt es zwar auch nicht immer, die Menschen zu überzeugen, aber die Chance ist größer, dass so mancher doch sagt "Ohje, ja, die besseren Gehege sehen echt schicker aus und ich verstehe jetzt, dass ein Hamster viel laufen und buddeln können muss."

Man kann auch versuchen, in den Zoogeschäften selbst die Mitarbeiter oder besser Filialleiter immer wieder aufmerksam zu machen. Vorschläge zu machen, was sie ins Sortiment mal aufnehmen könnten, wie zum Beispiel Laufräder ab 20 cm Durchmesser (Zwerghamster/Mäuse, Goldhamster ab 25 cm, kleinere Laufräder sind für keine Tierart geeignet!) mit geschlossener Lauffläche anzubieten etc.

Weil sie SAU DUMM sind!!!Das ist das selbe mit Plastik Vögel oder Spiegel die man seinen Vögelchen wenn sie alleine gehalten werden in den Käfig hängt.Man hält keine Vögel alleine das ist Tierquälerei und gewisse dinge sollten einfach im Handel Verboten werden,aber damit ist ja immer noch Geld zu verdienen.Verdammter Scheiss!!!Ein Zoogeschäft sollte auch keine Tiere mehr verkaufen die Tierheime sind voll genug und evtl. eher noch zum Züchter aber nie im Laden.

die käfige sind für die die ihren grundschulkindern tiere zum geburtstag schenken, der hamster ist ja klein, also braucht er ja auch keinen riesen käfig. mein dad hat mir am anfang auch nicht geglaubt dass hamster große käfige brauchen, er wusste nichtmal, dass sie einzelgänger sind... Diese Käfige sind für kinder schön zum anschauen und billig in der herstellung, genauso wie mit den röhrenkäfigen, man glaubt dem hamster etwas gutes zu tun dabei schadet man ihm nur. Desshalb sollte man sich gründlich über die tiere informieren bevor man sie anschafft. Was soll man dagegen tun? das ist schwierig, denn die zoogeschäfte machen damit ganzschön profit, da diese käfige sehr billig hergestellt sind. Würden diese Käfige abgeschafft werden und nurnoch die guten verkauft, würden die Firmen pleite gehen, weil sich kein schwein die teuren kauft, ich mein wer gibt über 100 euro für so ein "kleines, unwichtiges" tier aus??? Wenn dann baut eh jeder selber odeer holt sic kostenlos n undichtes Aquarium... um glück Informieren sich aber schon immer mehr über die haltung ihrer tiere und hoffentlich wird die zeit dazu beitragen, dass diese Käfige nichtmehr verkauft werden. Und bis dahin müssen die Tiere fühlen, dass der Mensch nicht denkt... :(

Die "Ausrede" der Zoohandlungen ist, dass man die Teile ja als Quarantänekäfige nehmen kann. Bei vielen Leuten herrscht leider immer noch das Vorurteil "Kleines Tier - Wenig Bewegung", obwohl das totaler Quatsch ist. Wo "Hamster" draufsteht, muss doch auch Hamster reinpassen - Ha! Denkste.

Und gerade diese Zirkuskäfige sehen ja sooo niedlich aus und da der Hamster ja angeblich ein Kleinkinderspielzeug ist muss es auch ein passender Käfig sein.

Du kannst etwas dagegen tun, indem du Leute, die vorhaben, sich ein Tier anzuschaffen, über den Bewegungsdrang aufzuklären und Leute, die schon den Fehler gemacht haben, davon überzeugen, dem armen Tier Auslauf zu geben.

Weil die Nachfrage das Angebot bestimmt! Und solange es Leute gibt, die sowas kaufen, wird das Zeug eben angeboten... Traurig aber wahr.

Diese Käfige sind ja echt Horror,finde überhaupt so Etagenkäfige für den grössten Mist.Ich hatte mal so einen ,die Etage habe ich aber bald entsorgt,da geht doch kein Hamster drauf.Klar das die die Käfige verkaufen einmal schon die Knallfarben.Wie sollen Kinder das wissen das diese Käfige Mist sind.Die Eltern kaufen es weil die meinen der passt schon.Leider kann man da nicht viel machen.

@ qrinzessin bist du nicht die einzige die sowas ärgert. Das gleiche sieht man bei Aquarium, Terrarium, Tierverkauf, Beratung, Futter und Starthilfen immer wieder.

" Blöde Menschen " kaufen den Schrott oder die falschen Tiere, weil sie denken sie werden gut beraten. Dehner wirbt mit falschen Verprechungen, das selbe bei Fressnapf, und bei vielen Privathändlern das gleiche. Ich verstehe das nicht, denn jeder LKW Fahrer, jeder Hausbauer und Hausbesitzer bekommt mehr Auflagen die er erfüllen muß, als solche Pseudoverkäufer. Es gibt Ämter und gesetze die keinen Sinn ergeben, doch Tierhändler müssen keine Prüfung ablegen, keinen Nachweis vorlegen, und können einfach ein Geschäft eröffnen.

qrinzessin Wir wenigen die mit Tieren ( egal welches Thema ) und Natur zu tun haben, lesen jeden Tag solche Fragen wo Tiere sterben, falsch gehalten werden, und es dauernd zu Problemen kommt. Somit sind nicht immer nur die Händler schuld, sonder auch die Halter die oft Beratungsresisdent sind, und redet man mit ihnen tacheles, so ist man schnell der böse Kritiker, nur weil sie ihren Haltungsfehler bei ihren Tieren nicht zugestehen wollen. Der Hauptgrund liegt also oft an beiden Seiten. Gerade in der Tierhaltung und den Verkauf fehlen viele Gesetze.

Gruß Wolf

Kann man da nicht was gegen tun?!

Nicht wirklich, außer natürlich solch Dreckszeugs nicht zu kaufen und andere Menschen aufzuklären!

Wieso wird dagegen nichts gemacht?

Gute Frage. Weil's ja "nur" Tiere sind -.- Genauso warum nichts gegen Tierfell-,Leder- und Fleischherstellung sowie Tierversuche getan wird!

Und wieso kaufen sich diese blöden Menschen das auch noch?!

Weil vor allen Dingen diese niedlichen Zirkuskäfige bei Kindern beliebt ist. Und sie sind billiger als ein großer, geräumiger Käfig.

Tja, genau aus diesen Gründen bin ich in einem Jugendtierschutzverein. Um gegen dieses Tierleid zu kämpfen, und dass nicht nur bei Käfigquälerei!

Klar gibt es große Käfige auch billiger, allerdings braucht man dazu etwas, was viele dieser "mal-eben-in-die-Tierhandlung-geher" nicht haben: Einsatz. Wenn man lange genug sucht findet man Bausätze für den Eigenbau und wenn ich mir die Preise von diesen "All-In-1"-Teilen anschaue, mit "Laufrad" etc, kriegt man da schon einen Kaninchenkäfig drum.

0

Und sie sind billiger als ein großer, geräumiger Käfig.

Nicht mal unbedingt.
Dieses Zirkusteil kostet 45,- bis 50,- € je nach Händler bei 49,5 x 34 x 42,5cm (B x T x H).
Ein Aquarium in 100 x 40 cm (Mindestmaß für Hamster) bekommt man schon für 40,- € im Baumarkt. Latten und Volierendraht für die Gitterabdeckung noch dazu. Ein undichtes Aquarium bekommt man auch preiswerter. Eine Detolf-Vitrine in 160 x 40 cm bekommt man für ca. 50,- €, dazu noch Latten und Volierendraht für die Abdeckung.

Das ist also teils billiger bis nicht sehr viel teurer, dafür aber viel größer und geeigneter.

0

Was möchtest Du wissen?