Warum bieten deutsche Versandhändler keine Nachnahme Bezahlungsmöglichkeit für das Ausland?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Viele Versandhändler bieten das nicht mehr an, da es umständlicher ist und eben auch mit Kosten verbunden ist. Nimmt der Empfänger dann nicht an, kommen noch weitere Kosten hinzu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich dir sagen - allerdings ist das Problem sowohl national als auch für Auslandssendungen gleich - bei letzterem ist es nur bedeutend teurer.

Mehr als die Hälfte der Leute holt diese Sendungen einfach nicht ab, weil sie die Bestellung doch nicht mehr wollen oder keine Ahnung was. Außerdem wird sowas gern für Spaßbestellungen benutzt. 

Da habe ich als Händler bei jeder Nichtabholung dann umsonst 1 x Versandkosten und 1 x Nachnahmegebühr bezahlt und der Rückversand wird mir auch noch in Rechnung gestellt (der bei Auslandssendungen besonders teuer ist). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elizabeth2
06.02.2017, 18:18

der Fragesteller versteht das nicht! Die Antwort habe ich auch schon gegeben.

0

Ich habe mal Nachnahme verschickt, innerhalb Deutschlands! Wenn der Emfpänger die Paketannahme dann doch verweigert, muss ich sogar noch die Rückholkosten bezahlen und bleibe auf Rechnung bzw.der Ware sitzen. Deshalb mache ich das grundsätzlich nicht mehr. Vertrauen schafft Vertrauen, Vorauskasse ist sicher möglich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canonio
06.02.2017, 18:14

bei vorrauszahlung habe ich doch auch das recht, das packet innerhalb von 14 tagen zurückzuschicken, und der händler trägt meist die kosten. Also was ist jetzt so schlimm daran den postler das geld kassieren zu lassen?

0

Was soll der Händler denn mit Rubel oder Dollars anfangen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canonio
06.02.2017, 18:11

Ist mir nicht bekannt, dass wir in österreich den dollar als offizielles zahlungsmittel haben.

0

Was möchtest Du wissen?