Warum bezahlt man für Katzen keine Steuer

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du ziehst dir mit deiner Frage mitnichten meinen Zorn zu (habe 6 Katzen), ich finde sie nur falsch gestellt.

Es sollte besser heissen: warum müssen Hundehalter Hundesteuer bezahlen?

Die Hundesteuer ist eine öffentlich-rechtliche Abgabe, die in die Gemeindekasse fliesst, die aber keinesfalls einer bestimmten Leistung (zum Beispiel Straßenreinigung) zugeordnet ist sondern zur allgemeinen Verwendung der Gemeindeausgaben bestimmt ist.

Sie hat ihren Ursprung in irgendwelchen grauen Vorzeiten, und natürlich gibt man (also die staatlichen bzw. kommunalen Raubritter und Wegelagerer) eine Einnahmequelle, die man mal erschlossen hat, nicht freiwillig wieder auf.

Deine Begründung greift also nicht wirklich - bei mir sowieso nicht, denn meine Katzen befinden sich weder auf öffentlich-rechtlichem Terrain noch in fremden Gärten, da mein Grundstück eingezäunt ist und sie dieses nicht verlassen können ;)

Danke für's Sternchen ;)

0

Für nen Hund zahlst Du Steuern, weil man mal meinte, jemand, der einen Hund halten kann, hat genug Geld um dafür was an Vater Staat abzutreten. Katzen dagegen zählen schon seit alters her zu den Nutztieren (Jagen von Ratten und Mäusen) und wurden nicht besteuert.

Klar machen Katzen auch ihre Häufchen, aber wie Du so schön sagst, sie scharren sie zu. Wenn Du Deinen Vorgarten machst und in Katzenkot greifst, finde ich persönlich das nicht soo schlimm, denn Katzenkot wird ja sehr schnell hart und löst sich in Wohlgefallen, sprich Dünger für Deinen Garten auf, was Hundekot sooo nicht kann, im Gegenteil, Hundeurin kann Deinem Rasen Schaden zufügen, was bei Katzenurin nun mal nicht der Fall ist.

Lies mal alles über Hundesteuer: bei Wikipedia, da bekommst Du vielleicht die noch fehlenden Antworten.

Für nen Hund zahlst Du Steuern, weil man mal meinte, jemand, der einen Hund halten kann, hat genug Geld um dafür was an Vater Staat abzutreten

und was ist mit den armen alten Rentnern.....Jetzt weiß ich auch warum soviele Leute ihre Hunde nicht anmelden.

0

Jetzt mal abgesehen von einigen nicht ganz ernsten Beiträgen - wie ist das eigentlich mit "nützlichen" Hunden (Blindenführhunde, Wachhunde, eigens geschulte Hunde für Behinderte, Lawinensuchhunde usw.)? Muss auch für diese Tiere Steuer gezahlt werden? Dafür hätte ich weniger Verständnis.

Nein, selbst bei ausgebildeten Jagdhunden zahlt ein Jäger eine geringere Hundesteuer , derweil es ein Jagdgebrauchshund ist.

0

Hund versucht zuerbrechen.

Hallo,

also vorab, bevor alle Hundebesitzer rufen sofort zum Tierarzt-> da waren wir schon fünf mal. Unsere Kleine (Labrador- Dackel Mischling, 2,5 Jahre) hat seit 2 Wochen böse Magen Darm und lässt uns keine Nacht mehr schlafen. Fressen tut sie mittlerweile wieder - Flüssigkost. Leider versucht sie immer zu erbrechen. Die Nahrung kommt dabei nicht mit raus. Manchmal etwas Schleim. Das Häufchen war heute das erste mal wieder normal. Aber leider ist da dieser ständige Brechreiz. Der TA sagt aussitzen und die verschriebene Medi geben. Leider bessert sich die ganze Situation seit zwei Wochen kaum. Unsere Kleine hat schon 10% vom Körpergewicht verloren.Hat Bauch weh und wie gesagt ständigen Brechreiz. Habt Ihr noch eine Idee wie ich unserer Kleinen helfen kann. Das einzige was aktuell etwas hilft ist laufen, laufen, laufen. Hilft ihr aber auch noch beim Schlafen, was sie ganz dringend braucht und seit zwei Wochen kaum bekommt. Spielen tut sie auch relativ normal.Wir sind einfach nur noch ratlos. Wir und unser Hund würden gerne einfach nur noch entspannt schlafen wollen ohne Brechreiz. Vielleicht habt ihr eine Idee. Medi bekommt sie ein Antibiotikum, Analgin und ein Magengel, sowie ein Elektrolytpulver.

Danke Biene

...zur Frage

Warum gibt es Hundesteuer aber keine Katzensteuer?

Die Frage tauchte bei meinem Sohn auf (7 Jahre). War doch richtig die Aussage von mir, daß Katzen keine Steuern zahlen, oder? Und warum?

...zur Frage

Warum trappeln manche Katzen auf einer weichen Oberfläche so komisch rum und fangen an zu schnurren?

Katzenbesitzer werden das verstehen...

...zur Frage

An alle Katzenbesitzer: Kater zur Sektion freigeben - Ja oder Nein?

In meiner letzten Frage ging es um die Leidensgeschichte meines Katers. Eben erhielt ich vom Tierarzt die Info, dass er verstorben ist. Da die Ursache nicht geklärt ist (genaueres steht in meiner anderen Frage), möchte er meinen Becks zur Sektion geben.

Ich möchte ihn natürlich gerne im Garten beerdigen, andererseits will ich wissen was es war (ich habe noch eine andere Katze und einen Hund), außerdem kann so vielleicht anderen Katzen, die dieselben Symptome zeigen, in Zukunft besser geholfen werden. Doch der Gedanke, dass Becks dann quasi auseinandergenommen wird... Einfach schrecklich.

Stand schonmal einer von euch vor dieser Entscheidung? Wie habt ihr euch entschieden und warum?

...zur Frage

Wenn ich zu spät meinen Hund anmelden, muss ich Mahnung zahlen?

Ich bin Auslander und vor zwei Jahre in berlin gekommen. Meine Hundin auch. Sie ist schon 7 Jahre alt. ich habe nicht gewusst, dass ich Hundesteuer zahlen muss. Aber jetzt möchte ich meinen Hund anmelden. Aber ich sorge um die Mahnung. Muss ich 240 Euro auch bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?