Warum bewegt sich nicht die Sonne?

19 Antworten

Hallo Kongo1,

die Sonne bewegt sich auch.

Bewegungen kann man eigentlich sinnvoll immer nur von einem Bezugssystem aus angeben - also erklären, relativ zu was wir Bewegungen beschreiben wollen. Denke an einen Fahrgast, der im Zug still auf seinem Platz sitzt. Der Fahrgast gegenüber würde auf Nachfrage bestimmt bestätigen, dass er sich in der letzten Stunde gar nicht bewegt hat... dabei haben aber BEIDE vielleicht über 100 km zurückgelegt.

Es kommt also auf das Bezugssystem an.

In der Antike haben die Menschen intuitiv die Erde als ruhig empfunden und die sich scheinbar bewegenden anderen Objekte um die Erde als Zentrum der Welt beschrieben.

Im Prinzip kann man das immer noch so machen: Nur wissen wir heute, dass das Koordinatensystem mit der Erde im Zentrum ein denkbar schlechtes ist, wenn man die Bewegungen der Himmelskörper beschreiben will: Die Bewegungen werden dann sehr kompliziert, die physikalischen Kräfte, die die Bewegungen steuern, sind dann nicht gleich erkennbar.

Im Sonnensystem ist die wichtigste Kraft, die die Bewegungen der Planeten und der Kleinkörper steuert, die Schwerkraft der Sonne. Setzen wir die Sonne in das Zentrum der Bewegungen, wenn wir Objekte im Sonnensystem beschreiben, vereinfachen sich alle physikalischen Gleichungen, die Planetenbahnen werden einfache Ellipsen, die unmittelbar aus der Gravitation der Sonne zu errechnen sind.

Bereits aber dann, wenn wir mit sehr großer Genauigkeit im Sonnensystem rechnen, müssen wir auch die Schwerkraft der anderen Himmelskörper betrachten. Diese weiteren Kräfte ergeben Störtherme an die einfachen Verhältnisse oben: Die Planeten bewegen sich nicht mehr allein infolge der Schwerkraft der zentral stillstehenden Sonne, sondern alle um den gemeinsamen Schwerpunkt, das sogenannte "Baryzentrum".

Allein deshalb "wobbelt" also die Sonne schon mal hin und her und steht nicht mehr still.

Das ist aber lange noch nicht alles:

Die Sonne wandert wie alle Sterne um das Zentrum der Milchstraße, eine Runde in über 220 Millionen Jahren. Und die gesamte Milchstraße bewegt sich in Richtung des Virgo-Superhaufens. Und auch diese Bewegung macht die Sonne natürlich mit. Beide Bewegungen können wir aber vernachlässigen, wenn wir nur Bewegungen im Sonnensystem beschreiben wollen.

Die Sonne steht also überhaupt nicht still, sondern bewegt sich mit mehreren hundert Kilometern pro Sekunde durch das Weltall. Wollen wir aber die Bewegung der Erde um die Sonne beschreiben, erkennen wir die Ursache dieser Bewegung (Schwerkraft) eben viel leichter, wenn wir das Zentrum der Schwerkraft des Sonnensystems als Koordinatennullpunkt wählen.

Stimmt das wenn die Sonne nur 1 cm näher zu Erde wäre, dass wir verbrennen würden?

Nein, das stimmt nicht. Der Abstand der Erde zur Sonne verändert sich ständig und periodisch, weil die Erdbahn eben eine Ellipse ist und wir im Winter näher zur Sonne sind als im Sommer. Und außerdem sind wir auch bei Vollmond minimal näher an der Sonne, weil wir ja auch mit dem Mond um den gemeinsamen Schwerpunkt eiern. Und dann stören an der ganzen Bewegung noch die anderen Planeten und rufen minimalste Veränderungen der Bewegung hervor.

Man liest derartige Behauptungen wiederholt, nicht selten in kreationistischen Texten. Physikalisch ist das aber völlig falsch.

Grüße

Wow! Sowas steht in kreationistischen Texten? - ! Jetzt bin ich noch perplexer!

0
@MacMadB

Ja. Meistens in denen, in denen es um die Feinabstimmung geht. Die wird dort nämlich gerne noch deutlich übertriebener dargestellt.

0

Dann würdest du verbrennen, wenn du dich im Garten auf einen Stuhl stellst. Denn dann bist du ja 40 Zentimeter näher an der Sonne.

Der Abstand der Erde zur Sonne schwankt über das Jahr zwischen 152,1 Millionen Kilometer im Juli und 146,1 Millionen Kilometer im Januar.

Wenn selbst Schwankungen von 5 Millionen Kilometern keinen großen Unterschied machen, dann wird auch 1 cm keinen Unterschied machen.

Wie bereits von anderen erwähnt wurde, die habitable Zone unserer Sonne, also der Bereich, in dem die Erde weder verbrennen noch einfrieren würde, ist ca. 100 Millionen Kilometer breit. Wir müssten also nicht 1 cm näher an die Sonne heran, damit wir "verbrennen" würden, sondern ein paar Millionen Kilometer (die Erde würde vermutlich nicht abbrennen, aber es wäre zu heiß, um hier zu leben). Wer auch immer das mit dem 1cm behauptet hat, hat kompletten Schwachsinn gefaselt.

Woher ich das weiß:
Recherche

Deine 2te Frage stimmt natürlich nicht wie andere bereits erläutert haben.

Zu deiner Titelfrage, man kann von unserem Koordinatensystem aus jetzt schon das ganze so betrachten, dass sich das ganze Universum inklusive der Sonne sich um die Erde dreht denn es scheint ja zumindest von unserem Standpunkt aus wirklich so zu sein.

Diese Sichtweise hat allerdings das Problem, dass sich die Planetenbahnen so nur schwer beschreiben lassen, durch das Heliozentrische Weltbild, lassen sich alle Planetenbahnen wunderbar mathematisch beschreiben.

Auf die Frage was sich letztendlich bewegt kommt es aber immer auf den Standpunkt und die Betrachtung an. In so fern kann man nur sagen wir bewegen uns relativ zur Sonne und diese bewegt sich auch relativ zu uns.

Warum explodiert die Sonne nicht?

Die Sonne ist doch soooooooooo- heiss. warum explodiert sie nicht? und stimmt das, dass die Sonne immer grösser wird? Wenn ja, was passiert, wenn sie unsere erde "berührt"? Werden wir alle verbrennen?

...zur Frage

Warum sieht man die Sonne?

Wenn die Sonne 1.470.600 Kilometer von der Erde entfernt ist ... warum kann ich sie dann sehen?

...zur Frage

Rakete zum Mond?

Wenn ich von der Erde mit einer Rakete zum Mond fliege , warum fliegen mir die Erde und der Mond nicht einfach davon? Weil die Erde bewegt sich ja mit 30km/s um die Sonne. Wenn ich jetzt zum Mond fliege bin ich aus ihrem gravitationsfeld raus also wenn ich mein Raumschiff anhalten würde, würde sie mir dann davonfliegen?

...zur Frage

Kann es sein, dass die Sonne heller geworden ist?

Sollte die Sonne nicht eher gelblich scheinen? Sie scheint allerdings eher weisslich bläulich. Seit wann ist die Sonne ein bläulicher Stern? (Natürlich habe ich nicht mit blossen Auge in die Sonne geschaut) Oder kann es sein, dass Kameras das Licht verfälschen können? Oder war die Sonne schon immer bläulich scheinend? Oder woran könnte das liegen das die Sonne heller geworden ist? Möglicherweise an der Atmosphäre? Oder hat sich die Sonne verändert?

...zur Frage

Hätte man einen Stecknadelkopf, der so heiß wäre wie die Sonne, und würde man diesen irgendwo auf der Erde platzieren, würden wir alle sofort verbrennen?

...zur Frage

Bewegt sich die Sonne um die Erde?

Physikalisch gesehen. Bewegungen sind ha relativ: Wenn ein Auto an einem Baum vorbei fährt, bewegt sich das Auto in Bezug auf den Baum, aber der Baum bewegt sich, wenn der Bezugspunkt das Auto ist.
Müsste es nicht genauso mit der Erde und der Sonne sein?
Die Erde bewegt sich um die Sonne, wenn der Bezugspunkt die Sonne ist.
Also bewegt sich die Sonne um die Erde, wenn der Bezugspunkt die Erde ist?

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?