Warum bewegt sich die Sonne nicht von der Stelle?

17 Antworten

"Warum bewegt die Erde sich im Universum eigentlich nicht von ihrem Platz ? Also es herrschen keine Anziehungskräfte"

Wie kommst Du nur auf derart absurde Fantasien? Wie und warum sollten Himmelskörper auf ihrem Platz verharren können?

Der Mond kreist um die Erde, die Erde kreist um die Sonne, und die Sonne kreist um die Achse der Milchstraße. Und das geschieht alles als Wirkung von Anziehungskräften und Fliehkräften.

"Astronauten müssen sich oft Anschnallen um im Raumschiff nicht hin und her zu schweben"

Astronauten unterliegen genauso den Schwerkräften wie die Himmelskörper. Im antriebslosen Raumschiff schweben die genauso im freien Fall wie das Raumschiff und die Himmelskörper. Wie soll man im freien Fall z.B. eine Schraube in die Wand drehen, ohne sich selbst an dieser Wand anzuschnallen? Hin- und her schweben können die natürlich auch, wenn sie sich ständig an den Wänden abstoßen. Und falls einmal das Triebwerk des Raumschiffes ein- oder ausgeschaltet wird, dann spüren die Astronauten im Raumschiff einen ordentlichen Ruck. Da würde ich mich auch anschnallen.

Alle Sterne und Planeten haben Umlaufbahnen.

Jahrhunderte lang glaubte man, dass die Erde fest ist und Sonne, Mond und Planeten sich um sie drehen. Doch vor 1400 Jahren sagte der Koran, dass nicht nur Sonne und Mond, sondern auch die Erde sich auf einem bestimmten Weg bewegen:

[Koran 39:5] "Gott schuf die Himmel und die Erde in Wahrheit. Er überlappt die Nacht über den Tag und überlagert den Tag über die Nacht und versklavt die Sonne und den Mond, ALLE LAUFEN (Kullon Yajree كل يجري) für eine bestimmte Frist. Ist Er nicht der Erhabene, der Vergebende?"

Hier bezieht sich der Koran auf ALLE LAUFEB: nicht nur Sonne und Mond, sondern auch die Erde. In der arabischen Grammatik gibt es einen Unterschied zwischen Singular (eins), binär (zwei) und Plural (drei oder mehr). Der Verweis auf binär ist "Kulahuma Yajreean كلاهما يجريان" jedoch der Koran sagte "Kullon yajree كل يجري" und bezog sich auf den Plural (drei oder mehr). Da die Sonne und der Mond nur zwei sind, aber der Koran sich auf drei oder mehr bezieht, bewegen sich alle drei gemäß dem Koran: Sonne, Mond und Erde.

Wenn Sterne oder Planeten durch ihre Schwerkraft das umgebende Material anziehen, bildet sich so unser Sonnensystem. Zuerst saugte die Sonne den Wasserstoff an, dann fegten die Proto-Erde und andere Protoplaneten Trümmer um die Sonne.

[Koran 81:15-16] "Wahrlich, Ich schwöre bei den rückläufigen Sternen, den voraneilenden und den sich verbergenden... (Kunnas auf Arabisch كنس)".

"Kans كنس" bedeutet auf Arabisch rauschen. "Kunnas كنس" bedeutet: diejenigen, die fegen. Gott schwört bei den Sternen, die sich bewegen und rauschen.

Muslime fragen, wie ein Analphabet, der vor 1400 Jahren gelebt hat, gewusst hat, dass sich Sterne bewegen und rauschen?

(Die christliche Bibel sagt, dass die Erde eine zweidimensionale flache Scheibe ist und der Himmel wie ein Kronendach wie Bronze ist: Jesaja 40:22)

Wenn du 'Sonne Geschwindigkeit' googelst, findest du:

Die  Sonne ist etwa 25.000 Lichtjahre (1 Lichtjahr = circa 9,5 Billionen Kilometer) vom Zentrum der Milchstraße entfernt und braucht für einen Umlauf rund 240 Millionen Jahre. Dabei haben die  Sonne und die Erde, die sich als Teil des Sonnensystems mit ihr bewegt, eine  Geschwindigkeit von 220 Kilometern pro Seku

Nach der allgemeinen Relativitätstheorie gibt es übrigens gar keine 'Stelle', an der die Sonne ist. Bzw.: Die Stelle ist nur dadurch definiert, dass die Sonne da ist. 'Die Stelle' geht also mit der Sonne mit. Wenn sich zwei Astronauten in Raumschiffen begegnen, können sie nicht abmachen, dass sie sich in 5 Jahren wieder genau an dieser Stelle treffen wollen. Denn erstens ist nicht definiert, was '5 Jahre' heisst, und zweitens ist nicht definiert, was 'an dieser Stelle' bedeutet.

Dankeschön auch fürs recherchieren :)) sehr hilfreich

0

Das tun sie doch.

Die Sonne rotiert etwas eiernd um sich selbst und da sie sich am äußeren Spiralarm unserer Galaxis befindet, bewegt sie sich mit allen anderen Sternen mit der Rotation der Galaxis mit. Nur fällt das von unserer Perspektive nicht auf, weil sich eben alles mit uns mit bewegt.

So wie einem nicht auffällt das die Personen in einem Zug sich ebenfalls alle mit dem Zug bewegen wenn man mit ihnen im Abteil ist.

Die Planeten und Monde sind durch die Anziehungskräfte zwischen ihnen gebunden. Die Erde zum Beispiel kreist um die Sonne weil die Anziehungskraft der Sonne sie nicht "wegfliegen" lässt. Ebenso kreist der Mond um die Erde weil die Anziehungskraft der Erde den Mond nicht "wegfliegen" lässt.

Tatsächlich sind das aber keine Kräfte die sich perfekt ausgleichen. Die Erde kommt der Sonne immer näher und wird in etwa einer Milliarde Jahre in sie hinein stürzen weil die Anziehungskraft der Sonne stärker ist als die Fliehkraft der Erde. Die Erde zieht also eine Spirale zur Sonne hin.

Unser Mond entfernt sich jedes Jahr etwa 4Cm von der Erde weg. Eines Tages wird die Anziehungskraft der Erde nicht mehr ausreichen um den Mond zu halten und er wird sich ins All verabschieden. Der Mond zieht also eine Spirale von der Erde weg.

(beides nach aktuellen Berechnungen Stand 2020)

Die Sonne bewegt sich sehr wohl und die Erde umkreist sie in einer Art Spirale. Wo sie von der Gravitation gehalten wird. Wir merken davon nichts, weil wir nicht/kaum beschleunigt werden.

Die Astronauten haben zu wenig Masse um ein Gravitationsfeld zu haben, dessen Auswirkungen man spüren könnte.

Was möchtest Du wissen?