warum bewegen sich planeten, die nahe an der sonne ind schneller?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil die Anziehungskraft je näher sich der kleine Körber sich in der nähe eines großen befindet höher ist.

Um nicht von dessen Anziehungkraft zum Opfer zu fallen muß er sich so schnell bewegen, da dann die Fliehkraft die Anzihungskraft aufhebt.

Sind beide Kräfte gleich stark zieht der kleine Körber ( Planet ) in einer Elibtischen Bahn und den großen Körber ( Sonne ).

Beschreibe einfach mal die AnziehungsKRAFT, mit Betrag, Richtung und einer Dimension. Der Nobelpreis wäre Dir sicher .

0

Je näher ein Planet zur Sonne steht, desto stärker wirkt auch die Gravitation mit der Sonne.

Der Planet muss also eine höhere Fliehkraft gegenüber der Sonne haben, so dass er nicht auf die Sonne stürzt, also ein ungefähres Gleichgewicht zwischen Gravitation und Fliehkraft muss herrschen. Damit die Fliehkraft aber in der gleichen Größenordnung liegt wie die Gravitation, muss die Geschwindigkeit entsprechend groß sein.

@virginia: Die Umlaufbahn ist in der Regel leicht bis stark elliptisch - dh die Geschwindigkeit auf dieser Umlaufbahn ist nicht konstant. An einem Punkt der Umlaufbahn, wenn der Planet näher an die Sonne kommt, nimmt die Geschwindigkeit zu - auf den entfernten Punkten der Ellipse nimmt die Geschwindigkeit wieder ab.

Hallo Alaya,

Im Grunde genommen liegt das an der erhöhten Gravitation, der diese Planeten ausgesetzt sind. Im Grunde genommen ist es ja so: Alle Planeten fallen im Grunde genommen auf die Sonne zu, das ist wortwörtlich zu verstehen. Allerdings hat jeder Planet auch einen eigenen Bewegungsimpuls, der  sie geradeaus führen würde, wäre nicht die Anziehungskraft der Sonne vorhanden. Auf diese Weise ergibt sich eine Kreis- bzw. in einem Mehrkörpersystem wie dem unseren eine Ellipsenbahn, da wir einerseits zur Sonne hingezogen werden und andererseits den Eigenbewegungsimpuls besitzen.

An dieser Stelle zurück zu deiner Frage. Die inneren Planeten Planeten sind ja wie schon gesagt einer deutlich größeren Gravitation ausgesetzt, weshalb sie auch eine größere Eigengeschwindigkeit besitzen müssen. Das ist der Grund warum sie sich schneller bewegen.

Übrigens gibt es bei den Monden einiger Großplaneten (wo ja dasselbe Prinzip herrscht) solche, die diese Eigengeschwindigkeit nicht aufbringen können und so im Laufe der Zeit in die Planeten herabstürzen werden. für unsere 8 Planeten bei der Sonne gilt dies jedoch gottseidank nicht.

Wie stark ist die Gravitation von den Planeten im Sonnensystem, dem Mond, dem Pluto und der Sonne in G(Erd-Gravitation)?

Bitte genaue Angaben !!

...zur Frage

Wieso fallen Planeten nicht in die Sonne?

Die Sonne bildet ja sozusagen einen "Trichter" aus dem Raum, auf dem sich die Planeten bewegen. Quasi wie eine Murmel die man in einen Trichter wift. Die Murmel dreht sich zwar ein paar Mal im Trichter, aber irgendwann kommt sie in der Mitte an. Ist es also möglich, dass Planeten in entfernter Zeit in die Sonne stürzen bzw. Woher bekommen die Planeten die Energie um es nicht zu tun?

...zur Frage

Wie kann aus dem Nichts Leben entstehen?

Wie konnte aus dem nichts der Urknall entstehen?
War es vielleicht doch Gott? Es muss doch alles gewollt sein?

...zur Frage

Wenn die Zentrifugalkraft nicht exestieren würde die Gravitation stärker oder schwächer sein?

...zur Frage

Wie können wir so viel von lichtjahr weit entfernten Planeten wissen?

Mit einem Teleskop können wir bis zu 13 Milliarden Lichtjahre weit ins Universum sehen. Sehen wir beispielsweise einen Planeten, der 100 Lichtjahre von uns entfernt ist, sehen wir ihn wahrscheinlich wie er vor 100 Jahren war. Laut der Relativitätstheorie kann sich nichts schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegen, also auch keine Information. Letztens sah ich ein Video über erdähnliche Planeten, bei dem einige Informationen über die jeweiligen Planeten genannt wurden. Zum Beispiel welche Stoffe dort vertreten sind oder so in der Art. Ich bin auf dem Gebiet nicht wirklich bewandert also stellt sich mir die Frage, woher diese Informationen kommen. Und sind es wie bei dem Teleskop Informationen aus der Vergangenheit? Wenn ja, woher wissen wir, ob der Planet überhaupt noch existiert?

...zur Frage

Die Planeten bewegen sich in der vierdimensionalen Raumzeit gerade und nicht in Ellipsen?

Ich lese gerade ,,Eine kurze Geschichte der Zeit" von Stephen Hawking und in diesem Buch wird beschrieben, dass sich die Planeten in dem, von der Gravitation der Sonne gekrümmten Raum, sich Geradlinig bewegen und sie nur als Ellipsen wahrnehmen.

 Ich tut mir sehr schwer das zu verstehen und deshalb bitte ich euch mir das näher zu erklären oder etwas leichter zu verstehendes Material zu verlinken. Danke schon im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?