Warum bewegen sich Hurrikans?

2 Antworten

Wenn du dir einen Strudel in einem Fluss ansiehst, dann ist das eine kleine Strömung innerhalb einer großen Strömung. In unserer Atmosphäre ist das nicht anders. Wirbelstürme sind kleine Luftströmungen innerhalb der großen Luftströmung die unseren Planeten umgibt. Sie entsteht durch die Rotation der Erde, während die Wirbelstürme durch die Sonneneinstrahlung entstehen.

Ja wie sie entstehen ist mir klar aber welche Kraft genau ist es die die Hurrikans in Richtung USA bewegt?

0
@BeetzZ

Die Stürme enstehen nördlich des Äquators an der Küste von Afrika. Von dort bewegen sie sich noch als kleines Gewitter mit der Luftströmung über den Atlantik in die Karibik. Diese Luftströmung ist die Gleiche, mit der Kolumbus nach Amerika gefahren ist. Im warmen Wasser der Karibik gewinnen die Stürme an Kraft und bewegen sich gemeinsam mit der Luftströmung nach Norden in Richtung USA. Die Wirbelstürme haben ja keinen eigenen Antrieb. Sie sind nur Passagiere in der Strömung, die sie aus der Karibik nach Norden treibt.

http://www.oekosystem-erde.de/html/klima.html

0

bewegen die sich auf der nordhalbkugel nicht tendenziell eher nach osten? grund dafür wär die rotation der erde und damit die corioliskraft.

ich bin kein meteorologe, aber ich hab mal gelernt, dass wind ein ausgleich von einem hochdruck gebiet hin zu einem tief ist...

Also die Hurrikans die über dem Atlantik enstehen wandern normalerweise ja in Richtung Küste der USA also ja nach westen, aber nachdem sie auf die Küste treffen, aber es gibt trotzdem Ausnahmen das stimmt. Aber deswegen wollte ich wissen welche Kraft diese Antreibt

0

Was möchtest Du wissen?