Warum betrügen Männer ihre Frauen?

14 Antworten

Lina

es gibt viele Klischees oder auch Fakten:

A) es gibt einfach zuviele "schöne" Frauen auf dieser Welt: sexy Blondinen, freche Rothaarige, rassige Brünetten. Kaum eine Frau kann alles bieten. Es gibt Superschlanke und es gibt Mollige und es gibt Dicke. Pizza & Pasta schmeckt super, aber eben auch nicht jeden Tag. Irgendwann kann man auch eine Schlanke satt haben und auch eine Mollige. Wer daheim immer nur mit einem "übersättigt" wird, der kann schnell den Drang verspüren, mal genau das Gegenteil auszuprobieren. Deswegen werden auch schöne und schlanke Frauen betrogen, wenn sie nicht immer wieder an sich arbeiten, neu zu erfinden.

B) Männer sind weniger "gefühlsdusselig", vor allem aber wenns um Sex, Liebe und Beziehung geht. Man holt sich dort und da was man braucht. Ist auch unser Gesellschaftswandel schuld und die Erziehung "Jungs dürfen nicht weinen", "Jungs dürfen sich nicht so anstellen". Außerdem gehen auch "große Männer" dieser Gesellschaft belanglos fremd... vom Politiker, Anwalt bis zum Popstar. Moral und Werte haben sich in dieser Zeit längst verschoben.

C)Nein, Männer haben weniger ein schlechtes Gewissen. Viele Männer müssen um viel mehr um Aufmerksamkeit kämpfen als Frauen und haben daher schon von Grund auf den Drang, überall mal ihre Chance zu probieren. Ich kenne Typen, die klingen so 1x im Jahr telefonisch bei mir an, die ich mal so in früheren Jahren hab abblitzen lassen, nur um mal abzuchecken, wie derzeit die Lage ist, um ob eine geringe Chance auf entweder Sex oder mittlerweile Bedarf an Beziehung besteht, auch wenn diese derzeit in Beziehungen sind.

D) Nicht zuletzt, wer heutzutage glaubt, bis zum Lebensende nur noch mit einem Partner schlafen zu wollen, der wird irgendwann das grausige Erwachen bekommen. Das Leben kann äußerst lang sein für nur einen Partner! Das merken auch Ehepaare und das beweist auch die heutige Scheidungsrate.

E) Man kann auch glückliche Beziehungen führen und trotzdem fremd gehen. Die meisten Männer wissen eben, was sie daheim haben. Sicherheit, Geborgenheit, Zukunft, Kinder. Sexualtrieb läßt sich dennoch nicht unterbinden, weil es eine Übermacht ist und wenn die Frau nicht mehr kann oder will, muss man eben gucken, was man macht. Kaum ein Mensch gibt aber für eine Geliebte oder Affäre seine Existenz auf, die er 30, 40 oder 50 Jahre aufgebaut hat. Das tut schlichtweg kein vernünftiger Mensch!

(Nein, ich unterstütze kein Fremdgeherei, habs auch noch nie gemacht, und werde es totsicher auch nie machen, ich hab meine Prinzipien und die sind schonmal grundlegend anders, als die von allen anderen Menschen)

Hoffe, dir ist damit ein wenig geholfen.

Das ist andersum genausoo.. man kann nich wissen welches geschlecht mehr die betrügerische seite ist... aber eins ist klar von jeder sorte gibt es .. eine sorte will alles ausprobieren ... denkt man lebt nur einmal .. und will nicht nur mit einer person verkehren.. die andere sorte ist so verliebt dass sie nur die eine person wollen und glücklich&zufrieden sind.. jeder ist unterschiedlich..aber es kann auch sein dass der sex nicht so gut ist.. mit ihren ehefrauen.. wie du dich beschreibst klingst du sehr hübsch.. ein untreuer mann würde bei dir definitiv einen versuch machen..

Hallo Lina

In vielen Ehen kehrt irgendwann der Alltag ein und bei Paaren, die nicht offen über Sex reden und nichts neues probieren, schläft der Sex irgendwann ein.

Es ist einfach der Reiz nach was neuem, was verbotenes zu tun und einfach die Lust.

Viele Frauen sind genauso und gehen Fremd, doch bei den Männern wird es mehr breit getreten und es wird als typisches Männerklischee abgestempelt.

Würden die Paare offen über Sex reden und nicht so verklemmt sein, dann würden nicht so viele fremd gehen. Männer als auch Frauen.

Doch viele haben einfach nur Hemmungen darüber zu reden, weil sie denken, das der Partner die Wünsche und Anregungen des anderen für Pervers halten könnten. Oftmals denken so der Mann als auch die Frau. Wenn diese Paare offen miteinander darüber reden würden, wären sehr viele überrascht vom anderen Partner was diese(r) noch so alles mag oder probieren möche und würden sagen: "Warum haben wir das nicht schon längst gemacht"

Mann redet über alles, warum um Gottes Willen nicht auch über Sex??

Ich und meine Frau z.B. reden sehr oft und intensiv über Sex und haben auch ein glückliches und erfülltes sexualleben. Keiner von uns beiden hat einen Grund zum fremdgehen.

Diese Menschen die fremdgehen, sind in der Ehe einfach nur verklemmt, oder in der Beziehung stimmt absolut nichts mehr, wo eine Trennung angebrachter wäre

Wenn das ehrlich ist was sie da schreiben kann ihre Frau stolz auf sie sein. Jutzi 

0

Eine andere Frau oder ein anderer Mann hat ja auch keine anderen Geschlechtsmerkmale wie der eigene Partner.

Die Leute die fremdgehen sind verklemmt in der Ehe und erhoffen sich die Erfüllung unerfüllter Wünsche und Vorstellungen

In meinen augen sind es schw*ine! Anscheinend können sie liebe und sex trennen oder sie lieben ihre frau nicht mehr so. Aber zum glück gibt es auch männer die nur augen für ihre frau haben(: aber auch viele frauen sind so.

Was möchtest Du wissen?