Warum bestehen US-Amerikaner oft darauf das Ihr Land des beste überhaupt sei?

9 Antworten

Ich denke es kommt auch noch aus der Zeit der Kolonialisierung...

Zum einen war Amerika das neue Land, welches neue, unbegrenzte Möglichkeiten geboten hatte (unerschlossenes Land, Ressourcen -> Goldrausch, etc).

Zum anderen war es für Amerika zu Beginn noch essentiell wichtig, um für Zuwanderung zu werben, denn damit Produktionen und Arbeit in Lauf kamen, hat man einfach die Leute gebraucht. Was wäre da besser, als ständig zu sagen, Amerika wäre das beste Land der Welt...

Außerdem haben die USA vom Verlauf des 1. und 2. Weltkriegs enorm profitiert und sich zur wirtschaftlichen, militärischen und kulturellen Weltmacht aufgeschwungen. Darauf sind eben auch viele Amerikaner heute noch stolz, selbst wenn sie nichts dazu beigetragen haben.

Huhu!

Diese Super-Patriotischen US-Verehrer gibt es hauptsaechlich auf dem Land unter Jenen mit geringerem Bildungsstand. Viele dieser Leute haben oft noch nicht einmal den Staat in dem sie leben verlassen, geschweige denn die USA. Wenn man nichts zum Vergleichen hat dann kann einem die USA schon als das Beste vorkommen. Die meisten dieser Menschen wissen auch nichts ueber die Politik ausserhalb ihres eigenen Landes. Wenn sie dann doch einmal ueber andere Laender etwas hoeren dann ist es idR negativ bzw ueber "verfeindete" Laender.

In Staedten und unter Jenen mit hoeherem Bildungsstand ist eher das Gegenteil der Fall. Die Staedter und gebildeten US-Amerikaner sind in der Regel gerne US-Kritisch und sehen das positive in anderen Laendern.

Oder ist das in vielen Ländern so und nur wir tuen es nicht?

Auch genug Deutsche finden dass Deutschland das Beste Land ueberhaupt ist.

LG

Die Leute, die dies behaupten, wissen nichts über andere Länder. Die meisten haben noch nicht mal einen anderen Bundesstaat besucht, geschweige denn ein anderes Land.... Kurz gesagt, es handelt sich bei diesen leuten meist um nicht besonders intelligente Menschen, die schon viel gesehen hätten

Aber nicht alle Amerikaner sind so. Die meisten, die reisen, behaupten das nicht

USA Amerikaner mögen ja Muslime nicht vlt sogar (hassen) aber warum gibt es dann in USA Moscheen? Und warum gibt es Muslime wo den US-Pass haben?

(Bin kein rassist)

...zur Frage

Warum sind US-Amerikaner so begeistert von Bayern?

Liegt das an der Landschaft oder etwa am Essen ? Jedesmal, wenn ich einem Amerikaner von Bayern erzähle, gerät er ins Schwärmen. Denken alle Amerikner so von Bayern ?

...zur Frage

Warum haben die Europäer Angst vor Russland und keine vor den USA?

...zur Frage

Leute verstehen nicht das ich US Amerikaner bin

Ich wurde in den USA als Kind deutscher Eltern geboren und bin deshalb US Bürger.Wir sind wieder nach Deutschland gezogen als ich noch klein war.

Wenn ich in der Schule oder einfach mit Leuten rede und diese dann erfahren, dass ich, weil in den USA geboren, die US Staatsbürgerschaft habe und mich selbst auch als Amerikaner sehe, können sie dies einfach nicht verstehen bzw begreifen es nicht das ich mich den USA verbunden fühle da ich die Staatsbürgerschaft besitze. Viele sagen dann solche Sachen wie "du bist kein Amerikaner weil deine Eltern keine sind".

Warum verstehen die Leute das nicht und was kann ich ihnen am besten Antworten?

...zur Frage

Warum wollen viele Mexikaner an der Grenze in die USA auswandern, warum gibt es aber US-Amerikaner die in Mexiko leben?

Interessiert mich mal.

Die Frage soll auch nicht diskriminierend sein.

...zur Frage

Ist die Mehrheit der US-Amerikaner arm?

Ist die Mehrheit der US-Amerikaner eher arm? Ich habe auch gehört das man dort praktisch für fast jeden Job studieren muss, stimmt das? Und sowas wie iene "Lehre" gibt es dort nicht? Die meisten leben von mehreren Teilzeit Jobs. Ist es dort wirklich so schlimm? Wenn ja wieso ist es dort so schlimm? Und ist es in europäischen Ländern wirklich besser? Oder wird der Durchshcnittseuropäer auch immer ärmer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?