Warum bestehen eau de parfum und eau de toilette nur aus einer phase?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage verstehe ich so auch nicht ganz. Ist die vollständig? 

Nun: Eau = frz. für Wasser heißt in diesem Zusammenhang ja nicht "Wasser", sondern Wasser-Alkohol-Gemisch, wobei da auch schon mal 70% Alkohol enthalten sein können.

Alkohol (Ethanol) ist ein gutes Lösungsmittel für viele ätherische Öle und andere Riechstoffe, die sich in Wasser nicht (gut) lösen. Mit reinem Wasser würde man 2 Phasen bekommen - wobei sich viele Stoffe auch in Wasser zu einem geringen Teil lösen. Da der Anteil von Durftstoffen in EdC und EdP allerdings ziemlich hoch ist, würden sich aber, so denke ich, 2 Phasen bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...weil die Duftstoffe in polaren Lösemitteln (Wasser, Alkohole..) gut löslich sind. 

Bei der Extraktion der Duftstoffe gehen diese in die wässrige/alkoholische Phase über, diese wird dann abgetrennt, gereinigt und meist auf-konzentriert. 

Das Konzentrat wird in der Endproduktion eventuell mit anderen Düften gemischt und  zum Abfüllen wieder mit Alkohol/Wasser verdünnt.

Beim Aufbringen verdunstet das Lösemittel und hinterlässt nur den Duftstoff.

Zweiphasige Extrakte wären denkbar, eventuell als Emulsion; aber das würde immer einen Rückstand auf der Haut hinterlassen und sich eventuell auch (bei längerem Stehen) wieder in 2 Phasen trennen, wodurch die Anwendung noch problematischer würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christianwarweg
26.10.2015, 10:13

Duftstoffe sind in polaren Lösungsmitteln nicht unbedingt gut löslich - Duftstoffe haben ja keine allgemeine Struktur, die sie als polar oder unpolar auszeichnen würde.

0

Was möchtest Du wissen?