Warum beschleunigt das Auto so langsam?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vermutlich war es ein Opel Corsa E 1.2 mit 69 PS, ein typisches Modell für Mietwagenfirmen. Jedes andere vergleichbare Modell (Hubraum, Gewicht und Leistung) ist mindestens genauso lahm oder spritzig, je nach Standpunkt. Wer einen kleinen Saugbenziner mit einem Turbodieselmotor vergleicht und dann dem Otto mangelhaften Durchzug untenrum ankreidet, begeht sowieso einen Fehler, denn die Leistungsentfaltung ist grundsätzlich anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Diesel hat einen höheren Wirkungsgrad und dazu noch ein höheres Drehmoment.

Das Drehmoment sorgt dafür wie schnell du beschleunigst, also wie schnell die motorabgebende Kraft auf die Straße gelangt.

Wenn wir einen Benziner mit einem Diesel vergleichen (beide 100ps) würde der Diesel den Vortritt haben.

Dazu wäre es noch gut zu wissen ob du einen Turbo oder einen Sauger hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welches Modell? Welcher Motor? Ein Benziner dreht man höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benziner muss man höher drehen um besser zu beschleunigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannaerin
25.06.2016, 18:05

Also später schalten?

0
Kommentar von Oregorg1
25.06.2016, 18:07

Genau.
Aber bitte nicht dann die Drehzahl unnötig hoch halten dafür hat man ja mehr Gänge.

Die Diesel haben untenrum mehr Kraft und der Benziner hat ein längeres Drehzahlband zur Verfügung .

0

Diesel haben ein größeres Drehmoment ( Kraft ) als Benziner und der Opel hat bestimmt auch noch eine kleinere Maschine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handbremse lose?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?