Warum benutzen so viele Leute dropbox, wobei andere Dienste viel mehr Speicherplatz kostenlos anbieten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dropbox war einer der ersten 'großen' Anbieter und daher weltweit bekannt. Die Übertragung war/ist leicht und die Geschwindigkeit gut. Zudem gab es noch Kooperationen mit namenhaften Herstellern ( z.B. Samsung hatte +50GB für Dropbox beim Kauf eines Smartphones) .

Es kommt immer darauf an, was man teilen/ speichern möchte. Für persönliche Daten würde ich immer einen eigenen Speicherplatz zuhause wählen, denn man weiß nie wirklich, wer Zugriff auf die in der Cloud gespeicherten Daten hat.

Gut geeignet sind NAS ( Network Attached Storage ) Speicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wie HolzGaragen richtig antwortete: Dropbox war einer der ersten großen Cloud-Provider. Und wenn man einmal seine Daten in der Cloud geparkt hat, ist der Umzug natürlich immer mit Aufwand verbunden. Dazu kommt noch, dass oftmals auch Freunde und Verwandte den gleichen Service nutzen, und geteilte Ordner und Dateien den Wechsel erschweren.

Ich bin damals durch geschicktes Marketing bei Dropbox gelandet: Über eine Uni-Aktion gab es 25 GB für lau. Aber als der Speicherplatz dann nach Jahren wieder abgezogen wurde, und ich wieder bei lächerlichen 2GB war, habe ich mich dann doch mal woanders umgesehen ;)

Viele Grüße,

SacredChao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das Handling und die Integration der Dropbox im Explorer ganz gut gelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"andere Dienste viel mehr Speicherplatz kostenlos anbieten"

kein dienst bietet etwas "kostenlos" an. lies dir da einfach mal die agb durch und dann erkennst du vllt was es dich kostet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?