Warum benutzen so viele DJ‘s in Clubs MacBook Pro oder MacBook Air (2017)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne mehrere Gründe dafür:

  1. Bei einem MacBook muss man sich grundsätzlich über die Performance kein Gedanken machen.
  2. Haltbarkeit, Bedienbarkeit, Wertstabilität und Design sind sehr gut.
  3. Das Image.

Ich kenne aber auch einige Gründe dagegen:

  1. Der Preis steht nur bedingt in Relation zur Leistung.
  2. Es hält sich beständig das Gerücht, dass nur ein Mac in der Lage ist, ausreichend Performance zur Verfügung zu stellen. Das mag zu Anfängen des digitalen DJings mal richtig gewesen sein. Inzwischen sind Laptops auf Windowsbasis aber ebenso leistungsfähig.
  3. Ein Laptop auf Windowsbasis mit den selben technischen Parametern kostet oft deutlich weniger als ein vergleichbarer Mac.
  4. Die neusten Macbooks bieten maximal ein 15-Zoll-Display und keine sonderlich großen Festplatten.
  5. Die Kompatibilität mit einigen Soft- und Hardwares ist entweder grundsätzlich nicht gut oder geht nach einem Update des Betriebssystems für einige Zeit verloren.

Danke für deine grandiose Antwort :) 

Weißt du denn noch was über die Software, die DJ‘s verwenden? 

Manche installieren ja extra Windows auf ihrem Mac wegen Fl Studio 😂

0
@TheUnknownApple

FL Studio ist keine DJ-Software, sondern eine Producingsoftware. Für diese Art von Softwares gelten meine Aussagen in abgeschwächter Form dennoch.

Gängige DJ-Softwares sind Serato DJ, Traktor Pro und Pioneer Rekordbox.

Gängige Producing-Softwares sind FL Studio, Ableton Live und Reason.

0

Ich bin mir sicher, dass es keine rationalen Gründe gegen einen anderes Produkt gibt.

Man muss ja nicht mit Windows arbeiten. Bei Windows gibt es ja automatische Updates, bei den der Rechner herunter gefahren wird. Für den DJ ist so etwas ja der reinste Horror. Man muss den Windwos-PC also bewusst aktuell halten und Updates rechtzeitig installieren.

Zu Apple: Kein Hersteller kann zaubern. Andere Hersteller bieten auch interessante und konkurrenzfähige Produkte an.

Ich vermute, dass der Designfaktor und die Bekanntheit einen großen Einfluss habe. Der Preis und die Verarbeitung sind allgemein bekannt. Zudem wird Apple sehr lange am Design gearbeitet haben. Es ist auf jeden Fall ein markantes Merkmal.

Besonders das Image der "Alternative zu Herkömmlichen" hilft bei der Vermarktung. Ich habe das Gefühl, dass besonders kreative arbeitende Menschen dazu neigen sich bewusst gegen "den Standard" zu entscheiden.

Die Verarbeitung ist exzellent und besser als die sonstige Konkurrenz. Eben, Apple hat dieses schlichte, markante Design, das sonst keiner hat (leuchtendes Apfel Logo) cooler geht es kaum :) auch die Effizienz, superschnelle SSD‘s und ein starker Lüfter :D ich habe selbst ein MacBook Air, aber will inzwischen das Pro.

Mit welcher Software arbeiten denn die DJ‘s am meisten? 

0

Ein Laptop, mit dem man auflegt, sollte aus mehreren Gründen niemals mit dem Internet verbunden sein. Die Netzwerkcontroller sollten daher unbedingt deaktiviert sein. Aber selbst wenn man diese Vorsichtsmaßnahme nicht trifft, kann man einfach die automatische Updatefunktion ausschalten.

1

...und stürzen nie ab...

Das reicht doch schon als Argument. 

Stell dir vor, du versorgst gerade ein paar Hundert Leute auf der Tanzfläche und dein Laptop schmiert ab. Wie oft wirst du in dem Club wohl noch arbeiten?

Ja das wäre das erste und letzte Mal :)

0

Was möchtest Du wissen?