Warum bemühen sich viele gar nicht erst, die deutsche Sprache ordentlich zu schreiben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ist vielleicht ein Generationsproblem. Ich stelle das eigentlich nur bei unter 30 jährigen fest, denen das einfach piepegal war schon in der Schule. Die lieber geschwänzt haben als in die Schule zu gehen. Der Fehler lässt sich natürlich nicht mehr korrigieren. 

Früher wurde mehr darauf geachtet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal abgesehen davon, dass du wahrscheinlich das "h" bei Jaren beim Tippen fahrlässig vergessen hast, stimme ich ich dir grundsätzlich zu.

Es ist besonders in den sozialen Medien, aber leider auch bei GF sehr auffällig, dass sich viele gar keine Gedanken darüber machen, was sie dort veröffentlichen.

Selbst man diese Leute darauf anspricht, wir man komisch angeguckt oer gleich beleidigt. Gerne hört/liest man auch den Satz "Ist doch egal".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rumar
03.08.2017, 13:11

Selbst man diese Leute darauf anspricht, wir man komisch angeguckt oer gleich beleidigt. Gerne hört/liest man auch den Satz "Ist doch egal".

Selbst wenn man diese Leute darauf anspricht, wird man komisch angeguckt oder gleich beleidigt. Gerne hört/liest man auch den Satz "Ist doch egal".

0
Kommentar von Goodquestion42
03.08.2017, 13:59

Vom "Genetiv" ganz zu schweigen.

0

Benutze mal die Suchfunktion. Diese Frage wurde hier oft genug gestellt und noch öfter beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht nur so, dass der Genitiv seltener wird ("der Dativ ist..." usw.), inzwischen muss man auch schon um den Akkusativ bangen. Oft liest man auf GF

ich hab ein Hund ("einen Hund"?)
ich hab ein Freund
gib mir ein Stift

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andere haben Probleme mit den/denn, dan(??)/dann, wen/wenn.

Die, die damit Probleme haben sind meistens nicht die, die es verwechseln.

Warum bemühen sich viele gar nicht erst, die deutsche Sprache ordentlich zu schreiben?

Wie schaffst du es, zu unterscheiden, wer sich bemüht? Vielleicht sind es gar nicht so viele, die sich nicht bemühen.

So ganz fehlerfrei ist deine Frage im Übrigen auch nicht (Bsp. "Jaren").

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder nimm mal den (leider gängigen) Begriff "Grundprinzip", oder "unzwar" (den es eigentlich nicht gibt), da rollen sich mir die Fussnägel auf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pedda1981
03.08.2017, 12:30

Was ist denn an "Grundprinzip" falsch? Weil "Prinzip" schon  "Grundsatz" oder "grundsätzlich" bedeutet?

0
Kommentar von Pedda1981
03.08.2017, 12:51

Ein weiteres Beispiel:

Der Akku "ladet".

0

Toller Beitrag. Bitte schreibe mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Genetiv ist bei dir wohl in die Jare gekommen.

Aber die Frage hatten wir hier schon gefühlte 99x. Versuch es doch btte mal mit der Suchfunktion.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?