Warum bellt mein Hund wenn es an der tür klingelt?

12 Antworten

Warum er bellt, liegt alleine an Euch .

Es klingelt , ihr reagiert durch Eure Körperhaltung, man hebt den Kopf , schaut fragend zur Tür , wer iss es , man steht auf .. manche sind auch etwas hektisch dabei.

Ein Welpe in einem Wurf, innerhalb seines Rudels kommt gar nicht auf die Idee zu reagieren . Der Hund merkt, klingelt ? Frauchen schaut , ojee ich reagiere schon mal.. und dann geht es los.

:-) ich würde ganz viel Klingelmännchen spielen , und zuvor mit dem Hund trainieren , dass er absolut auf den Platz bleiben soll , auch wenn es klingelt .

" Du bleibst, ohne wenn und aber".

Bei mir bleibt einer grundsätzlich auf den Platz, wenn es klingelt . Das habe ich mit ihm geübt, denn auch er hat richtig losgebellt , eigentlich auch dann noch , wenn der Besucher schon eine Ortschaft weiter ist . :-) Mops.

Mit an die Tür , darf mein Bulli. Er war mal Angsthund , er bellt nicht . Er geht mit mir zusammen schauen , er darf. Denn er weiß , dass ich für ihn reagiere, ich bin sein ganzer Schutz. Das klappt sehr, sehr gut. Er ist freundlich , geht auch ein Stück zurück , und dadurch ,dass mein Mops in so einem Fall mittlerweile auch auf den Platz bleibt und den Kopf wieder runterlegt , ist es eine sehr ruhige angenehme Stimmung , alles ist leise.

Danach gibt es Lob , das kann ein tolles Leckerli sein , ein Streicheln ein Schmusen. So ist es gut. Obwohl der Mops älter ist , erlaube ich ihm nicht , dann aufzustehen und dem Bulli welcher jünger ist schon. Mancher würde sicher sagen : Wieso , der Mops hat doch Vorrechte?

Bei mir , darf immer der Hund vor, der am besten sich benimmt. Wenn mein Mops so Tage hat , dann hebe ich ihn vor. So lernt einer von dem anderen Gutes.

lieben Gruß

Wenn man weiß wie es geht, ist es nicht schwer dem Hund dieses Verhalten abzugewöhnen. Am Besten trainierst du das mit einem Freund, der dich draußen an der Klingel unterstützt, der nicht darauf wartet dass du endlich die Tür öffnest. Am Besten besprichst du mit ihm, wie du vorgehen willst und wann genau er klingeln soll. Dafür könnt ihr mit dem Handy Kontakt halten während du mit deinem Hund übst.

Wenn dein Freund zum ersten Mal klingelt, kümmerst du dich nicht um das Geräusch an der Tür, sondern nur um deinen Hund. Du drängst dich zwischen ihn und die Tür und beanspruchst die Tür und den Platz vor der Tür für dich selbst. Dein Hund muss zurück weichen. Dafür bleibst du AUFRECHT stehen und beugst dich nicht nach vorn. Wenn du dich nach vorn beugst, und deinem Hund vielleicht auch noch drohend den Zeigefinger hin hältst, ihn anschreist oder ständig "Nein", "Aus", "Zurück" oder ähnliches zu ihm sagst, dann vermittelst du ihm keine Ruhe, sondern Aufregung. Also bleib aufrecht stehen, sage gar nichts und vermittle ihm mit deiner Körpersprache dass du vollkommen entspannt bist, dass er sich zurück ziehen soll weil du alles im Griff hast. Dränge ihn immer weiter zurück, bis er auf seinem Platz steht. Dort legst du ihn ab und wartest so lange, bis er vollkommen ruhig ist. Das ist wichtig! Gehst du zu früh zur Tür, wird er dir folgen. Dann musst du ihn wieder zurück schicken. Erst wenn er dich gehen lässt ohne dir zu folgen, kannst du die Tür öffnen.

Wenn du das ein paar Mal geübt hast, versteht dein Hund, dass er auf seinen Platz gehen soll, wenn es klingelt und dass er an der Tür nichts zu suchen hat. Wenn er so weit ist, dann muss er nicht mehr unbedingt jedes Mal auf seinen Platz. Er darf den Besucher auf seine Art begrüßen und an ihm schnüffeln. Er darf ihn nur nicht anbellen oder heraus fordern.

Na, weil ihm unbewusst beigebracht wurde, dass was passiert wenn es klingelt.
Schließlich springen ja dann alle auf und gehen zur Tür.

Und klar, kann man ihm das auch wieder abtrainieren.
Dazu musst du ihn halt erstmal beibringen, dass er auf seinem Platz zu bleiben hat, dass du entscheidest wer reindarf und nicht er und dass er nicht bellen braucht weil gefährlich ist das auch nicht.

Wie du das machst kannst du gern google fragen, da gibt es schon einen Haufen Themen zu. Bist ja nicht der einzige Mensch mit solchen Problemen.

Was möchtest Du wissen?