Warum bellen Hunde um so tiefer je grösser sie sind?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil das ( Resonanz- ) Volumen ihrer Kehle, Luftröhre und Lungen grösser ist als bei kleinen Hunden. Und grössere Objekte / Volumina haben eine dementsprechend niedrigere Eigenresonanz als kleinere Objekte / Volumina. Und weil Hunde zudem sowas ähnliches wie unsere Stimmbänder haben, so gilt auch hier : je grösser / länger die Schwingmembran, umso tieffrequenter die Eigenresonanz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, auch die Art wie ein Hund bellt ist durch die Selektion bei der Zucht beeinflusst worden. Daher liegt er nicht an der Größe des Hundes sondern an seiner Rasse wie er bellt. Bei Jagdhunden ist das Bellen sehr unterschiedlich, je nach Verwendungszweck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab einen mittelgroßen Hund, der bellt nicht tief.

das Gebell entsteht ja im Kehlkopf. Es gibt schon unterschiedliche Bellarten. Schrill und hoch , da ist die Aufregung sehr hoch. Jagdbellen, dann aufmerksames bellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
15.12.2015, 14:40

Und mein Zwerg hat eine sehr dunkle Stimme für seine geringe Größe. Schrill wird es nur, wenn er mal hysterisch wird. :-)

0

Vill. weil dadurch ein größerer Resonanz Körper vorliegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze, das liegt daran, dass die Stimmbänder länger sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?