Warum bekommt man Kopfweh wenn man weint?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Carrots2000,

nicht alle Menschen bekommen durch Weinen Kopfschmerzen, sondern nur die Menschen, die eine genetische Veranlagung zu Migräne haben.

Bei Menschen, mit einer Migräneveranlagung, kann eine extreme Gefühlsveränderung der Auslöser für eine Migräneattacke sein: z. B. starke Wut, Schock und eben auch große Traurigkeit (weinen). Dagegen kannst du leider nicht viel machen - außer dir die Dinge nicht mehr so zu Herzen zu nehmen, damit du nicht mehr weinen musst...

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/verhalten/

Ich habe seit 40 Jahren Migräne. Bei mir war der „Kopfschmerz durch Weinen“ besonders schlimm in der Zeit der Pubertät. Später wurde es dann besser – wahrscheinlich, weil man als Erwachsener besser mit seinen Gefühlen umgehen kann…

LG Emelina


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emelina
02.03.2017, 23:07

Danke für den Stern :)

0

Ich hab auch immer Kopfschmerzen, nachdem ich geweint habe, weiß aber nicht genau, warum das so ist. Ich kann mir vorstellen, dass es mit der Schnupfenbildung zu tun hat. Man muss ja so gut wie immer seine Nase nach dem Weinen putzen und da sammelt sich evtl. etwas Rotze ('tschuldige den Begriff) in den Nasennebenhöhlen, was ja auch weh tut, wenn man erkältet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn ich Kopfschmerzen habe weine ich erstmal eine Viertelstunde . Davon gehen die Kopfschmerzen weg . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich nicht bestätigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bei mir nicht so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?