Warum bekommt man im Alter Falten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wie alle Organe ist auch die Haut vom Alterungsprozess betroffen. Die Veränderungen der Haut im Verlauf der Jahre sind jedoch im Gegensatz zu anderen Organen sichtbar. Die Zeichen des Älterwerdens setzen bereits Ende zwanzig, Anfang dreissig ein. Zuerst bilden sich feine Linien zwischen Nase und Mund, an den Augen und auf der Stirn. Durch laufend wiederholte Gesichtsbewegungen entstehen die ersten Mimikfalten: Lachfältchen, Stirnfalten, Krähenfüsse. Mit den Jahren verliert die Haut an Elastizität, weil die Lederhaut immer weniger Kollagen- und Elastinfasern produziert. Dies führt zu einer Schwächung des Bindegewebes und zu einer Erschlaffung der Haut. Die schlaffe Haut bildet Falten. Als Folge der Schwerkraft zieht es sie nach unten, was sich in Hängebäckchen und sinkenden Augenlidern zeigt

weil die knochen schrumpfen und man dadurch kleiner wird... weil alle muskeln auch schlaffer werden...usw.

Das Fettgewebe wird abgebaut und die Haut erschlafft. Bei den Sonnenbankgegerbten geht das übrigen schon im mittleren Alter los.

weil die elastizität der haut nachlässt

hautstraffheit nimmt ab

weil der Haut u.a. die Elastizität verloren geht ...Erschlaffung halt

Weil die Haut nicht mehr so elastisch ist.

weil das Bindegewebe der Haut schwächer wird.....

stirn zu oft geruntzelt

weil ma kleiner wird wird ich sagen

Panikgirl 04.04.2009, 18:53

süss

0
Panikgirl 04.04.2009, 18:53

süss

0

Alter ist austrocknen und das schafft Falten...

Was möchtest Du wissen?