Warum bekommt man hier zum Thema Religion oft sehr dumme Antworten?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Jupiter96,

dies ist eine Frage zur Plattform www.gutefrage.net. Wir möchten Dich bitten, dass Du Fragen zur Plattform von nun an immer in unserem Forum stellst: http://www.gutefrage.net/forum. Deine Frage wird nun geschlossen, da alle weiteren Fragen, die Du zu diesem Thema hast, nun im Forum mit der Community und unseren Supportmitarbeitern besprochen werden können.

Herzliche Grüsse

Klara vom gutefrage.net-Support

13 Antworten

hmm vermutlich weil sie sich auf die Wissenschaft stützen. Die wird von allen akzeptiert auch von Gläubigen. Während sich zB. christen auf die Bibel stützen, welche von Märchen und wundern berichtet. Und da die Bibel nur aus nacherzählungen besteht, wird sie oft nicht ernst genommen. Vll verstehen die Atheisten auch nicht den sinn in der Bibel. Auf jeden fall eine echt gute Frage^^

Und weil man sich auf Wissenschaft stützt, darf man andere beleidigen?

0

Manche Atheisten sind durch das streng religiöse Milieu (samt sozialen Folgen) in ihrer Kindheit traumatisiert und lassen hier verständlicherweise ihre Aggressionen aus.

Wie wird man durch Religion traumatisiert?

0

Die Frage nach Gott ist für einen Menschen die wichtigste, aber es ist auch die Frage, die ihn am meisten herausfordert. Es gehört Mut dazu, sich dieser Frage zu stellen. Diesen Mut hat nicht jeder. Sich Gott zu stellen würde heißen, auf die Selbstverwirklichung zu verzichten. Die Atheisten wollen sich selbst verwirklichen. Sie möchten die Autonomie über ihr Leben haben. Als Christen müssen wir aber sagen, dass diese Selbstverwirklichung eine Selbstverfehlung ist.

Damit die Christen unrecht haben, wird ihnen vorgeworfen, u.a., sie seien nicht "informiert". Ich selber habe verschiedene Univ.-Examina in Theologie und anderswo gemacht, könnte eine ganze Latte an beruflichen Erfolgen vorzeigen, aber mir wird ständig vorgeworfen, ich könne nicht denken.

Die Christen, ja die Kirche in ihrer Gesamtheit, sind für die Atheisten ein ständiger Stachel. Gegen den wehren sie sich, manche sehr vornehm und intelligent, aber viele in der Art, die dir besonders unangenehm aufgefallen ist.

Die Frage bleibt mit Sicherheit nicht drin!

Menschen gehen für ihre Religion, über Menschenleben. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, das sie streiten, bis der Arzt kommt. Für mich sind es ausnahmslos, die Religiösen, die hier bei GF den Streit vom Zaun brechen, und beleidigen, was das Zeug hält. Deshalb habe ich mich, bei GF, auch weitestgehend bei Religion zurückgezogen. GF, ist mit Religionsfragen, völlig überfordert.

Grüße, Rudi Gems

Damit ich den Text habe, noch ein paar Worte.

0

Dann lies Dir mal die Fragen zu Homöopathie durch. Die Anti-Fraktion ist auch nicht ohne. Diesen Menschen fällt es schwer, sachlich zu bleiben, wenn andere ihre Meinung nicht teilen. Ich denke, es sind sehr arme Menschen, die sich so benehmen müssen.

So, ich bin wohl einer der Hauptbeleidiger hier unter den Atheisten, während ich allerdings auch nicht so das Gefühl vllt. dafür habe, weil ich den ganzen Tag so mit meinen Kollegen, meinen Geschwistern usw. rede.

Man muss es aber auch verstehen, das es uns nach einer Zeit aufregt, wenn Menschen einige Dinge der Natur nicht verstehen. Ich kann nichts anderes als mich aufregen, wenn hier irgendwelche hinterweltlerischen Katholiken ihren Senf zum Thema Homosexualität abgeben müssen und zum Thema Sexualität, so wie Moral, Liebe und Freundschaft. Diese Dinge sind alle mit Hilfe von Wissenschaften erklärbar, die Erklärungen der Gläubigen sind irgendwelche Bibel oder Koranzitate, die keinerlei wissenschaftlichen wert haben.

Vorallem sehr nervig ist es, wenn vorallem Muslime meinen, das sie Anspruch auf Wissenschaftliche Fakten erheben können, weil es 10 fach um gedacht mit Metaphern und sonstigen Rheotrischen Mitteln in ihren Büchern steht, es steht aber nicht drin!

Ein Muslim meint die Existenz Gottes beweisen zu können mit der Perfektion unserer Welt, weil die Luft z.B. ein hervorragender Leiter sei für Geräusche ... das ist leider kompletter Müll, Luft ist ein total erbärmlicher Leiter, Wasser z.B. leitet Geräusche sehr viel schneller!

Schlimmer wird es, wenn wir hier Kreationisten haben und diese anfangen die Evolutionstheorie in Frage zu stellen. Die Evolutionstheorie in Frage zu stellen ist wie 2 als Summe von 1 und 1 an zuzweifeln. Sie meinen es sei nur ein "Theorie", wissen aber gar nicht, was überhaupt eine Theorie in der Wissenschaft ist und zweitens wurde sie x-fach schon bewiesen durch den Serum-Präzipitin-Test, Biogeographie, Verhaltensforschung, Zucht, ...

Es ist einfach furchtbar anstrengend, wenn Leute hier meinen mit ihrem Wissen aus den Kinderbüchern prahlen zu müssen, ihr eigentlicher Bildungsstand sich allerdings nur so auf Grundschulniveau hält.

Ich glaube nicht, dass sie mit ihren Kommentaren beleigen möchten. Es liegt halt in ihrer Natur, ihren eigenen Standpunkt nahezulegen. Vielleicht fehlt es so manchen an seiner Ausdrucksweise, doch denke ich, dass man es niemals überwerten sollte. Nicht jedem ist es gegeben sich so auszudrücken, dass es sein Gegenüber versteht ;)

Wen interessieren Beleidigungen?

Wer keine Argumente hat, nutzt eben andere Mittel. Er beleidigt sich dadurch selbst, aber er merkt es nicht. Zudem beraubt er sich selbst seiner Würde. Die Krone all dessen:

Er merkt es nicht mal.

Er zählt also zu den Merkbefreiten, den Dummen und ist keines Wortes mehr würdig. Mich kann man zum Beispiel nur beleidigen, wenn man ein guter Freund von mir ist und mich persönlich kennt. Alles andere wäre Schwachsinn, denn nur gute Freunde können mich kennen und haben mit ihren Äusserungen Gewicht.

Menschen sind im Durchschnitt leider Gottes (<-) ziemlich dumm.

Es gibt interessanterweise unter den verbreiteten Religionen (und den Anhängern irgendwelcher anderer Einstellungen) keine Gruppe, die als ganz besonders Shice hervorsticht. Alles hält sich in etwa die Waage. Und ich glaube, das ist ganz gut so.

Auf deine messerscharfe, fundierte Behauptung, Menschen seien im Durchschnitt dumm, möchte man am liebsten deinen Text als Antwort posten!

1
@Sabazius25

Menschen sind dumm! Oder gibt es sonst eine Spezies, die mutwillig den Planeten zerstört, sich dessen bewusst ist und nichts dagegen unternimmt? Gibt es eine andere Spezies, die ihresgleichen grundlos niederschlägt und auf der Straße verbluten lässt? Und soweit ich weiß, gibt es ach keine Spezies, die gegeneinander Vernichtungskriege führt....

0
@Sabazius25

wenn wir mal ehrlich sind sind 99% aller menschen "dumm" sie stehen morgens auf gehn arbeiten kommen kapput nach hause setzten sich aufs sofa gucken in ein eckiges gerät das in der ecke steht lassen sich dort die "wahrheit" aufschwätzen gehn ins bett und schlafen und hinterfragen nichts und leben einfach ihr ganzes leben blind vor sich her.

0
@Sabazius25

siehst du: das Beispiel folgt auf dem Fuße.

kein Argument, kein Inhalt? irgendeine Behauptung? Auch nicht mal das?

So what?

Ich drücke es so aus:

Der Inhalt deines Textes ist schwer greifbar.

0
@Jupiter96

Du verwechselst hier wohl Intelligenz mit Moral.Keine andere Spezies ist imstande, den Planeten zu zerstören, das eigene Handeln zu reflektieren oder Kriege zu führen.Das zeugt erst einmal von Intelligenz und nicht von Dummheit.

1
@Sabazius25

Ah, es ist intelligent den eigenen Planeten zu zerstören und Kriege zu führen...

noch intelligenter ist es, sein Handeln reflektieren zu können und sich trotzdem nicht der Erkenntnis hinzugeben.

Du könntest dich ein wenig mehr mit der Realität und der Geschichte beschäftigen.

Bin ich jetzt dumm, weil ich dir überhaupt antworte? Laß mich das mal reflektieren...

0
@laberhannes

Das ist übrigens auch eine ganz beliebte Masche, wenn man Probleme mit der Stichhaltigkeit der eigenen Argumenten hat: einfach mal die Worte des Gegenübers drehen und wenden, wie man es braucht, ein sarkastischer Unterton tut sein Übriges und schon glaubt man sich in sicheren Gefilden.

Gerne mache ich mein Anliegen nochmals deutlich: Es zeugt von einer großen potentiellen Intelligenz befähigt zu sein, einen Planeten zu zerstören, taktisch Kriege zu führen, das Handeln zu reflektieren und Schlussfolgerungen daraus zu ziehen.

Darüber, was man mit dieser Intelligenz nun anstellt und ob man sie überhaupt nutzt, habe ich mich genauso wenig geäußert wie über die - in der Tat lehrreiche- Geschichte.Werde ich auch weiterhin nicht tun.

1
@Sabazius25

Es zeugt von einer großen potentiellen Intelligenz befähigt zu sein, einen Planeten zu zerstören, taktisch Kriege zu führen, das Handeln zu reflektieren und Schlussfolgerungen daraus zu ziehen.

hier unterscheiden wir uns in der Schlußfolgerung.

Ich behaupte es ist dumm, sich gegenseitig aufzuwiegeln und zu Morden im Sinne der Macht und des Geldes,

du behauptest, es sei intelligent.

Ich pflege in meinem Leben mein Tun zu Ende zu denken, nicht "von hier bis gleich". Jemand der seine Lebensgrundlage, den eigenen Planeten zerstört, muß in der Tat von höchster Intelligenz sein.

Wir feiern auf diesem Planeten zur Zeit ne fette Party, auf Grund der Rohstoffe, die uns geschenkt wurden.

Wir werden vielleicht noch erleben, wenn diese Party zu Ende geht und nicht nur um Süßwasser, sondern auch um Energie gekämpft wird.

Intelligent wäre gewesen, alles vorhandene Potential in die Entwicklung der Energiegewinnung aus der Natur und in die Kernfusion oder andere innovative Ideen zu stecken.

Willst du da jetzt wirklich drüber diskutieren? Ich nicht.

0
@laberhannes

Nein, das will ich auch nicht.Aber ich muss es jetzt nochmal sagen, weil du es immer noch nicht verstanden hast, was die Intention meiner Aussage ist.

Es ist nicht intelligent, " sich gegenseitig aufzuwiegen[....] " , sondern es zeugt von Intelligenz, es zu können.Ein Tier würde Derartiges nicht tun.Aber nicht aus Intelligenz , sondern wegen fehlender Intelligenz. Wenn wir uns nicht gegenseitig aufwiegeln würden, obwohl wir es könnten, dann ist das ein Zeichen für Intelligenz- das sehen wir offensichtlich beide so. Ich füge lediglich hinzu, dass es aber nicht von Intelligenz zeugen würde, wenn man es nicht tut und zugleich auch gar nicht tun könnte, was wiederum zum Beispiel auf die Tierwelt zutrifft. In der nächsten Instanz kommt dann dein Intelligenzbegriff ins Spiel.

Deshalb:Menschen handeln nicht intelligent, sind es aber.Ob man dann noch als intelligent anzusehen ist, wäre wohl eher eine sinnvolle Kritik an meiner Behauptung gewesen ( für die ich nun keine sinnvolle Antwort parat hätte).

Wir sind uns übrigens sogar sehr einig, ich habe ja nichts von alledem infrage gestellt, was du nun nochmal gesagt hast.

Wir verfügen über das Potential, nutzen es aber nicht oder handeln dem sogar zuwider.Doch eigentlich wissen wir das auch.

0

Ich denke dass die Atheisten dieses ganze Gerede über Gott einfach nicht ertragen können. Ich selber bin auch als Türke Atheist :). Und ich muss ehrlich sagen, dass mich auch ein Christ dadurch beleidigt hat.

Du solltest echt aufpassen, was du schreibst weil du grad die Atheisten dumm da stehen lässt. Ich zum Beispiel habe nur Beleidigungen von diesen Religionspersonen gelesen: XY. Ich werden den Namen nicht sagen, weil sich sowas nicht gehört. Genau wie bei deiner Frage

Ferii

Sie glauben auch eher an die Wissenschaft. Die z.B. Christen richten sich an die Bibel :) Und es ist ein GLAUBE. Man glaubt dran aber weiß es nicht :)

und das können die Atheisten wohl nicht verstehen :)

0

Zum Beleidigen gehören immer zwei, und nicht immer hat die Person, die sich beleidigt fühlt, den passiven Part.

heutzutage glauben die leute nicht mehr an gott sondern lieber an die evolutionstheorie und außerirdische und die gläubigen zitieren verse weil die bibel die wahrheit spricht.

Ich glaube an Gott und die ET! Ich bin quasi christlicher Darwinist ;) Und die Wharscheinlichkeit für Außerirdische Lebenformen ist sehr hoch... Wer es anders sieht läuft mit Scheuklappen durch die Welt...

0
@Jupiter96

Genau solche flapsigen Kommentare sind der Grund, warum Atheisten regelmäßig beleidigend werden ( müssen).

0
@Sabazius25

Sabazius25

Ich wollte eigentlich der Antwort von trip069 antworten und die damit (indirekt) zustimmen....

0

weil atheisten und christen rivalen sind. ich kann mir gut vorstellen das hier auch atheisten als"ungläubige schweine" oder so benannt werden

Schwachsinn.

Es gibt auch Atheisten & Christen die beste Freunde sind.

Pauschalisiere bitte nicht !

lg

0

Die Atheisten beleidigen und die Gläubigen zitieren nur Bibelverse? So so.

" Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden "

Hört sich irgendwie nach einem Bibelzitat an (vom Stil her)

0

Was möchtest Du wissen?