Warum bekommt man fieber nach dem impfen und warum impfen alle obwohl es keinen wissenschaftlichen beleg gibt das es hilft?

10 Antworten

Ganz im Gegenteil, es gibt sehr viele Studien die belegen dass Impfen was hilft. Viele Krankheiten konnten quasi ausgerottet werden durch Impfen, z.B. die Kinderlähmung!

Andere Erkrankungen verlaufen sehr viel sanfter und mit wesentlich geringerer Sterblichkeitsrate als bei nicht geimpften Menschen, z.B. die echte Grippe, Tetanus oder Tollwut.

Ob man nun wirklich gegen jeden Pups impfen muss ist eine andere Sache.

Warum man nach dem Impfen Fieber bekommt ist bereits erklärt worden...

Die wenigsten meiner kinder haben Fieber bekommen aber es ist eine normale Reaktion des Körpers auf die Erreger im impfstoff.

Keinen Beleg das Es hilft?  Die beinahe Ausrottung von Krankheiten gegen die geimpft wird ist für mich Beweis genug. 

Wenn du nicht impfen lässt ist das deine sache aber bitte halte dich dann auch von schwangeren und neugeborenen fern. 

meine meinung nach bist du deswegen nicht gleich eine raben mutter aber es gibt einige Krankheiten die schneller zur behinderung oder tod führen als einem lieb ist.

und wenn dann eine impfung für Jahrzehnte dagegen schützt finde ich es unverantwortlich es nicht zu tun.

nach deiner auffassung hört sich das an als wenn 20% an der impfung sterben.

wenn man keine studien und statistiken finden will gibt es natürlich auch keine.

Was möchtest Du wissen?