Warum bekommt man einen Stromschlag wenn man eine Überlandleitung anfasst?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Deine Theorie stimmt, genauso wie bei Trenntrafos auch eine Berührung gegen Erde nicht zu einem Stromschlag führen kann, so müsste es auch bei einem Hochspannungstrafo sein, wenn er denn so geschaltet ist, wie Du es jetzt annimmst. Aber! das würde nur bei einem unendlich hohen Isolationswiderstand zwischen der Sekundär- Trafowicklung und der Erde funktionieren! Und nun die Frage: gibt es das praktisch ? Näheres dazu könntest Du bei deinem E-Versorger z.B. dem RWE (Sitz in Essen)einmal erfragen. Die haben Ausbildungsstellen, die sich sicher über Deine Frage freuen würden. Deren Antwort wird sehr interessant sein.

Du bekommst einen Stromschlag, weil du auf 0 Potential stehst. (Leiter etc.) die auf der Ere steht. Strom fließt immer den wWeg mit dem geringsten wiederstand. sprich der Strom fließt dann durch dich. Durch überlandleitung fließt aber so gut wie kein Strom, denn nur spannung (Volt), die man gut transformieren kann. Strom nicht! Wenn du (jetzt mal scherzhaft) an die Überlandleitung heran springst, und dich dann daran festhalten würdest. bekommst du keinen Schlag weil du ja den Kreis nicht schliesst. kommst du aber an eine Andere Leitung in der Nähe, dann kommt es zum Leiterschluss. und du wirst gebrutzelt. Deshalb können Vögel sich dort beruhigt draufsetzten. Bindest du aber nen Faden an deren Füßen, der so 3 - 5 meter lang ist. wird dieser Vogel aber auch gebrutzelt, sobalt der faden eine andere leitung bzw den boden berührt! (kleine gemeinheit :-)) ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Das ist eben der Punkt: Theoretisch müsste ich eben nichts abkriegen da der Trafo doch in Dreieck geschaltet ist und keinen Sternpunkt hat der geerdet ist, davon gehe ich jetzt aus, wenn das nicht so ist, kappiere ich es auch.

Münzschieber Eigenbau, doch wer kann Elektro?

Hallo Community,

Ich habe vor, mir einen Cash Pusher selbst zu bauen. Hier ein Beispiel: (Cash Pusher : jammaplus.co.uk/forum/uploads/ter101/2009-06-23_121828_003.jpg )

Da mir Holz und Metallarbeiten keine Probleme bereiten kommt ihr erst bei der Elektronik ins Spiel, da habe ich die ein oder andere Frage:

1) Ich möchte die Platte welche raus und rein fährt mit einem Scheibenwischmotor betreiben. z.B.: http://www.ebay.de/itm/like/360848981157?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true Da stellt sich mir schon die Frage wie ich da strom ranbekomme.

2) Dann habe ich gelesen, dass man diesen mit einem Eisenbahntraffo steuern kann um die Geschwindigkeit zu regulieren.

Dann ist für mich wieder fragenswert, wie bekomme ich das Trafo mit dem Motor verkabelt? Werden ja wohl kaum stecker sein die auf einander passen.

Vielleicht könnt ihr mir helfen, würde mich auf jede fall sehr freuen. Vielleicht habt ihr ja auch andere Ideen wie ich zb die Platte zum rein und rausfahren bekomme. Und nein, kurbeln ist keine Option ;D

Danke schonmal. Liebe Grüße

...zur Frage

Wirkt das Trenntrafo-Prinzip bei Hochspannungsleitungen?

Hallo, ich weiß, dass diese Frage in ähnlicher Form bereits gestellt wurde... Die Antworten haben mir jedoch garnicht weitergeholfen.

Es ist so: Das Prinzip des Trenntrafos ist mir soweit bekannt. Durch eine Galvanische Trennung ist die Primärseite nicht mit der Sekundärseite verbunden. D.h., man kann auf der Sekundärseite den Leiter L1 anfassen, und obwohl man auf dem Boden steht bekommt man keinen Stromschlag, da der Stromkreis nicht geschlossen ist.

Meine Frage ist nun, was würde passieren wenn man dieses Prinzip auf eine Hochspannungsleitung überträgt ? D.h., wir nehmen einfach an, dass wir einen Hochspannungstrafo haben, welcher im Dreieck geschaltet ist und somit keinen Sternpunkt bzw. keinen Nullleiter hat. Wir haben also keine Verbindung zur Erde. Nun stellt man sich irgendwo hin und berührt eine der Hochspannungsleitungen. Dort fließen in diesem Fall 400kV. Da der Trafo aber nicht geerdet ist, dürfte man doch keinen Stromschlag bekommen....oder??

Wo ist der haken bei der Sache :D ?

...zur Frage

wie kann ein Trafo (Mikrowelle) eine solch hohe Ampere-Anzahl erzeugen. Ein Trafo ändert doch bloss die Spannung?

...zur Frage

Ist ein Schaltnetzteil (12V) für die Stromversorgung in einem Wohnwagen wegen der schlechten EMV unzulässig?

Ich bin nun fast fertig mit dem Umbau des Wohnwagen meiner Eltern. Mit einem Mover kam auch ein 12V 80Ah AGM-Akku dazu. Außerdem die alte Halogenbeleuchtung durch schmucke LED-Leuchten ersetzt. Dadurch ist es notwendig geworden, dass 12VDC zur Verfügung stehen (max. 8A), denn die 12V AC aus dem alten Trafo können ja schlecht selbst nach Gleichrichtung und Glättung den Lampen zugemutet werden. Dazu kommt, dass zwecks Autonomiegewinn, auch der Betrieb aus dem Akku möglich sein soll (u.a. für die Wasserpumpe).

Meine Frage ist nun, ob ein (hochwertiges) Schaltnetzteil dafür geeignet wäre, obwohl ja wegen der hohen Schaltfrequenzen im kHz Bereich die EMV-Problematik eine wichtige Rolle spielt (als Faustregel kenne ich, dass 2m Zuleitung nicht überschritten werden sollten [Gilt das eigentlich auch für diese China LED-Stripes? 🤔]). Und alles mit Entstördrosseln zu versehen ist natürlich auch keine Lösung.

Erstmal drauf los gebastelt kam ein klassisches Trafonetzteil mit Linearregler (LM396K) heraus (s. Bild, die Relais schalten zweipolig zwischen dem Strom aus dem Trafo und der Batterie um). In der Praxis hat sich diese Anordnung gut bewährt (geringe Wärmeverluste). Trotzdem im Nachhinein meine Frage, ob ein Schaltnetzteil auch möglich gewesen wäre (das Leitungsnetz durchzieht den gesamten Wohnwagen). Dieser ist zwar durch das Alu abgeschirmt, aber im Inneren könnte das ja trotzdem schöne Störungen hervorrufen.

Wohlwissend, dass es dafür fachspezifische Foren gibt, interessiert mich trotzdem die Meinung von Experten hier aus der Community.

...zur Frage

Was heißt geerdet? (Physik Referat?

Hallo, Ich muss morgen ein Physik Referat halten und zwar über "Der Erdschluss und seine Gefahren". Mein Problem ist, dass ich nicht weiß was "geerdet" heißt. Ich habe schon in Google gesucht, aber nichts gefunden, was ich halbwegs verstanden hab. In meinem Physikbuch steht so drin:

Geerdeter Leiter --> Neutralleiter
Nicht geerdeter Leiter --> Außenleiter

Jetzt meine Frage: Was heißt geerdet und wie kann ich das mit dem Neutralleiter und den Außenleiter am Besten erklären bzw. wie kann ich das oben geschrieben allgemein erklären damit die Klasse es auch versteht.

Danke schon im Vorraus.:D

...zur Frage

Lautes Knacken bei erster Betätigung des Lcihtschalters

Guten Tag zusammen,

ich habe zu Zeit meine ehemalige Deckenleuchte gegen mehrere 12V LED Strahler getauscht. Davor ein LED Trafo mit 60W (LED Leistung beträgt ca. 30W). Nun weiß ich nicht ob dieses Problem vorher schon bestand und durch die Schalterabdeckung selber gedämpft wurde, welche im Moment nicht montiert ist. Im Moment kommt ein relativ lautes Knacken bei der Betätigung des Schalters. Funktionieren tut alles wunderbar, die Lampen leuchten und wenn ich kurz darauf den Schalter betätige ist nichts zu hören. Nur bei längerer Pause ohne Betätigung ist beim ersten mal wieder dieses Geräusch zu hören.

Kann mir jemand sagen was das ist und wie ich es unterbinden kann. Ich habe schon etwas von Funken im Schalter gelesen, konnte aber nichts derartiges sehen. Allerdings riecht es nah am Schalter nach diesem Knacken schon nach "Funkenflug".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?