Warum bekommt man an der PE Leitung keinen elektrischen Schlag?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du beantworest du dir die frage quasi fast von selbst. der PE ist mit dem N verbunden. und diese beiden wiederum mit dem Potenzialausgleich (erdung) deswegen ist der Neutralleiter auch elektrisch zum Umfeld neutral. d.h. die spannung zwischen N und dem Wasserhahn z.b. ist prakisch null. daher auch der name Nulleiter. und genau das gleiche gilt für den PE

ganz einfache losung: keine Spannung, kein stromfluss, kein stromfluss, kein schlag...

lg, Anna

PE und N sind nicht identisch. Wird Spannung auf PE gegeben, löst das den FI-Schalter aus. Wird spannung auf N gegeben, geschieht ein normaler, über den Zähler ablesbarer Verbrauch. Wenn vorschriftswidrig PE mit N verbunden sind, löst das nur bei höheren Strömen die betreffende Stromkreis-Sicherung aus.

Im HAK teilt sich PEN doch in PE und N auf. Daher ist die Nennspannung dieser beiden Leiter doch 0. 

1

es ist heute Standard das N und PE vor dem FI verbunden sind,so kann die sicherung bei kurzschluss auslösen und der FI bei erdschluss

0

Was möchtest Du wissen?