Warum bekommt man als Paar weniger ALG2?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das musst du schon diejenigen fragen,die diese Regelsätze bzw.diese Regelungen ( prozentual ) festgelegt haben !

Was man beim Strom einspart,muss man bei anderen Dingen wieder dazu geben und ob man beim Strom dann tatsächlich etwas einspart ist dann immer noch die Frage.

Denn wenn ich mehr koche,wird automatisch die Garzeit auch länger und somit der Stromverbrauch.

Beim waschen der Wäsche ist zwar das Wasser / Abwasser in den KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung enthalten ( angemessen ),aber dann braucht man auch wieder mehr Strom und Waschmittel,was wiederum Geld kostet.

Die Frage ist auch wie man bei der Berechnung der Regelsätze darauf kommt das ein Kleinkind ( z.B. Baby ) einen deutlich geringeren Bedarf hat als ein älteres Kind.

Denn gerade in diesem Alter sind Nahrung / Kleidung usw.oftmals teurer als die für ältere Kinder oder Erwachsene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man als Paar tatsächlich bei einigen Kosten etwas niedriger liegt als wenn man zwei Singlehaushalte dagegen rechnen würde.

Der Energieverbrauch ist ein Beispiel. Ich brauche nicht den doppelten Stromverbrauch bei Kühlschrank, Beleuchtung, auch beim Waschen: die Anzahl der Waschgänge ist nicht doppelt so hoch, auch beim Kochen verbraucht man nicht doppelt so viel Energie wie im Singlehaushalt.

Selbst bei Kosten für Haushaltschemie macht es einen kleinen Unterschied, ob du eine 55-65 m² Wohnung (Paar) instand hältst oder 2* 45 m².

Und auch - falls du ein Fahrzeug hast - dann nutzen zwei Personen ein Auto, nicht nur einer, was auch wieder die Kosten senkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dausoe
23.10.2016, 14:40

Natürlich wäscht man doppelt so viel Wäsche. und Geschirr spült man auch häufiger. Habe es ja im Vergleich weil ich immer nur mit 364 gelebt habe. Und da hatte ich immer noch Geld über am ende des Monats. und jetzt zu zweit nicht obwohl wir alles gleich kaufen wie ich damals.

0

Bei der Berechnung des Regelsatzes wurde davon ausgegangen, das man als Paar weniger Ausgaben für Essen, Heizung, Verkehr hat, als 2 Einzelpersonen. Dadurch wird der Satz auf jeweils 90% reduziert.

Diese 90% sind aber eine rein politische Entscheidung und nur durch Rechentricks entstanden. Wobei man dazu sagen muss, das der ALG2-Satz so schon rechnerisch viel zu niedrig angesetzt wurde, in dem man die Grundlage, aus dem er berechnet wurde manipulierte.

Angesetzt wurden die Ausgaben der unteren 20% der Einkommensgruppe herangezogen, ALG2 Empfänger nur zum teil herausgerechnet, verdeckt arme und Aufstocker allerdings nicht was zu einen Zirkelschluss führt. Auserdem wurden z.B. die Ausgaben für Alkohol, Tabak, Schnittblumen, Hundefutter oder die chemische Reinigung und noch einiges mehr aus der Berechnung für den Regelsatz rausgenommen, um einen Bestimmten möglichst niedrigen Regelsatz zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man gilt als sog. Bedarfsgemeinschaft, und da gibt es auh Regelsätze.

Wenn der Partner ein gewisses Gehalt hat dann bekommt man selbst nur noch so viel bis der Regelsatz fü die Bedarfsgemeinschaft erfüllt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dausoe
23.10.2016, 10:39

bekommen beide Hartz4, und das sind 80 Euro weniger als vorher und es reicht vorne und hinten nicht

0

Wenn du ALG 2 bekommst, dann sollte dir das Amt ganz genau Auskunft erteilen, warum das so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dausoe
23.10.2016, 10:41

bekommt man als antwort nur ist halt so der regelsatz

0

Was möchtest Du wissen?