Warum bekommt er schwierig einen hoch?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Tja - auch wenn es die Männer nicht gerne zugeben - aber unser "kleiner Chef" ist manchmal ganz schön launisch. Ein Mann muss entspant sein um die Schwellkörper des Penis mit Blut zu füllen, Aufregung, Druck, Anspannung, Stress, blöde Gedanken ("hoffentlich klappt es diesmal...", "hoffentlich halte ich lang genug durch...", "sie lacht bestimmt weil er krumm ist...") genügen und schon lässt einen das Teil im Stich. (Auch wenn er sich nach außen cool gibt...).

Es liegt also sicher nicht an Dir und auf ein körperliches Leiden würde ich es auch erstmal nicht schieben - frag ihn doch mal ob er eine Morgenlatte bekommt und ob es bei der Masturbation klappt - dann ist die "Hydraulik" in Ordnung...

Wenn es erst einmal soweit ist verhindert die Erinnerung an das letzte "Versagen" und die dann aufkommende Panik erst recht, dass es noch etwas wird, denn "mit Gewalt" wird das nix und selbst Wundermedikamente müssen manchmal kapitulieren... .

Wenn seine Erektion zusammenfällt, so muss Ziel sein ihm den Druck zu nehmen und einfach mit schmusen, streicheln, lecken, blasen usw. weiterzumachen. Zeige ihm erstmal wie er Dich mit Zunge und Finger zum Orgasmus bringt - dann bis Du schon mal richtig vorbereitet wenn er dann wieder soweit ist. Eine über alle Maßen erregte Frau unter sich zu spüren ist ohnehin das beste Potenzmittel. Je mehr er abgelenkt ist um so leichter kommt seine Erektion zurück. Beim nächsten Mal hilft die Erinnerung an das letzte Erfolgserlebnis, dass es wieder funktioniert. Damit ist die "Phase" dann beendet... (auch wenn es vereinzelt noch zu Rückschlägen kommen kann).

Wenn er nur eine Hawaii-Latte (halb weich ;-) ) bekommt, kannst Du auch seinen Freudenstab mit dem Mund verwöhnen - das funktioniert oft überraschend gut. Wenn er noch unerfahren ist kann es dann allerdings schneller zu seinem Höhepunkt kommen, als Dir vielleicht lieb ist... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erektionsprobleme haben unterschiedliche Ursachen. Wenn er ständig ein Problem damit hat, dann sollte er den Gang zum Arzt nicht scheuen, weil nur der ihm helfen kann.

Grundsätzlich kann man zwei Arten unterscheiden: Körperlich bedingte Erektionsstörungen, dass sind dann in der Regel Durchblutungsstörungen im Penis und psychisch bedingte Erektionsstörungen. Und da gibt es einen ganzen Strauß an Ursachen. Beispiele:

  • Er hat Angst bei dir zu versagen. Erst recht, wenn ihm das öfters passiert ist
  • Stress im Beruf oder Schule, zu hoher Leistungsdruck
  • Ärger in der Familie

So etwas kann nur ärztlich geklärt werden. Deshalb würde ich an seiner Stelle einen Urologen aufsuchen, der ihn gründlich untersucht. Findet der nichts organisches, führt der nächste Schritt in eine psycholigische Untersuchung.

Das ganze erfordert etwas Mut, aber den sollte er haben. Wäre schön, wenn du ihn ermuntern könntest. Insgesamt kannst du ihm da vermutlich am besten helfen, weil du ihn kennst und ja auch Einfluss auf ihn hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du kannst das glauben. Eventuell steht er unter Stress etc. 
Du solltest es auch nicht so eng sehen, denn dadurch setzt du ihn nur noch weiter unter Druck und dann bekommt er gar keinen mehr hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, wo die Ursachen zu suchen sind: Wenn er generell kaum noch eine Erektion bekommt, sollte man das vom Arzt abklären.

Legt er aber beispielsweise selbst Hand an und hat keine Probleme, könnte es u.U. auch an exzessivem Masturbieren liegen. Da dabei der Reiz so gut wie immer der Gleiche ist, reagiert der kleine Freund irgendwann vielleicht nicht mehr richtig auf andere Reize.

Auch seelischer Druck (Arbeit, Schule, was auch immer) kann dazu führen, dass der Penis die Arbeit verweigert. Selbst der Druck in der Beziehung dir ein erfülltes Sexualleben zu bieten kann problematisch werden.

Da hilft nur reden, Verständnis zeigen und Unterstützung anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klappt es denn bei ihm, wenn er selbst macht? Wenns dort auch nicht geht, sollte er einem Arzt aufsuchen.
Ansonsten kann er einfach nur aufgeregt sein, da stimmt dann das Kopfkino nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorgenkind13579
17.05.2016, 13:37

Er mastubiert sehr selten

0
Kommentar von huldave
17.05.2016, 13:44

dann wird's wohl stimmen, wenn er sagt, das jetzt momentan eine Phase. das ist manchmal so bei Männern lass ihn Zeit, das wird wieder

0

Ein "regelmäßige" selbstbefriedigung klnnte auch das Problem sein. Also wenn er sich zu oft beispielsweise Prns anschaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorgenkind13579
17.05.2016, 16:31

Nein er befriedigt sich kaum selbst

0

Hast du das immernoch nicht mit ihm geklärt? Wir wissen doch warum er das Problem hat. Klär das mit ihm 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorgenkind13579
17.05.2016, 13:36

Er sagt mir dauernd es sei ne phase

0

stress in der arbeit oder privat? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der glaube versetzt berge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?