Warum bekommen Gorillas keinen Vitamin-B12-Mangel, obwohl sie sich nur pflanzlich ernähren?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vitamin B12 wird von Mikroorganismen produziert. Diese sind in der freien Natur überall. In der Erde, in jedem Gewässer, und auch auf den Pflanzen. Die Menge an Vitamin B12 die ein Primat benötigt, ist auch nur sehr gering. Beim Menschen sind das 3 - 5 Mikrogramm täglich.

In unserer modernen, hygenischen und naturentfremdeten Lebensweise bei der wir nur noch Lebensmittel aus den Supermarkt essen, und Wasser aus der Leitung oder aus Flaschen trinken, kommt B12 auf natürliche Weise kaum noch vor. Diese hohen Hygienestandards sind aber wichtig, damit die städtische Lebensweise funktioniert, ohne dass es zu Epidemien wie bspw. Cholera kommt. Daher findet man heute bei uns B12 nur noch in Tierprodukten in nennenswerter Menge. Dort meist aber auch nur, weil es den Tieren extra zugeführt wird, da Tiere in der Massentierhaltung die mit Kraftfutter gefüttert werden auch kein B12 auf natürliche Weise zu sich nehmen. Das gibt es eigentlich nur noch bei Wild und Weidetieren.

Für die USA gibt es eine Studie die zeigte, dass rund ein Drittel der dortigen Bevölkerung eine Unterversorgung mit B12 haben. Allerdings sind nicht ein Drittel der US Bürger Vegetarier oder Veganer.

Vitamin B12 oder Cobalamin wird von Mikroorganismen gebildet. Tiere, einschließlich Gorillas, Orang-Utans und Menschen, können Cobalamin nicht selbst synthetisieren, sie müssen es deshalb über die Nahrung oder auf einem anderen Weg aufnehmen. Wie geht das?

Fleisch- und Allesfresser nehmen Cobalamin vor allem über tierische Kost auf, denn diese enthält vergleichsweise viel Vitamin B12, da ja die gefressenen Tiere selbst einmal Vitamin B12 aufgenommen haben. Pflanzliche Kost enthält zwar auch geringe Mengen an Cobalamin, zur Deckung des Bedarfs reicht das in der Regel aber nicht aus. Da Cobalamin aber im Körper gespeichert wird und nur recht wenig davon benötigt wird, machen sich Mangelerscheinungen erst sehr spät, oft erst nach Jahren oder gar Jahrzehnten, bemerkbar. Menschen, die sich ausschließlich vegan ernähren, sollten Cobalamin daher künstlich supplementieren. In Zoos wird die Nahrung üblicherweise mit Vitamin- und Mineralstoffpräparaten angereichert, sodass Zoo-Gorillas kaum einen Vitamin-B12-Mangel erleiden können.

Pflanzenfresser in der Natur können Vitamin B12 aber nicht supplementieren. Wie erreichen sie, dass sie nicht unter einem Mangel an Cobalamin leiden? Eine Möglichkeit besteht darin, von Zeit zu Zeit doch geringe Mengen tierischer Kost aufzunehmen. Gorillas und selbst Orang-Utans verzehren gelegentlich tierische Kost, vor allem Insekten. Wie groß der Anteil tierischer Kost genau ist, ist bei Gorillas, die unter den Menschenaffen die ausgeprägtesten Pflanzenfresser sind, nicht genau bekannt. Manche Insekten gelangen wahrscheinlich unbemerkt mit der Pflanzenkost in den Gorilla-Magen, in der Regel kontrolliert ein Gorilla ja nicht, ob auf dem Blatt, das er gerade zerkaut, ein Käfer saß oder nicht. Man hat aber auch schon beobachtet, dass Westliche Flachlandgorillas (Gorilla gorilla gorilla) Termitenhügel aufbrachen.
Es gibt aber noch eine weitere Quelle für VitaminB12. Erinnern wir uns an den allerersten Satz - Vitamin B12 wird von Mikroorganismen gebildet. Pflanzenfresser besorgen sich ihr Vitamin B12, indem sie es von Mikroorganismen produzieren lassen, die in ihrem Verdauungstrakt leben. Der Magen-Darm-Trakt von Pflanzenfressern ist viel größer als der von Fleisch- oder Allesfressern und kann daher auch eine größere Menge an Mikroorganismen beherbergen. Das liegt daran, dass Pflanzenfresser bei der Verdauung pflanzlicher Kost ohnehin auf die Mithilfe von Mikroorganismen angewiesen sind. Denn die in Pflanzen enthaltene Cellulose (pflanzliche Gerüstsubstanz) kann vom Tier selbst nicht verdaut werden, ihm fehlen nämlich die dafür notwendige Enzyme. Der Verdauungstrakt ist bei Pflanzenfressern daher sehr viel länger und zu riesigen Gärkammern umgebaut, in denen myriaden an Bakterien und anderen Mikroorganismen leben und die Cellulose verwerten. Gleichzeitig produzieren sie auch Cobalamin, das dann vom Tier aufgenommen wird. Dank der unzähligen Bakterien im Verdauungstrakt müssen Pflanzenfresser daher nicht unter einem Cobalamin-Mangel leiden. Auch in unserem Darm leben immerhin bis zu zwei Kilogramm (!) Darmbakterien, die uns bei der Verdauung helfen und Vitamine produzieren. E. coli, ein typisches Darmbakterium, produziert z. B. Vitamin K, das bei der Blutgerinnung eine wichtige Rolle spielt. Um die Versorgung mit Vitamin B12 zu sichern, würde unsere Darmflora allein aber nicht ausreichen, wir sind ja grundsätzlich als typische Allesfresser konzipiert und haben einen entsprechend kurzen Verdauungstrakt. Das ist beim Gorilla anders. Als extremer Pflanzenfresser besitzt er einen ausreichend großen Darmkanal, um genug Bakterien zu beherbergen und nicht an einem Cobalamin-Mangel leiden zu müssen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Biologiestudium, Universität Leipzig

fast. Sie essen auch Insekten und manchmal Eier. Man braucht relativ wenig B12.

Ich bin zwar für (fast) vegane Ernährung aber mit Bedacht. Wer absolut keinen Bock auf tierische Sachen hat sollte zumindest B12 und ein paar Kleinigkeiten beachten, kontrollieren und vorbeugen.

Ich esse ab und zu Milchprodukte und Eier und Honig. Ansonsten keinerlei tierische Sachen. Weil ich zum einen kaum einen pflanzlichen "Joghurt" gefunden habe der schmeckt und mir meine Gesundheit wichtiger ist als ein Dogma.

Was viel interessanter ist. Gorillas sind viel stärker als wir. Das zum Märchen der Fleischesser, man müsste Fleisch essen um Muskeln zu bekommen.....

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Beschäftige mich seit 40 Jahren mit Ernährung

Elefanten sind noch stärker und ernähren sich 100% pflanzlich, es gibt genug Protein in Pflanzen, damit ihre Körper so gross werden können, dass wissen Fleischesser nicht und machen falsche Behauptungen welche nur ihre schlechten Essgewohnheiten unterstützen sollen.

2
@eppursimuove

muss man eigentlich alles und jedes für die eigene Propaganda missbrauchen?

0
@Dahika

weisst du es als Fleischesser besser? Solange man nicht oder schlecht informiert ist werden solche hilflose Kommentare geschrieben, lerne deine eigene Anatomie/Physiologie um verstehen zu können worum es geht und gleichzeitig den Unterschied zwischen Fakten und Propaganda auszumachen.

1
@eppursimuove

Höre bitte auf, mich bekehren zu wollen. Lass es einfach. Ich esse Fleisch, weil es mir schmeckt. Ich mag es. besonders Lammfleisch.

0
@Dahika

ich habe keine Absicht dich oder jemand anderen zu bekrehren, richtig informiert zu sein hat aber noch nie geschadet, wenn es dir nicht passt, kommentiere mich nicht, sonst wird dein Kenntnismangel suchtbar.

1

stimmt - es gibt da ja auch diesen Body-Building-Weltmeister, der seit sehr vielen Jahren völlig vegan lebt !!

1
@gruenefeder

Anmerkung : Ich esse fast kein Fleisch. Und ich kenne einen Gewichtheber der zur Weltklasse gehört und sich pflanzlich ernährt.

Wie übrigens auch die für Kraft und härte bekannten Shaolin

Gruß und gutes Jahr 2020

1

Geht bei uns Menschen auch, letzthin habe ich im Kaufhaus eine Frau getroffen die mich ansprach, weil sie sah das ich meine B12 Vitamine kaufte. Sie war etwa in meinem Alter (54 - 59). Sie wirkte noch sehr jugendlich, war rank und schlank und hatte eine sehr sympatische Ausstrahlung. Sie erzählte mir das sie als 22 Jährige angefangen hatte vegan zu Leben, auch mit 2 Schwangerschaften und Geburten. Sie und die Kinder hätten nie ein Problem gehabt, nie Krank und so. Sie hat nie etwas supplementiert, einfach immer frisch gekocht. Sie arbeitet Nachts als Krankenschwester und treibe auch nicht speziell Sport.

Auch meinte ich von sollchen Usern hier schon gelesen zu haben.

Wie viele Orang-Utans hast du denn zu dem Thema befragt? Woher weißt du das die das NICHT bekommen. Die können das natürlich bekommen, wenn sie falsch ernährt werden. Aber in freier Wildbahn ernähren die sich von Sachen, die auf unserem Speiseplan nicht vorkommen und die größere Mengen B12 enthalten, Wurzeln zB.

Wurzeln enthalten kein B12. Nur die Erde auf den Wurzeln weil da Bakterien leben.

1

Was möchtest Du wissen?