Warum bekomme man von Biomilch Durchfall aber von Heumilch nicht?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Antwort ist genauso genial wie einfach, doch noch sehr unbekannt....habe sie aus Finnland gehört, wo Laktoseintoleranz und die entsprechenden Milchprodukte schon lange sehr verbreitet sind....

Neuerdings haben die jedoch dort festgestellt, dass unbehandelte Milch ( ich glaube weder pasteurisiert, noch homogenisiert) auch für Laktoseintolerante Menschen verträglich ist !!!

Grund seien wohl genau diese Fettkügelchen der Milch, die unbehandelt von unserem Körper anders bzw. nicht im Darm aufgenommen werden und eben nicht zu den bekannten Unverträglichkeitserscheinungen wie Durchfall führen und somit eine unbehandelte Milch durchaus vertragen werden kann....wäre das nicht genial? Zurück zum Ursprung und keiner hat mehr eine Unverträglichkeit...probiers doch mal und melde dich, ob das bei dir stimmt! Nur leider darf man in Deutschland ja keine unbehandelte Milch mehr verkaufen, glaub ich, oder?....:-((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Milch direkt vom Bauern sehr viel Fett enthält, ist es möglich, dass Du auf den hohen Fettgehalt reagierst. Ganz abgesehen davon, dass es durchaus auch die Bakterien sein können, wie einige hier schon geschrieben haben.

Heumilch ist ja auch nur ein Bezeichnung für die Fütterung der Tiere mit Heu. Es besagt nichts über die Behandlung der Milch (z. B. Fettgehalt einstellen, Pasteurisieren und Homogenisieren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist vermutlich auch nicht so einfach. Versuche ein anderes milchsäurebakterienhaltiges Getränk, wie z.B. Brottrunk, Sauerkraut- oder Gemüsesaft (ungekocht). Falls der Effekt der gleiche ist liegt es daran, daß sich die wertvollen Milchsäurebakterien im Darm ausbreiten und den unerwünschten Kulturen Nährstoffe und Platz wegnehmen. Diese sterben dann ab und werden ausgeschieden.

Danach würde ich wagen zu behaupten, der Senner kocht die Milch ab (pasteurisieren), der Bauer nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja schon viele richtige Antworten erhalten ergänzend Der Durchfall hält nur so lange an bis Dein Darm wieder in Ordnung ist dann hört das mit dem Durchfall auf. Die Milch reinigt deinen darm und so wird das was da nicht reingehört schnellstmöglich ausgeschieden .Was ja sehr gesund ist. Die Milch zu erhitzen macht das was so gut ist kaputt,die tollen kleinen Lebewesen die Deinem darm helfen sich zu regenerieren werden von der Hitze abgetötet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bauer verkauft dir Rohmilch, nicht erhitzt. Die darin enthaltenen Keime bekommen dir nicht. Koch die Milch kurz auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich034
23.08.2012, 22:51

Danke für die Info

1

Ich schätze, Du kaufst beim Bauern Rohmilch und nicht "Biomilch", oder verwechselst Biomilch mit (Bio-)Rohmilch. Diese Milch ist im Gegensatz zur "Heumilch" aus der Molkerei nicht erhitzt, UND das sollte auch dranstehen: "Vor dem Verzehr erhitzen", es sei denn, es ist sogenannte "Vorzugsmilch".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubber77
23.08.2012, 22:39

Was wäre "Vorzugsmilch"?

0
Kommentar von ich034
23.08.2012, 22:43

Rohmilch und Biomilch, was ist da der unterschied? Der Bauer hat mir gesagt dass er die Milch nach dem Melken auf 8 Grad runterkühlt, er füttert die Kühe ohne Silo.

0

Grundsätzlich sollten Erwachsene keine Kuhmlich konsumieren, Reis- oder Sojamilch ist für die Verdauung geeinet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die eine davon pasteurisiert?

Ansonsten einfach eine Frage der enthaltenen Bakterien...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich034
23.08.2012, 22:34

also die Heumilch ist schonend hocherhitzt

0

Was möchtest Du wissen?