Warum bekomme ich meine Tochter nicht trocken?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das gleiche Drama durch und rate Dir: Lass sie einfach in Ruhe. Meine Schwiegermutter hat mir immer Druck gemacht und sogar versucht, meinen Sohn zu zwingen - der Schuß ging nach hinten los. Ich habe dann vor Kindibeginn das Gespräch mit den Erzieherinnen gesucht und erfahren, daß man kein Kind vom Kindi ausschliessen darf nur weils noch nicht trocken ist. Habe damals auch versucht ihn ohne Windel rennen zu lassen - die nasse (oder besch....) Hose hat ihn nicht gestört. Ich hatte viele Töpfchen und Sitzverkleinerer fürs Clo - keine Chance. Dann habe ich einfach eine Treppenleiter mit integriertem Sitzverkleinerer fürs Clo gekauft und dann "zufällig" mal an der Toilette stehen lassen. Nach 2 Tagen konnte ich meinen Sohn (heimlich) beim hochklettern beobachten und nach weiteren 2 Tagen wollte er keine Windel mehr. Da war er fast schon 3 Jahre alt und ich bekam Vorwürfe von allem Seiten weil er nicht schon lange trocken ist. Aber: Ab diesem Tag ging nicht ein einziges Mal mehr was in die Hose. Ich sehe ja jeden Tag im Kindi wenn irgendeine Mama ne Tüte mit nasser Kleidung in die Hand gedrückt bekommt. Bei uns ist die nie passiert. Fazit: Er wurde sehr spät trocken, aber dann gleich endgültig. Also - laß Euch beiden Zeit. Oder hast Du schon mal ein gesundes Kind gesehen das mit 7,8 oder 9 Jahren noch in die Hose macht? Erwachsen werden sie noch früh genug. Alles Gute für Euch.

Ich kann dir leider hier nur einen Daumen hoch gene, würde dir aber wirklich gerne 10 bis hundert senden!!!!

0

Meine Kleine ist 2 1/4 J. Sie ist jetzt fast trocken, ab und zu beim Spielen geht auch mal was in die Hose. Habe die Windel einfach weg gelassen und sie immer mal wieder aufs Töpfchen gesetzt. Natürlich hat sie am Anfang auch sehr oft in die Hose gemacht und auch auf den Fußboden. Das ist aber ganz normal, alles muss erst gelernt werden.Biete ihr immer mal wieder das Töpfchen an, bloß nicht zwingen, das geht sicher nach hinten los. Es ist etwas anstregend aber es klappt ganz bestimmt auch bei Euch. Viel Erfolg!!!

Sauberkeitserziehung war gestern. Ich habe bei meinen beiden Großen auch diese Methode angewandt, da war das halt noch so. Mein drittes Kind habe ich einfach in Ruhe gelassen, ihn nicht gefragt und nichts. Er war urplötzlich von einem auf den anderen Tag sauber. Die ständige Nachfragerei "Mußt Du mal?" ist Streß - für beide Beteiligten. Auf den Topf oder aufs Klo setzen und vorlesen, geht ja am Thema vorbei. Das ist ja kein Ruhesessel, sondern dort geht man hin, wenn man sich erleichtern möchte. Mach mal gar kein Gewese um die Sache, vielleicht gibt es sich dann.

Allerdings hat eine Bekannte das Problem, daß der Schließmuskel der Blase des Kindes nicht richtig zu steuern ist. Sie hat jetzt ein Mittel vom Kinderurologen bekommen und seitdem klappt auch das. Alles mal überdenken.

kann ich so nur unterschreiben!!! Toilette-kein Ruhesessel Ihr Eltern macht euch zuviel Streß-übertragt den Streß aufs Kind ...ggf mit dem Arzt sprechen

0

sauberkeitserziehung bei einem 3 jährigem kind - wer kann mir einen rat geben, was ich machen soll?

meine tochter wurde im mai 3 jahre alt und trägt immer noch eine windel tagsüber (und auch nachts - aber das ist für mich ok) ich bin echt bald am verzweifeln, wie ich sie denn sauber bekommen soll. wir haben schon das fisher price lerntöpfchen, welches bei erfolg musik macht. morgens nach dem aufstehen gehen wir beide ohne gemecker aufs klo - mit erfolg. aber tagsüber, gibt es immer wieder mal gemotze, wenn sie mal gehen soll. ich schnapp sie dann und setze sie auf ihr töpfchen - größtenteils klappt es dann auch. wenn ich die windel weglasse, pinkelt sie meistens auf den boden, obwohl ich sie öfters darauf anspreche, wenn sie pipi muss, dass sie es sagen soll oder einfach gehen soll - ich geh ja dann auch mit. jetzt habe ich sie heute ihr pipi auf dem boden selbst wegwischen lassen, was sonst immer ich gemacht habe - ist das ein weg? auch im kiga muß sie immer daran erinnert werden und sagt nichts von sich aus. sie registriert, wenn pipi in der windel ist. dann sagt sie "ich hab pipi gemacht"! als wir heute draussen im garten waren, war die windel weg und das töpfchen stand auch mit draußen. die hose hat sie 3 mal nass gepinkelt, anstelle sich aufs töpfchen zu setzen. "ich habe keine lust" war ihre antwort. ist sie einfach noch nicht so weit, bzw. was kann ich noch unternehmen, damit das endlich mal klappt?

...zur Frage

Sollte ich meine 12 Jährige Tochter, nachts noch mal wickeln, oder kann das auch bis zum nächsten Morgen warten?

Hallo, 

Meine Tochter (12) ist nachts immer noch nicht trocken (wir warten das sich das von selbst regelt). Jetzt zu meiner Frage, seit neustem kommt sie nachts zu mir wenn sie eingenässt hat und will gewickelt werden, das wird langsam echt anstrengend. Erst haben wir drynites probiert die reichen aber nicht für die ganze Nacht bzw. schon mit extra Saug Einlage das ist zum einen teuer und das bekommt sie das mit der Saugeinlage und den Puder nicht richtig hin sich selbst zu wickeln. So benutzen wir normale Windeln die sind deutlich saug stärker aber das bekommt sie auch nicht hin die anzulegen, geschweige den die Reinigung ihres Körpers und des ein cremens und puderns. Und das anlegen ihres Bodys. Kann ich sie nachts wieder ins Bett schicken zum schlafen mit der nassen Windel oder soll ich sie wickeln? Bzw wie lange kann ich sie in der nassen Windel lassen? 

Danke für alle antworten 

...zur Frage

Windel mit 5

Hallo Mein Sohn Trägt noch Windeln im Kindergarten Pinkelt er noch in die Hosen und macht auch noch sein Großes Geschäft in die windel. Am Nesten morgen ist seine Windel Sehr Voll und er wird im August 6 Jahre alt wie sollen wir ihn bis zum Sommer Trocken bekommen macht auch Extra in die Hose ob wohl er weis das es Ärger bekommt wen er Groß in die Windel macht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?