Warum bekomme ich mein Paket plötzlich per Nachnahme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die haben das Paket nicht per Nachname geschickt. Das ist ein Irrtum. Pakete aus Amerika laufen über den Zoll. Dort wird es verzollt und nach dem Warenwert die Einfuhrumsatzsteuer (Vergleichbar bzw. Ersatz für Mehrwertsteuer auf Ware im Inland) berechnet. Diese Steuer zahlt das Unternehmen, welches die Einfuhr- und Zollformalitäten abwickelt, vorab und holt es sich bei der Auslieferung vom Kunden wieder. Das ist der Betrag, den jetzt zahlen musst. Das ist eine Steuer und hat mit Versandkosten nichts zu tun. Du kannst der Firma in Amerika nichts vorwerfen. Die haben wahrscheinlich alles richtig gemacht. Bevor Du eine solche Bestellung im Ausland auslöst, solltest Du Dich über die Einfuhrbestimmungen informieren, denn Steuern und Zölle können ein Schnäppchen schnell zu einem Verlustgeschäft machen.

Hast du einen Beleg darüber, dass du es ohne Nachnahme bestellt hast?

Ohne Beleg o.Ä. wird es schwierig, wieder an dein Geld zu kommen..

JA ich hab einen Beleg bekommen..

0
@biglady87

Scan den Beleg ein, fax/ sende ihn per Mail zu der Firma und schreibe ihnen, dass du nicht per Nachnahme gewählt hast, aber dennoch 30€ Nachnahmgebühren zahlen musstest.

Daraufhin müssen diese dir dein Geld zurückerstatten, weil es ihr Verschulden ist.

0

Sowas kommt öfter vor, wenn man Sachen aus dem Ausland bestellt.

Wenn der US Lieferdienst keine VErträge mit deutschen Firman hat, berechnen die zB auch nochmal geld für den Transport.

Ich weiß jetzt nicht genau, wie das bei dir gelaufen ist, aber so könnte der Betrag auch zustande kommen.

Kann es sein, dass das eine Zollgebühr ist?

Wenn Du Neuware außerhalb der Eurozone bestellst, kannst Du - wenn es nichts total billiges ist - eigentlich damit rechnen, dass es einen Zollaufschlag gibt.

Die treiben das dann bei Lieferung des Paketes ein. Müsste aber ein Zollaufkleber drauf sein...

Ich glaube dann muss man aber zum Zollamt fahren und das Paket dort abholen und direkt die GEbühr bezahlen.

War bei mir zumindest bislang immer so.

0

doppelppost.

0

Meine Kollegin bestellt immer viel aus Amerika und sagt immer den Verkäufern Sie sollen es als "Geschenk" angeben,damit die Zollgebühren entfallen, hat bei ihr immer geklappt. Ja ich werde das Paket nochmals anschauen, vielleicht finde ich einen Zollaufkleber oder sowas

0

Was möchtest Du wissen?