Warum bekomme ich leicht Hass?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mehr oder weniger geht das den meisten Menschen so.
Zumindest von denen, die ich kenne.

Aber da das nicht wirklich gut für dich und die andern ist, wirst du mit der Zeit lernen, deine Wut zu kanalisieren, wenn du klug bist:

  • Manchmal sagtst du einfach deine Meinung, und von von all den Katastrophen, die du dir vorher ausgemalt hast, tritt meist exakt Null wirklich ein. Du magst doch ehrliche Menschen? Nun ja, alle ehrlichen Menschen mögen ehrliche Menschen.
  • Manchmal kann man auch einfach mal die Klappe halten, und das Positive in Menschen sehen. Das lässt sich lernen. Es soll ja Menschen geben, die nur eine positive Fähigkeit haben, anderen als schlechtes Vorbild zu dienen. Ich kennen keinen solchen Menschen, und wenn ich einen kannte, habe ich das vergessen oder verdrängt.
  • Es bleibt natürlich immer noch was übrig, und das solltest du einfach etwas zügeln. Also Mordgedanken auf eine Stunde pro Tag, Massenmordgedanken auf ca. 10 Minuten und Völkermordgedanken am besten komplett.

Es kommt doch nicht darauf an, wie dumm die anderen Menschen sind.
Es kommt auch nicht darauf an, wie dumm oder klug du bist.

Es kommt darauf an, wie klug du einfach das richtige tust und lernst.
Das heißt nicht, dass du dich ändern musst, es heißt, dass du dich weiterentwickeln wirst.

Gehen dir zuweilen die Alten Säcke auf die Nerven, die erzählen, dass sie viel zufriedener sind als in Jungen Jahren?
Obwohl du ihr Leben gar nicht so prickelnd findest?
Vielleicht sind die ja gar nicht so dumm, und haben ihr prickelndes Leben einfach hinter sich, und jeden Moment genossen.

Sie mögen ihre Mitmenschen, und/oder haben freiwillig nur mit solchen Kontakt, die sie mögen.
Sie mögen sich selbst, weil halt kein Mensch fehlerlos ist, und schlimmere kennt man ohne Ende, und wer einen nicht mag, der lässt es halt bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das es völlig normal so ist, kenne auch leute bei denen das so ist und es gibt auch wirklich viele dumme menschen, wenn du das nicht mehr willst, würde ich dir karate empfehlen, da kannst du dich austoben und lernst dein gegenüber zu respektieren, war zwar nie aufbrausend hatte aber damals ein aggressionsproblem und karate hat mir geholfen! Es ist aber schlecht sowas zu unterdrücken, oder es anderen frontal ins gesicht zu sagen, besser ausgleich schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du erkennst Dummheit in einer Person durch einen Satz nicht. Du interpretierst, beurteilst seinen Satz als dessen Dummheit.

In deinem Ur-teil begehst du einen entscheidenden Fehlschluss. Du nimmst seinen Satz als einen Teil seiner ganzen Person auf und beziehst diesen auf die ganze Person. Dieses Ur-teil(chen), der Satz, macht dann für dich die ganze Person aus. Obwohl der Satz vielleicht nur ungelenk war oder ...

Das fatale an solchen Ur-teilen ist, dass sie einer unzureichenden und unzulässigen Induktion folgen. Aus einem Teil auf das Ganze zu folgern. Diese Unzulässigkeit gilt sowohl in der Mathematik als auch in der Philosophie.
Mit 16 Jahren sollte man(n) sich noch zugestehen in einem Lernzustand zu sein.

Ich grüße Dich und bleib gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du älter wirst, dann merkst du das du so nur schwer einen Platz in der Gesellschaft finden wirst. Freunde werden sich von dir abwenden, neue Leute wirst du nicht mehr kennen lernen.Irgendwann wirst du dann mal der seltsamme Typ sein, den alle meiden.

Soziopathie ist dein Stichwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
04.07.2016, 07:55

Ich glaube nicht, dass der FS ein Soziopath ist, denn einem echten Soziopathen sind seine Mitmenschen eher egal, zumindest, was die emotionale Seite anbelangt. Andererseits sind Soziopathen bzw. vor allem Psychopathen wunderbar in der Lage, in einer Gesellschaft zu »funktionieren« und nach außen hin den besten Eindruck zu vermitteln. Manche machen aus ihren Defiziten auch Stärken, besonders wenn es um Politik oder Wirtschaft geht, wo der Weg nach oben »mit Leichen gepflastert« sein kann.

1
Kommentar von Nirakeni
04.07.2016, 07:59

Mit dem Wort "Soziopathie" solltest du vorsichtig umgehen. Das ist eine Diagnose die du nicht so einfach stellen darfst und die ganz gewiss nicht auf den Fragestellenden zutrifft.

0

Deine Emotionen, deine Aufregung schaden dir auch körperlich. Der Blutdruck erhöht sich, dein Herz schlägt schneller. Wenn du überlegst, dass das sehr häufig passiert solltest du unbedingt ein Medikament einnehmen, dass dich dämpft und du wieder ausgeglichen und gelassen leben kannst.

Oft ist der Auslöser eine Überforderung, Stress. Stress kommt auch von außen, z. B. ständige Beschallung (Musik, Sprache usw.) und natürlich die Pflichten die du erfüllen sollst.

Gehe zu deinem Hausarzt und lass dir etwas zur Beruhigung geben. Es gibt schon sehr gute Medikamente die genau dieses Problem beheben.

L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in eine Psychotherapie, dann erfährst du es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MysteriousBoy
04.07.2016, 12:11

Also ein erleuchtetes Genie soll in eine Psychotherapie!? Witzig! :)

0

 Ich hab auch so meine paar Menschen die ich aufgrund Ihrer Art nicht mag, dennoch wünsche ich Ihnen nicht gleich ein Qualvolles Ableben. So ist nun mal das Leben. Man kann sich ja nicht mit jedem verstehen. Ich bin sicher  es gibt auch einige Menschen die Dich mit ausstehen können. In einem Deiner Kommentare hast Du gesagt Du wärst ein Erleuchteter. Dann solltest Du allerdings bereits auf aaaaaaalllleees eine Antwort haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich auch von mir.

Dass du leicht Hass bekommst könnte daran liegen dass du genervt bist. Vielleicht hast du zu viel Stress in dein leben und musst einfach mal nix tun und dich entspannen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?