Warum bekomme ich keinen Stromschlag wenn ich vom Boden isoliert bin?

5 Antworten

Mit Stromschlag meint man einen gefährlichen Strom der dauerhaft fließen kann.

Statische Ladung zählt man nicht als Stromschlag da die Energie und der Schaden im Körper zu gering sind um gefährlich werden zu können.

Der Menschliche Körper hat eine elektrische Kapazität von etwa 4pF und kann Spannungen von nicht mehr als 2kV aufbauen ohne dass es vorher zu irgendeiner spontanen Entladung kommt. In der Praxis sind es fast immer weniger als 1kV.

Das sind die Werte die bei einem ESD (Electro Static Discharge) Test angenommen werden um z.B. zu prüfen ob ein Handy oder Laptop durch bloßes anfassen kaputt gehen können. Hier sind üblich:

  • 1kV einfache Consumergeräte
  • 2kV Industrie und gehobene Consumergeräte (Handys, Tablets, etc)
  • 4kV Medizin, Militär und Raumfahrt
Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Dankesehr

0

Strom kann immer nur fließen wenn der Stromkreis geschlossen ist. Und das wäre er dann aber über einen sehr hohen Übergangswiderstand. D. h . es findet eine sehr lansame Entladung statt, von der du nichts spürst.

Weil durch die Isolierung kein geschlossener Stromkreis entsteht und daher auch kein Strom fließen kann.

Strom fließt ja schon, nur eben sehr kurz bis die Kapazität meines Körpers gesättigt ist. ging mir nur darum, warum man dies nicht wahrnehmen kann. dafür hab ich das beispiel mit der kontaktladungsübertragung zweier metallkugeln erwähnt

0

Damit Srom fliessen kann mus immer ein Stromkreis geschlossen sein. Wenn man auf einer Isoliermatte steht, ist der Kreis an der Stelle unterbrochen.

Strom fließt ja schon, nur eben sehr kurz bis die Kapazität meines Körpers gesättigt ist. ging mir nur darum, warum man dies nicht wahrnehmen kann. dafür hab ich das beispiel mit der kontaktladungsübertragung zweier metallkugeln erwähnt

0

Dein Körper lädt sich statisch auf!

Was möchtest Du wissen?