Warum bekomme ich keine Wohnung oder Antworten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du suchst in einer der gefragtesten Kategorien in einer Großstadt mit Uni.

Leg dich auf die Lauer, das Semester neigt sich dem Ende zu, einige werden abbrechen, umziehen, sind fertig mit dem Studium. Mach Aushänge an der Uni, schalte selbst eine Anzeige, klapper spätestens alle zwei Tage sämtliche Immobilienportale ab. Oder frag deinen Vater, ob er einen Makler bezahlt, der diese Wohnungssuche übernimmt.

Wenn du Wohnungen findest, aber dich der Vermieter nicht will: Verdeutliche, dass du die Bude nicht in Schutt und Asche legen willst und nicht vor hast, das Haus durch Drogen und Parties aufzumischen. Steuer aktiv gegen die wichtigsten Vorurteile. Vor die Wahl gestellt, einen Studenten zu nehmen, der am Ende das Haus durch laute Musik und feierwillige Freunde stresst oder einen ruhigen Enddreißiger, der gerade von der ersten Scheidung auf dem Zahnfleisch geht und vermutlich auch länger bleibt als ein paar Semester, wen würdest du ins Haus holen? ;)

Evtl sollte dein Vater die Vermieter anschreiben. Zumindest hat es bei mir Wunder geholfen. Auch ich habe in einer wohnungsknappen Stadt Vermieter angeschrieben und wie ich inzwischen weiss kommen über 100 Bewerber auf ein Zimmer, dementsprechend wird schnell aussortiert. Eine Bewerbung für das Kind von einem vertrauenswürdigen Elternteil macht sich in diesem Fall gut(Ist zwar nicht meine Art, aber danach hatte ich sofort eine Wohnung).

Worüber suchst Du denn Wohnungen? 

Immoscout, ebay Kleinanzeigen, Facebook Gruppen, Makler 

0
@SmartViewYTC

Ich bin in diesem Monat noch umgezogen und habe genau so lange gesucht. Ich bin zwar über Ebay-Kleinanzeigen fündig geworden, finde aber das die Seite Immowelt super ist. 

Habe aber auch immer wieder gemerkt, dass eine Anfrage über die Internetseiten nichts bringt. Ruf am besten überall an und frag direkt nach einem Besichtigungstermin.

1

Was möchtest Du wissen?