Warum bekomme ich bei schon geringer Wärme so schnell einen roten Kopf?

2 Antworten

Bist du sehr hellhäutig? Bei blonden hellhäutigen Menschen habe ich das schon oft beobachtet. Ansonsten lass mal deinen Blutdruck checken, vielleicht ist der zu hoch.

Ja, ich habe eine helle Haut. Mein Blutdruck wird öfters gemessen, da ich ein bestimmtes Medikament brauche, das zu Herz- und Kreislaufschwierigkeiten führen kann. Außerdem besitzt mein Freund ein Blutmeßgerät nach seinem Herzinfarkt, das ich auch öfters benutze.

0

Ich denke das der Blutdruck in diesem Moment steigt, und der Körper nicht so schnell hinterherkommt das dadurch der rote Kopf entsteht.

Was meinst Du mit "und der Körper nicht so schnell hinterherkommt"? Normalerweise sollte ja der Blutdruck nur bei Wärme nicht steigen, oder?

0

Ich werde beim Sport immer so schnell rot?

Hallo, Ich werde beim Sportunterricht immer sehr schnell rot und das nervt mich.... auch wenn ich noch total fit bin im Sportunterricht hab ich immer schon einen ganz roten Kopf. Vor allem ist es mir auch peinlich weil meinen anderen freunden das nicht passiert und ich dann immer als einzige in der Pause mit rotem Kopf da sitze

...zur Frage

Beim Sport immer extrem roten Kopf und schwitzen, was tun?

Immer wenn ich Sport mache läuft mein Kopf extrem rot an, manchmal bekomme ich auch totale Kopfschmerzen und es pocht. Mir wird auch manchmal schwarz vor Augen... (Passt ja irgendwie nicht zusammen, oder? Gute Durchblutung + Schwärze) außerdem schwitze ich extrem viel beim Sport, was mich extrem stört. Ich brauche nur eine schwere Einkaufstüte tragen und die Tropfen laufen wie ein Wasserfall, alles ist nass und die Haare werden dadurch wieder fettig. Ich kann ja nicht ständig duschen, nur weil ich mal eben zur Bahn gelaufen bin, oder einkaufen war. Eigentlich schwitze ich ja allein schon im sitzen, wenn es warm unter den Achseln wird.

Und ja ich benutze Deo! (Für den Fall, dass hier wieder irgendwelche Kommentare kommen) Riechen und triefen tuts trotzdem.

Dabke im Vorraus

...zur Frage

Hilfe! Wie kann ich mich zum Sport motivieren?

Hallo zusammen,

also mir geht es jetzt schon seit Jahren nicht so gut: Depressionen, Rückenprobleme (Morbus Scheuermann), ständig Kopfschmerzen. Ich bringe kaum einen Tag mit Vorlesungen durch, weil ich so schnell müde werde oder eben Schmerzen habe/bekomme. Manchmal komme ich morgens nicht ein mal aus dem Bett. Die Depressionen sind zum Glück grösstenteils überwunden, aber wenn das so weiter geht, habe ich Angst, dass ich einen Rückfall haben könnte.

Ich bin natürlich schon auf alle möglichen Ursachen untersucht worden. Die "kleinen" Sachen wie Vitamin/Eisenmangel werden behandelt und ich mache regelmässig Physio. Es hilft insofern, dass es nicht schlimmer wird, denke ich. Ich habe mich natürlich erkundigt, was ich sonst noch tun könnte und mir wurde schon von wirklich vielen Fachleuten zu mehr Sport geraten:

Das ist mein Problem. Ich will wirklich Sport machen, weil ich hoffe, dass es mir dann besser geht. Aber ich habe tausend Ausreden: Ich HASSE Sport! Als ich es zum letzten Mal versucht habe, habe ich erst mal noch mehr Kopf-/Rückenschmerzen bekommen. Der Muskelkater macht es für mich noch schwieriger, die darauf folgenden Tage zu bestehen. Ich wohne in einer neuen Stadt wegen dem Studium, das heisst, meine Freunde sind nicht hier, mit denen ich Sport machen könnte. Meine neuen Freunde wohnen auch nicht so nah bei mir, dass man ohne grösseren Aufwand etwas zusammen machen könnte. Und je mehr Aufwand, desto schlimmer finde ich es. Meine beiden Mitbewohner sind entweder nicht da oder haben keine Zeit, wenn ich Zeit hätte. Beim Joggen bekomme ich schlimme Knieschmerzen, beim Schwimmen kann ich nicht richtig Atmen (das liegt am Rücken, ich war früher eine sehr gute Schwimmerin und habe auch verschiedene Techniken gelernt). Ich schäme mich auch beim Sport, weil ich genau gar nichts kann. Ich schaffe keine Liegestütze, nicht mal eine Rumpfbeuge und ich komme wirklich schnell ausser Atem.

Habt ihr mir Tipps, wie ich überhaupt mal anfangen könnte? Wie könnte ich möglichst viele dieser Punkte aus dem Weg räumen? Oder vielleicht sind einige dieser Punkte gar nicht wichtig, wenn man mal rational darüber nachdenkt. Ehrlich gesagt hat es mir schon etwas geholfen, alles mal aufzuschreiben. Jetzt sehe ich wenigstens, wo die Probleme sind. Aber ich weiss nicht so recht, wie ich das alles angehen soll. Wie soll ich mich zu Bewegung motivieren, wenn ich es nicht mal durch den Alltag schaffe, ohne sooooo müde und erschöpft und von Schmerzen geplagt zu sein?

Danke für alle ernst gemeinten Antworten!

Gruss

Jananas

...zur Frage

Rosazea - ein Todesurteil

Hey

ich bin 18 Jahre alt und habe seit etwas einem Jahr Rosazea.

Bei mir ist es noch nicht sooo schlimm, ich bin immer n bisschen rot an den Wangen und Nase, habe an den Wangen ein paar sichtbare Äderchen und manchmal bekomme ich einen roten, heißen Kopf.

Aber auch meine Augen sind betroffen und das nervt tierisch.

Jedenfalls möchte ich mit so einer Krankheit nicht leben... kann man da nichts vernünftiges gegen tun? Ich meine, was bringen cremes, die die Symptome bekämpfen sollen, wenn sie weder das tun noch in irgendeiner weise die ursache der Krankheit behandeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?