Warum bekomm ich kein Kater?

5 Antworten

Es gibt Leute, die kriegen halt von Haus aus keinen Kater. Ich hatte auch noch nie einen. Freu dich einfach darüber ^^

B.z.w. freu dich nicht darüber. Die Dehydrierung findet natürlich trotzdem statt und man kann seinem Körper große Schäden zufügen ohne das man es merkt.

0

Nun, wie alt bist du denn? Jüngere Leute kriegen seltener Kater, da sie Alkohol besser abbauen können. Keine Angst, in ein paar Jahren wirst auch du deinen Kater kriegen.

Nein genau das ist nicht der Fall, sie können Alkohol schlechter abbauen, viel schlechter als Erwachsene. Der vollständige Alkoholabbau dauert beim Erwachsenen ca. 3 Tage, also nach 3 Tagen kann man im Blut nicht mehr feststellen ob er Alkohol getrunken hat oder nicht. Bei Jugendlichen dauert dies über 3 Wochen.

0

Ohne dich angreifen zu wollen, aber mit 17 und diesem Konsummuster legst du die besten Voraussetzungen vor um ein Alki zu werden! Und mal so am rande, Komma-saufen ist das schlechteste was du deinem Körper antun kannst, vor allem in deinem Alter! Ich würde mir keine Gedanken darüber machen warum ich keinen Kater bekomme, sondern eher Gedanken darüber machen ob ich nicht schon auf dem besten weg zum Alki bin.

noch nie einen Kater gehabt

Ich habe noch nie einen Kater gehabt und habe wahrlich schon reichlich gesoffen, wenn ich denn mal was trinke. Selbst nach 1 Flasche Wodka, ca 1 Flasche Martini insgesamt (bianco und rosso) und 2 Whiskey-Cola hatte ich keinen Kater (ich war danach so besoffen, daß ich vom Sattel meines Fahrrads nach hinten rutschte als ich einen Bordstein runterfuhr mit ca 5km/h - gefühlte 2,5 promille). Und wenn ich nich so gut drauf gewesen wäre, wäre ich schon nach der halben Flasche Wodka auf Klo gelaufen. Aber selbst, wenn ich das Klo mal ganz lieb hatte, hatte ich danach keinen Kater. Ich fühle mich am nächsten Tag immer, als wäre nichts gewesen. Was mich natürlich freut g

Was ich davor oder dazu esse ist auch immer sehr unterschiedlich, aber so wahnsinnig viel ist das nicht und mein BMI ist eher zu niedrig als irgendwas anderes.

Oder gibts es einfach Menschen, die mit den Abbauprodukten besser klar kommen als die Meisten? (ob ich mit oder ohne offenem Fenster schlafe wirkt sich darauf aus, ob ich am nächsten Morgen kurzzeitig Sodbrennen habe oder nicht, wenn mir zB der Geruch von Schnaps oder Likör in die Nase kommt - einmal erlebt bisher).

Weil ich noch keine vernünftige bei anderen Fragern gesehen habe, sondern immer nur auf "dann hast du noch nich genug getrunken" gestoßen bin, stelle ich auch mal diese Frage.

...zur Frage

Bin ich immernoch betrunken?

Also am Freitag abend/ Samstag früh, habe ich mir richtig schön die Kante gegeben, also mit allem drum und dran - Filmriss und übergeben. Gestern ging es mir noch gut, also ich hab mich noch angetrunken gefühlt und heute ist es aber immernoch so? Kann das sein, dass ich so viel getrunken habe? Oder ist das ein Kater - ich hatte noch nie einen, obwohl ich schon öfter einen Absturz hatte, aber mit Kater verbinde ich auch eher Übelkeit und Kopfschmerzen. Weiß jemand was das sein könnte?

...zur Frage

Zu viel Alkohol, kein Kater aber komische Nebenwirkungen?

Hallo :) Gestern habe ich dank Karneval sehr viel Alkohol getrunken bzw. viel zu viel durcheinander getrunken (Wodka, Wein, Bier, Sekt, Sambuca, Tequila, Berentzen Shots). Ich vertrage eigentlich sehr wenig, sprich: Ich übergebe mich sehr schnell. Predigten kann ich jetzt auch nicht gebrauchen, ich weiß auch selbst das Alkohol nicht gut ist und das nicht so schlau war, aber ihr kennt ja Karneval. Meine Situation: Ich habe mich gestern komischerweise nicht übergeben und habe heute mit dem größten Kater gerechnet, der aber nicht da ist. Ich fühl mich fit und hab nichtmal leichte Kopfschmerzen, was mich aber wundert da man den Alkohol doch irgendwie verarbeiten und abbauen muss!? Nun ist mir aber aufgefallen das ich mich etwas 'komisch' fühle, also so wie neben der Spur oder weggetreten zu sein. Habe auch irgendwie ganz leichte Paranoia, vor allem wenn ich die Augen zu mache und schlafen will. Ich weiß das klingt merkwürdig. Eben haben auch starke Bauchkrämpfe angefangen, die hin und wieder kurz kommen aber das müsste ja normal sein. Habe auch das Gefühl das ich total kleine Pupillen hab. Finde das sehr merkwürdig das ich den Alkohol auf diese Art und Weise verarbeite bzw. frage ich mich ob das normal ist und wirklich nur vom Alkohol kommen kann? Vielleicht kann mich ja jemand wenigstens ein bisschen beruhigen und hat vielleicht Tipps wie das schneller weggeht. Vielen Dank!

...zur Frage

Warum fühle ich mich tagelang dumm am Tag nach Alkoholkonsum?

Ich bin 18 Jahre alt und gehe in eine höhere Schule. Ich bin eigentlich halbwegs gut in der Schule und schreibe nur 2er und 3er. Natürlich gehe ich mit meinen Freunden am Wochenende öfters in eine Disco oder in ein Lokal. Ich hab jetzt 3 Monate keinen Alkohol getrunken und erst am Samstag wieder einmal! Ich bin mir jetzt drauf gekommen, dass ich mich richtig dumm fühle ab dem Tag danach. Ich verrede mich die ganze Zeit, mir fallen die einfachsten Wörter nicht ein und ich kann mich nicht konzentrieren! Das gleiche ist mir passiert, als ich einmal Gras geraucht habe

Kann mir jemand helfen, ich verzweifle! Ist das eine "Krankheit" oder hat jemand das selbe Problem?

Ich freue mich über jede Antwort DANKE

...zur Frage

Party, Alkohol und Auto...

Hey Leute,

morgen ist eine Party zu der ich eigentlich gerne mit dem Auto fahren würde. Ich bin noch Fahranfänger, darf also nur mit 0.0 fahren.

Wir waren letztens mal in ner Kneipe, sind um 20 Uhr da rein, um 3 Uhr wieder raus, ich hab gegen 11 einen Ouzo getrunken und bin um 3 in der Hoffnung das ich nichts mehr intus habe und wenn dann nicht erwischt werde los gedüst. Natürlich gabs ne allgemeine Verkehrskontrolle, Ergebnis vom Pusten war aber 0.0!

Ich hab mich ein wenig erkundigt (Webseiten wie "Kenn dein Limit!" und unser Bekannter (der kümmert sich um Menschen mit Alkoholproblemen und ist Arzt)) und bin jetzt auf dem Stand das ich wirklich davon ausgehen kann, dass mindestens 0.1 Promille, normalerweise sogar fast 0.2 Promille pro Stunde abgebaut werden.

Soweit so gut.

Wie siehts aber mit dem Alkohol an sich aus? Da streiten sich meine Quellen, jeder Rechner spuckt mir z.B. nach einem Tequila ein anderes Ergebnis aus obwohl die Werte gleich sind. Diese Puste-Geräte die man online kaufen kann sind ja auch alle eher sehr ungenau, jedenfalls was die Erfahrungsberichte angeht.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich wollte nur fragen, ob es, wenn ich morgen da bin und bis 0 Uhr ungefähr 0.4 Promille intus habe, sicher ist das ich zwischen 5 und 6 Uhr wieder bei 0.0 ist?!

Liebsten Dank für eure Hilfe, TheGeNi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?