Warum beinhaltet das Burkaverbot in Österreich?

19 Antworten

Es ist so, dass dieses Gesetz die Verhüllung in einer Weise verbietet, die ein Identifikation unmöglich macht. Da ein Gestz aber neural formuliert werden muss - ein definitives Vollverschleierungsverbot würde der Religionsfreiheit widersprechen - kommt es eben zu solchen komischen Situationen. Diese werden dann meist durch Verordnungen geregelt.

Es ist aber auch bekannt, dass in Ländern, in denen bereits ein solches Verbot besteht, islamfaschistische Trägerinnen oft eine Atemschutzmaske anlegen, um das Gestez zu umgehen. Auch das wollte man damit verhindern.

Das ist kein Burkaverbot sondern ein Verhüllungsverbot und dazu zählt alles was andere Menschen daran hindert dein Gesicht zu sehen. Leider fallen auch solche Masken darunter. Deine Mutter wird aber sicher ein Attest haben, warum sie diese Maske aufhaben muss. Damit wäre eine Ausnahme gegeben.

Generell geht es ja darum, dass man Leute bei Demos erkennt. Leider hat sich die Diskussion, wie immer, selbständig gemacht und wird nur noch auf Burkas reduziert. War beim Mitarbeiterschutzgesetz wo es ums Rauchen ging nicht anders.

(2) Ein Verstoß gegen das Verhüllungsverbot gemäß Abs. 1 liegt nicht vor, wenn die Verhüllung oder Verbergung der Gesichtszüge durch Bundes- oder Landesgesetz vorgesehen ist, im Rahmen künstlerischer, kultureller oder traditioneller Veranstaltungen oder im Rahmen der Sportausübung erfolgt oder gesundheitliche oder berufliche Gründe hat.

 

 

Danke das klärt meine Frage :)

0

Was möchtest Du wissen?